Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiß Oberhausen

 - 

1860 München

 

1:1 (1:1)

Seite versenden

Rot-Weiß Oberhausen
1860 München
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.








"Löwen" auswärts weiter sieglos

Hoffmann bringt Remis

In einer zunächst unterhaltsamen, in der zweiten Halbzeit dann aber immer statischeren Partie teilten sich Rot-Weiß Oberhausen und 1860 München die Punkte. Mit 1:1 trennten sich die Tabellennachbarn, die damit das Thema Abstiegskampf immernoch nicht komplett abhaken konnten. Oberhausen liegt neun, die "Sechziger" acht Punkte vor den gefährdeten Rängen - ein gutes Polster, aber nicht der garantierte Ligaverbleib.

Daniel Embers (l) gegen Antonio Rukavina
Embers und Rukavina mit Kampfgeist: Letztlich mussten sich beide mit einem Punkt begnügen.
© picture allianceZoomansicht

RWO-Trainer Jürgen Luginger sah sich nach der 1:3-Niederlage in Rostock zu drei personellen Veränderungen gezwungen: In der Abwehr ersetzte er den gesperrten Pappas (fünfte Gelbe Karte) durch Uster, im Mittelfeld rückte Kruse für Reichert in de Startelf und Nöthe durfte anstelle von Lüttmann im Sturm auflaufen. Uwe Wolf, Trainer der Münchener veränderte seine Startformation nach dem 1:1 gegen Kaiserslautern lediglich auf einer Position: Sven Bender durfte für Beda von Beginn an spielen.

Nach einer ereignisarmen Anfangsphase fiel nach 13 Minuten überraschend der Führungstreffer für Oberhausen: Nöthe lief nach Zusammenspiel mit Schüßler allein auf Hofmann zu und verwandelte am Keeper vorbei zur 1:0-Führung der Hausherren. Die Gäste zeigten sich von dem Gegentreffer zunächst unbeeindruckt und hatten nur drei Minuten später durch Lauth die Möglichkeit auszugleichen. Doch sein Schuss war zu unplatziert.

Im weiteren Verlauf kam es auf beiden Seiten kaum noch zu nennenswerten Chancen: RWO machte die Räume dicht und kontrollierte die Partie durch konzentrierten Spielaufbau, kam allerdings selbst auch kaum noch vor das Tor von Hofmann.

Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch noch der Ausgleichstreffer: Schick brachte eine Ecke hoch in den Sechzehner, und der nach vorne geeilte Hoffmann köpfte den Ball zum 1:1 ein (43.).

- Anzeige -

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die "Löwen" angriffsfreudiger und kamen kurz nach Wiederanpfiff durch einen Schick-Freistoß, der von Pirson gehalten wurde, zur ersten Möglichkeit. Auf der Gegenseite ging ein Fernschuss von Kaya nach einem von Schüßler auf den langen Pfosten getretenen Eckball lediglich über das Tor (52.).

Im weiteren Verlauf schien es, als wären beide Teams mit dem Unentschieden zufrieden. Zwar brachte Uwe Wolf mit Holebas für Schäffler einen frischen Offensivmann, dennoch spielte sich das Geschehen vorerst hauptsächlich im Mittelfeld statt. In letzter Sekunde hatten die Gastgeber dann doch noch die Chance zum Siegtreffer, doch der kurz zuvor eingewechselte Lüttmann konnte direkt vor Löwen-Keeper Hofmann den Ball nicht kontrollieren (89.).

RWO reist am nächsten Sonntag zu Alemannia Aachen, während die Löwen bereits am Freitag den kurzen Weg nach Augsburg antreten.

26.04.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Oberhausen
Aufstellung:
Pirson (4) - 
Uster (4) , 
Reichert (3) , 
Schlieter (4) - 
Kruse (3,5) - 
Falkenberg (4) , 
Embers (4) - 
Schüßler (4)    
Kaya (2,5)    
Nöthe (3)        
Terranova (3,5)

Einwechslungen:
72. Heppke für Schüßler
81. de Cock für Kaya
89. Lüttmann für Nöthe

Trainer:
Luginger
1860 München
Aufstellung:
M. Hofmann (3) - 
Rukavina (4)    
T. Hoffmann (3)    
Thorandt (4,5) , 
Schick (3)    
S. Bender (4) , 
L. Bender (3,5)    
Aigner (4)    
F. Johnson (4) - 
Lauth (3)    
Schäffler (5)    

Einwechslungen:
59. Holebas (4) für Schäffler
75. Ledgerwood für Aigner
89. Fetsch für Lauth

Trainer:
Wolf

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Nöthe (13., Rechtsschuss, Schüßler)
1:1
T. Hoffmann (40., Kopfball, Schick)
Gelbe Karten
Oberhausen:
-
TSV 1860:
Rukavina
(6. Gelbe Karte)
,
Schick
(2.)
,
L. Bender
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
26.04.2009 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion Niederrhein, Oberhausen
Zuschauer:
5502
Schiedsrichter:
Holger Henschel (Braunschweig)   Note 4
im gesamten Spiel ohne klare Linie, pfiff zudem oft zu kleinlich.
Spieler des Spiels:
Markus Kaya
technisch stark und mit großem Aktionsradius. War sich auch für die Defensivarbeit nicht zu schade.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -