Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiß Oberhausen

 - 

1. FC Union Berlin

 
Rot-Weiß Oberhausen

0:3 (0:1)

1. FC Union Berlin
Seite versenden

Rot-Weiß Oberhausen
1. FC Union Berlin
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.









Berlin zeigt sich in Torlaune - RWO ohne Ideen und Schwung

Union gelingt bei RWO Traumstart in die Zweite Liga

Union Berlin ist mit einer starken Vorstellung in die Zweite Liga gestartet. Bei Rot-Weiß Oberhausen gelang dem Liganeuling ein nicht nur im Ergebnis deutlicher 3:0-Erfolg, der die Pokalschmach gegen Werder Bremen in Vergessenheit geraten lässt. Über 90 Minuten zeigten die Berliner eine konzentrierte, souveräne Leistung und erarbeiteten sich so den Traumstart in die Saison. Oberhausen hingegen ließ Spielwitz und Kreativität vermissen und blieb gegen den Aufsteiger ohne jede Chance.

Christian Stuff (l) und Heinrich Schmidtgal
Hoch hinaus: Der Berliner Christian Stuff (l) und Heinrich Schmidtgal von RWO im Kampf um den Ball.
© picture-allianceZoomansicht

RWO-Coach Jürgen Luginger bot die gleiche Elf wie beim 3:0-Pokalerfolg in der MSV-Arena gegen VfB Speldorf auf: Mit Petersch, Gordon, Schmidtgal und König spielten gleich vier Neuzugänge von Beginn an auf. Uwe Neuhaus auf Seiten der Berliner veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:5-Heimschlappe im Pokal gegen Werder Bremen gleich auf fünf Positionen: In der Abwehr rückten Stuff und Kohlmann für Schulz und Parensen in die erste Elf, im Mittelfeld begannen Mattuschka und Dogan für Peitz und Brunnemann. Im Sturm sollte Mosquera anstelle von Sahin für Tore sorgen.

Die Oberhausener versuchten zunächst, den Berlinern ihr Spiel aufzudrücken. Doch die Hauptstädter hielten gut dagegen und machten die Räume eng. Dementsprechend gehörte die erste große Chance dem Liganeuling: Ein Kopfball von Younga-Mouhani wurde gefährlich abgefälscht und forderte so das ganze Können von Keeper Pirson (10.).

- Anzeige -

Die "Eisernen" übernahmen im weiteren Verlauf immer mehr das Spielgeschehen und ließen kaum noch Offensivaktionen von RWO zu. Im Gegenteil: Sie erspielten sich durch zielgerichtete Flanken immer wieder gefährliche Strafraumaktionen. So brachte Mosquera nach einer Flanke von Benyamina den Ball in der 31. Minute nur an den Pfosten.

Doch vor dem Seitenwechsel wurden die Unioner doch noch für ihre Mühen belohnt: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schickte Benyamina Mosquera, der den Ball mit dem linken Fuß an Pirson vorbei ins Netz schob (42.).

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Kleeblätter, mehr Tempo in die Partie zu bringen. Doch in der Vorwärtsbewegung scheiterten sie immer wieder am guten Berliner Zusammenspiel. Das zeigte sich auch in der Offensive: Immer wieder durchbrachen Benyamina und Mosquera durch punktgenaue Zuspiele die Abwehrreihen.

Nach 62 Minuten reagierte RWO-Coach Jürgen Luginger und brachte mit Jamal für Heppke eine zusätzliche Kraft in der Offensive. Doch die Berliner zeigten sich davon unbeeindruckt: Nur zwei Minuten nach dem Wechsel köpfte Benyamina nach einer Flanke von Mattuschka den Ball zum 2:0 ins Tor. Und die "Eisernen" hatten noch nicht genug. Drei Minuten später durfte der Vorbereiter selbst über einen Treffer jubeln. Dieses Mal leistete Benyamina die Vorarbeit und gab im richtigen Moment den Querpass, den Mattuschka zum 3:0 verwandelte (67.).

Nach den beiden Toren blieb ein Aufbäumen von RWO aus, so dass die Unioner auch weiterhin das Spiel kontrollierten und das Ergebnis bis zur 90. Minute ohne große Probleme hielten.

Die Reise der Kleeblätter geht am kommenden Sonntag nach Augsburg. Union Berlin trifft am Samstagmittag im ersten Heimspiel auf den Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.

07.08.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Oberhausen
Aufstellung:
Pirson (4) - 
Petersch (3,5) , 
D. Pappas (4,5) , 
Schlieter (4,5) , 
Embers (4,5) - 
Heppke (3,5)    
Gordon (4,5)    
Kaya (5)    
Schmidtgal (3) - 
König (4,5) , 
Terranova (4,5)

Einwechslungen:
62. Jamal     für Heppke
71. Uster für Gordon

Trainer:
Luginger
1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Glinker (4) - 
Bemben (3) , 
Stuff (3) , 
Göhlert (3) , 
Kohlmann (4) - 
Mattuschka (2)        
Gebhardt (2,5)        
Dogan (3) - 
K. Benyamina (2)    
Mosquera (2)        

Einwechslungen:
75. Brunnemann für Mattuschka
79. Parensen für Gebhardt
86. Biran für Mosquera

Trainer:
Neuhaus

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Mosquera (42., Linksschuss, K. Benyamina)
0:2
K. Benyamina (65., Kopfball, Mattuschka)
0:3
Mattuschka (67., Rechtsschuss, Mosquera)
Gelbe Karten
Oberhausen:
Jamal
(1. Gelbe Karte)
Union:
-

Spielinfo

Anstoß:
07.08.2009 18:00 Uhr
Stadion:
Stadion Niederrhein, Oberhausen
Zuschauer:
5895
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 1,5
sehr umsichtig, gute Vorteilsauslegung.
Spieler des Spiels:
John Jairo Mosquera
vor allem im ersten Abschnitt nicht zu bremsen, reaktionsschnell und torgefährlich.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -