Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Ingolstadt 04

 - 

FC Augsburg

 

1:2 (1:2)

Seite versenden

FC Ingolstadt 04
FC Augsburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.














Leitl sieht Rot - FCA mit erstem Auswärtssieg der Saison

Werner dreht das Spiel

Nach 90 keineswegs hochklassigen Minuten durfte der FC Augsburg den ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit feiern. Ingolstadt ging zwar durch ein Blitztor in Front, ließ dann aber mehr und mehr nach. Die Gäste drehten dann die Partie zu ihren Gunsten, entschieden das Nachbarschaftsduell verdient für sich. Dem FCA gelang damit der zweite Sieg in Folge, für Ingolstadt stehen jetzt zwei Pleiten nacheinander zu Buche.

Demir trifft zur Führung.
Schnellstarter: Nur Sekunden nach dem Anpfiff stand Ingolstadts Demir alleine vor FCA-Keeper Neuhaus und traf.
© picture-allianceZoomansicht

Ingolstadt kassierte zuletzt eine deftige 1:6-Pleite in Duisburg. Trainer Thorsten Fink reagierte und änderte seine Anfangself auf zwei Positionen. Chr. Reinhard und Jungwirth liefen für Gerber und Braganca auf. Beim FCA tauschte Coach Holger Fach nach dem 3:2 gegen Pauli ebenfalls Personal aus. Chr. Müller und Da Costa ersetzten Kern und Szabics, die auf der Bank Platz nehmen mussten.

Kaum war der Anpfiff von Schiedsrichter Marc Seemann aus Essen ausgeführt, da musste Augsburg Keeper Neuhaus schon die Kugel aus dem eigenen Netz fischen. Ein langer Ball aus dem Anstoßkreis erreichte den Kopf des langen Lokvenc. Der Tscheche legte in den Lauf von Torjäger Demir ab, und der fackelte nicht lange, traf in die rechte Torecke zu seinem siebten Saisontreffer (1.).

- Anzeige -

Augsburg wirkte in der Folge ideenlos, und Angriffe der Fach-Elf, die auswärts zuletzt wahrlich keine Bäume ausgerissen hatte, versandeten meist in der nun tief stehenden, gut organisierten Hintermannschaft der Hausherren. Ingolstadt wirkte lebendiger und gedankenschneller als der Kontrahent und fuhr ein ums andere Mal schnelle Konter über die zentrale Anspielstation Lokvenc vor das Tor des FCA.

Rama (16.), Demir (22.) und Lokvenc (26.) vergaben beste Chancen, das Ergebnis für den Aufsteiger komfortabler zu gestalten. Dann wurde die Fink-Elf von Werner auf dem falschen Fuß erwischt. Ein Angriff über Baier schien eigentlich schon abgewehrt, aber dann flankte der Ex-Wolfsburger doch noch butterweich auf den zweiten Pfosten. Keidel ließ Werner einfach laufen und der köpfte aus wenigen Metern unbedrängt ein (28.).

Der Ausgleich weckte Augsburger Lebensgeister sichtlich, die Gäste waren auf einmal im Spiel, Ingolstadt hatte die souverän gestaltete Partie aus der Hand gegeben. Jetzt kamen beide Teams zu ihren Möglichkeiten, treffen sollten aber vor der Pause nur noch die Augsburger. Demir verpasste mit einem allzu lässigen Lupfer über das Tor eine große Möglichkeit, im direkten Gegenzug verbuchte wieder Werner ein erneutes Erfolgserlebnis für sich und sein Team. Der aus Jena gekommene Angreifer profitierte von einem Stellungsfehler von Dreßler und schob den Ball zur Pausenführung für die Gäste an Lutz vorbei ins Tor (41.).

Durchgang zwei gestalteten die Gäste dann zu ihren Gunsten. Ingolstadt wurden die Räume zugestellt, die Offensive der Fink-Elf weitestgehend matt gesetzt. Der FCA profitierte von allzu leichten Ballverlusten der Hausherren und kam jetzt einige Male gefährlich auf. Möhrle traf jedoch den Ball nicht richtig (60.), Torghelle verpasste knapp, und Werner wurde von Lutz gerade noch abgelaufen (69.).

Das Spiel verflachte mit zunehmender Spieldauer, Fehlpässe und Ungenauigkeiten bestimmten weithin das Bild auf dem Rasen. Erst in der Schlussphase investierte Ingolstadt wieder etwas mehr, machte hinten schließlich auf und die Augsburger kamen immer wieder zu Kontern. Die wurden zwar meist überhastet gefahren, doch einer der Gegenstöße führte zur Roten Karte gegen Ingolstadts Kapitän Leitl, der dem enteilten Küntzel nur noch von hinten in die Beine fahren konnte (86.). Der FCA verpasste in Person von Küntzel noch das dritte Tor, die Latte rettete für den geschlagenen Lutz (90. +1), und fuhr letztlich verdientermaßen den ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit ein.

Bereits am Dienstag steigt in der Zweiten Liga für Ingolstadt der nächste Spieltag. Die Süddeutschen reisen zum SV Wehen Wiesbaden. Auch Augsburg ist bereits am Dienstag gefragt. Im heimischen Rosenaustadion empfängt der FCA den Aufsteiger FSV Frankfurt.

24.10.08
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Lutz (3) - 
Keidel (4,5)        
Neunaber (3,5) , 
Dreßler (4,5) , 
Reinhard (4) - 
Karl (4,5)    
Jungwirth (4,5)    
Leitl (5)    
Rama (4)    
Demir (3)    

Einwechslungen:
52. Braganca (5)     für Jungwirth
56. Fink (4)     für Keidel
65. Wohlfarth für Rama

Trainer:
Fink
FC Augsburg
Aufstellung:
Neuhaus (3) - 
C. Müller (3)    
Möhrle (3) , 
Hertzsch (4,5) , 
L. Müller (4,5) - 
Sinkala (3) , 
da Costa (3) - 
Baier (3,5)    
Thurk (3)    
To. Werner (2)            
Torghelle (3,5)

Einwechslungen:
70. B. Kern für Baier
76. Küntzel     für To. Werner
90. Kioyo für Thurk

Trainer:
Fach

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Demir (1., Rechtsschuss, Lokvenc)
1:1
To. Werner (28., Kopfball, Baier)
1:2
To. Werner (41., Linksschuss, Torghelle)
Rote Karten
Ingolstadt:
Leitl
(87., grobes Foulspiel, Küntzel)
Augsburg:
-
Gelbe Karten
Ingolstadt:
Keidel
(3. Gelbe Karte)
,
Fink
(2.)
,
Braganca
(3.)
,
Karl
(3.)
Augsburg:
C. Müller
(3. Gelbe Karte)
,
Küntzel
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
24.10.2008 18:00 Uhr
Stadion:
Tuja-Stadion, Ingolstadt
Zuschauer:
6571
Schiedsrichter:
Marc Seemann (Essen)   Note 2,5
ordentliche Leistung, Rot gegen Leitl war absolut korrekt. Hätte allerdings Möhrle nach Foul an Rama Gelb zeigen müssen (32.).
Spieler des Spiels:
Tobias Werner
drehte mit seinem Doppelpack das Spiel.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -