Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Alemannia Aachen

Alemannia Aachen

2
:
1

Halbzeitstand
1:0
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04


ALEMANNIA AACHEN
FC INGOLSTADT 04
15.
30.
45.



60.
75.
90.







Ingolstadt mit unnötiger Niederlage

Stieber schießt Aachen zum Sieg

In einer spielerisch eher schwachen Partie setzte sich Alemannia Aachen zu Hause gegen den FC Ingolstadt mit 2:1 durch. Die Hausherren gingen früh in Führung, überließen den Gästen danach jedoch zu viel vom Spiel. Dies ging fast ins Auge, am Ende jubelte die Elf von Coach Hyballa trotzdem über drei Punkte.

Benjamin Auer
Bejubelte bereits in der 5. Minute die Führung von Aachen: Angreifer Benjamin Auer.
© picture-allianceZoomansicht

Aachens Trainer Peter Hyballa nahm im Vergleich zu dem torlosen Remis bei Hertha BSC keine Veränderung in seiner Startelf vor.

Ingolstadts Trainer Michael Wiesinger baute sein Team nach dem 1:1-Remis gegen Karlsruhe auf zwei Positionen um: Im Mittelfeld begann Gerber an Stelle von Zielinsky und Wittek ersetzte Metzelder.

Den ersten Warnschuss gaben die Gäste aus Ingolstadt ab, Hartmanns Schuss aus rund 18 Metern parierte Aachens Schlussmann Hohs ohne Probleme 3.). Die Hausherren schlugen zurück und gingen bereits in der 5. Minute in Führung. Nach einer weiten Flanke von Stieber stand Angreifer Auer im Abseits, die Fahne des Assistenten blieb jedoch unten. Der Stürmer nahm den Pass locker an und hatte keine Probleme, den Ball im leeren Tor zur 1:0-Führung unterzubringen. Leer war der Kasten deshalb, weil Torwart Kirschstein die Flanke falsch berechnet und deshalb sein Tor verlassen hatte.

Die Elf von Coach Hyballa blieb am Drücker, nach Fehler von Gerber kam der Ball zu Arslan, dessen Schuss aus halbrechter Position ging jedoch neben das Tor (20.). Stieber versuchte es aus rund 20 Metern, der Ball verfehlte das Gehäuse um rund einen Meter (23.).

Die Gäste sammelten sich und kamen mit Fortdauer besser in die Partie. Die Elf von Trainer Wiesinger hatte mehrfach die Chance auf den Ausgleich. Zuerst verfehlte Gerber nach Freistoß von Leitl mit einem Kopfball aus rund fünf Meter das Tor (25.). Noch mehr Glück hatte Aachen, als der Schuss von Buchner nach Flanke von Gerber nur an die Latte ging (28.). Ingolstadt bestimmte nun das Spielgeschehen, Buchner versuchte es mit einen Distanzschuss (40.), der Ball ging knapp über das Tor, so dass es bis zur Halbzeit bei der 1:0-Führung für Aachen blieb.

Ingolstadt bejubelt den zwischenzeitlichen Ausgleich
Die Ingolstädter nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich: Moritz Hartmann (Zweiter v.r.) war der Torschütze.
© picture-allianceZoomansicht

Nach Wiederbeginn wartete Aachen zunächst ab, man überließ den Gästen den Spielaufbau. Ingolstadt hatte zwar mehr von der Partie, Chancen blieben jedoch Mangelware. Beim einem Distanzschuss von Wittek (68.) zeigte sich Hohs sicher. Weniger später jubelte Ingolstadt über den Ausgleich: Müller fabrizierte im eigenen Strafraum eine Kerze, Hartmann sprang sieben Meter vor dem Tor höher als Torwart Hohs und köpfte zum verdienten 1:1-Ausgleich ein (68.). Ingolstadt blieb die bessere Mannschaft, Aachen zog sich zu weit zurück und spielte zu passiv. Die Gäste hatten mit einem Kopfball von Wittek (78.) die beste Möglichkeit zur Führung.

Wie aus dem Nichts gelang Aachen dann die abermalige Führung: Nach Fehler von Matip kam der Angreifer am Strafraum an den Ball und traf mit links trocken zum 2:1 (80.). Ingolstadt kam zu keiner zwingenden Chance mehr, es blieb beim glücklichen Sieg. Die Alemannia machte durch den Heimerfolg einen Sprung auf den achten Rang in der Tabelle, Ingolstadt ist nun Vorletzter.

Alemannia Aachen trifft am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr auswärts auf den VfL Bochum. Einen Tag früher bekommt es der FC Ingolstadt zu Hause um 13 Uhr mit dem FSV Frankfurt zu tun.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Alemannia Aachen
Aufstellung:
Hohs (4,5) - 
Fl. Müller (4) , 
Stehle (4) , 
Feisthammel (2) , 
Achenbach (4,5) - 
Kratz (3,5) - 
Höger (4) , 
Uludag (4,5) - 
Arslan (4)    
Auer (3,5)            
Stieber (3)    

Einwechslungen:
69. Junglas für Arslan
84. Gueye für Auer

Trainer:
Hyballa
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Kirschstein (5) - 
Görlitz (3) , 
Pisot (4,5) , 
M. Matip (5) , 
T. Fink (3,5) - 
A. Buchner (2,5) , 
Wittek (4)        
Leitl (4)            
Gerber (3,5)    
S. Hofmann (3,5) , 
Mo. Hartmann (3)    

Einwechslungen:
61. Dedola für Leitl
81. Zielinsky für Gerber
84. Wohlfarth für Wittek

Trainer:
Wiesinger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Auer (5., Linksschuss, Stieber)
1:1
Mo. Hartmann (68., Kopfball)
2:1
Stieber (80., Linksschuss)
Gelbe Karten
Aachen:
-
Ingolstadt:
Leitl
(2. Gelbe Karte)
,
Wittek
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
17.10.2010 13:30 Uhr
Stadion:
Tivoli, Aachen
Zuschauer:
16867
Schiedsrichter:
Tobias Christ (Münchweiler)   Note 3,5
hatte die faire Begegnung im Griff und lag lediglich beim 1:0 von Auer daneben, als er eine knappe Abseitsstellung des Torschützen übersah.
Spieler des Spiels:
Tobias Feisthammel
gewann in der Abwehr praktisch alle entscheidenden Zweikämpfe, überzeugte zudem mit abgeklärtem Spielaufbau.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine