Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Bochum

 - 

SC Paderborn 07

 
VfL Bochum

3:0 (0:0)

SC Paderborn 07
Seite versenden

VfL Bochum
SC Paderborn 07
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












Palionis sieht Gelb-Rot

Chong Tese macht den Anfang

Der VfL Bochum zeigte sich im Heimgang gegen den SC Paderborn von Beginn an überlegen, musste aber lange auf eigene Tore warten. Erst im zweiten Durchgang gelangen dem VfL gegen da schon dezimierte Gäste die Treffer, die den Ausgang der Partie besiegeln sollten. Die Gäste enttäuschten über weite Strecken, während Bochum nach zuletzt zwei Pleiten wieder einen "Dreier" einfahren durfte.

Bochums Chong Tese deckt den Ball vor Paderborns Palionis ab.
Bochums Chong Tese deckt den Ball vor Paderborns Palionis ab.
© picture-allianceZoomansicht

Bochums Trainer Friedhelm Funkel reagierte nach dem bitteren 1:4 gegen den FC aus Ingolstadt drastisch, verbannte gleich vier Spieler aus seinem Kader. Aus der Startelf erwischte es mit Mavraj und Federico zwei Akteure, zudem musst Vogt auf die Bank rücken. Neu dabei waren Yahia, Rzatkowski und nach Gelbsperre Dabrowski.

Paderborns Übungsleiter Andre Schubert, zeigte sich hingegen vergleichsweise moderat, tauschte im Vergleich zur derben 0:4-Heimpleite gegen Greuther Fürth notgedrungen. Den rotgesperreten Strohdiek vertrat Palionis in der Innenverteidigung.

Der VfL dominierte die ersten 45 Minuten gegen Paderborn und machte von Beginn an mächtig Druck. Rzatkowski (1.), Chong Tese (3.) und Freier (5.) setzten in der Anfangsphase erste Warnsignale in Richtung von SCP-Keeper Masuch, dessen vor ihm postierten Kollegen so ihre Mühe hatten, die Angriffe der Heimelf abzuwehren.

Bochum blieb am Drücker, Chong Tese - schön vom ehemaligen Paderborner Saglik eingesetzt, ließ seinen Gegenspieler am Strafraumrand auf engstem Raum stehen, zog nach innen und schoss knapp vorbei (17.). Eine einzige Schrecksekunde musste die Funkel-Elf in Durchgang eins überstehen: Brückner verpasste freistehend eine Schussgelegenheit (20.), dann blieb es bei einer einseitigen Angelegenheit. Bochum kombinierte, Bochum rackerte, doch das letzte Quentchen Zielstrebigkeit blieben die VfL-Spieler bis zur Pause schuldig.

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs deuteten Saglik, der von Gonther im Strfaraum grenzwertig angegangen wurde (37.), Chong Tese (39.) mit einem wuchtigen Schuss und wieder Sturmkollege Saglik (44.) Torgefahr an. Der große Aufreger blieb dabei den Gästen vorbehalten. Durch ein unglückliches Handspiel sah Strohdiek-Ersatz Palionis in der Nachspielzeit die Ampelkarte (45. +1).

Paderborn startete so nur zu zehnt in die zweite Hälfte, André Schubert reagierte jedoch auf die schwache Vorstellung seiner Elf und tauscht zweimal Personal. Daghfous und Heithölter ersetzten Guie-Mien sowie Manno. Doch die Unterzahl machte sich sofort bitter bemerkbar. Die Gastgeber drückten unentwegt, probierten es geduldig über die Flügel und eine der Flanken fand dann auch den Weg zu Chong Tese, der den Torbann nach einer knappen Stunde Spielzeit brach (58.).

- Anzeige -

Mit diesem Treffer standen die Zeichen deutlich auf Sieg, wobei gegen enttäuschende Gäste, die kaum einmal für Entlastung sorgen konnten, erst ein später Doppelschlag beruhigte die 9186 Zuschauer im Rewirpower-Stadion endgültig. Der eingewechselte Dedic schob einen Ball präzise neben den Innenpfosten und durfte jubeln (78.), kurz darauf reihte sich das Bochumer Eigengewächs Rzatkowski mit seinem ersten Treffer für seinen Verein in die Torschützenliste ein (80.). Die Schlussphase verlief dann ohne die großen Momente, das Spiel war entschieden und Bochum gelang nach zuletzt zwei Pleiten in Folge ein kleiner Befreiungsschlag.

Weiter geht es für den VfL Bochum am Montagabend um 20.15 Uhr beim Gastspiel bei Union Berlin. Paderborn reist am Freitag nach Osnabrück. Das Spiel gegen den VfL beginnt um 18 Uhr.

26.11.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Luthe (3) - 
Concha (3,5) , 
Maltritz (3) , 
Yahia (2,5) , 
Kopplin (3) - 
Dabrowski (2,5)    
Johansson (2,5)    
Freier (2,5) , 
Rzatkowski (2,5)        
Saglik (4,5)    
Chong Tese (2)    

Einwechslungen:
75. Dedic     für Saglik
85. Vogt für Johansson
88. Prokoph für Rzatkowski

Trainer:
Funkel
SC Paderborn 07
Aufstellung:
Masuch (3,5) - 
Gonther (4,5) , 
Palionis (5)    
Mohr (4,5)    
Raitala (4) - 
Krösche (3,5)    
Alushi (4) - 
Guié-Mien (4,5)    
Brückner (4,5) - 
Kapllani (4,5)    
Manno (4,5)    

Einwechslungen:
46. Heithölter (4,5)     für Guié-Mien
46. Daghfous (4) für Manno
81. Brandy für Kapllani

Trainer:
Schubert

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Chong Tese (58., Kopfball, Johansson)
2:0
Dedic (78., Linksschuss, Freier)
3:0
Rzatkowski (80., Linksschuss, Kopplin)
Gelb-Rote Karten
Bochum:
-
Paderborn:
Palionis
(45. + 1)

Gelbe Karten
Bochum:
-
Paderborn:
Mohr
(3. Gelbe Karte)
,
Heithölter
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
26.11.2010 18:00 Uhr
Stadion:
Rewirpower-Stadion, Bochum
Zuschauer:
9186
Schiedsrichter:
Patrick Ittrich (Hamburg)   Note 5
hätte nach Foul von Gonther an Saglik (38.) Elfmeter geben müssen, der Platzverweis war hart, zudem mit Fehlern in der Zweikampfbeurteilung und in der Vorteilsauslegung.
Spieler des Spiels:
Chong Tese
erzielte das wichtige 1:0 und sorgte mit seiner Schnelligkeit immer für Unruhe.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -