Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Ingolstadt 04

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 
FC Ingolstadt 04

0:0 (0:0)

SV Wehen Wiesbaden
Seite versenden

FC Ingolstadt 04
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.











Kellerduell bringt keinen weiter

Ingolstadt setzt Remis-Serie fort

Im Abstiegsduell des 27. Spieltages kamen Ingolstadt und Wehen Wiesbaden in einer schwachen Partie nicht über ein torloses Remis hinaus. Beide Teams zeigten sich angesichts der Tabellensituation erschreckend zurückhaltend und hielten das Tempo der Partie niedrig. Zwar bemühten sich die Hausherren immer wieder in der Offensive, doch zahlreiche Ungenauigkeiten im Abspiel ließen nur wenig Spielfluss zu.

Valdet Rama (l) und Aykut Öztürk
Öztürk ist hier Sieger im Zweikampf gegen Rama - die Partie blieb allerdings ohne Sieger.
© picture allianceZoomansicht

Thorsten Fink veränderte sein Team nach dem 1:1 in Augsburg auf zwei Positionen: Für Leitl und Wohlfarth begannen Jungwirth und Buchner im Ingolstädter Mittelfeld. Sein Gegenüber, Sandro Schwarz, brachte nach dem 3:1 gegen St. Pauli nur einen neuen Mann: Im Mittelfeld begann Hollmann an Stelle von Panandetiguiri, der nach seiner fünften Gelben Karte ein Spiel pausieren musste.

Dass für beide Mannschaften viel auf dem Spiel stand, merkte man lediglich in den ersten Spielminuten. Die Wiesbadener wirkten nach dem Erfolgserlebnis der vergangenen Woche zu allem entschlossen und gingen die Aufgabe konzentriert und ruhig an. Dennoch gehörte die erste große Chance der Partie den Gastgebern: Nach einem langen Einwurf von Wenczel köpfte Lokvenc den Ball nur knapp neben das Tor (14.).

- Anzeige -

Im weiteren Verlauf wurde das Spiel immer statischer: Wehen konzentrierte sich auf die Verteidigung und ließ das noch gegen St. Pauli so effektive Flügelspiel vermissen. Die Hausherren zeigten nur wenig Laufbereitschaft und scheiterte auf dem Weg in Richtung Tor immer wieder an ungenauen Pässen und dem guten Stellungsspiel der Wiesbadener.

Dementsprechend blieben Standardsituationen die einzigen Offensivaktionen. Doch auch hier zeigte sich beide Teams zu ungenau: Auf Seiten der Wiesbadener scheiterte Amstätter mit einem Freistoß an Aygün, der den Ball aus dem Strafraum köpfte, und auch der Ingolstädter Versuch führte nicht zum ersten Treffer der Partie. Jungwirths direkter Freistoß aus 30 Metern ging über das Tor (37.).

Die Ingolstädter kamen besser aus der Pause und hatten erneut durch einen Freistoß die Möglichkeit zum Führungstreffer. Doch Jungwirths Schuss aus 20 Metern ging knapp am Kasten von Wehens Keeper Walke vorbei (56.). Und auch auf Seiten der Gäste gab es die erste zwingende Chance zu verzeichnen: Aygün verpasste einen langen Pass und eröffnete Ziegenbein die Möglichkeit zum Torschuss. Doch Keeper Lutz kam aus dem Kasten und störte den Wiesbadener im richtigen Moment(62.).

Die Wehen-Chance schien das Team von Thorsten Fink aufzuwecken: Zunächst verpasste Aygün im Sechzehner den Ball knapp, und anschließend kam Karl einen Schritt zu spät (69). Doch auch das kurzzeitige Tempospiel konnte keines der Teams aus der Reserve locken. Zu viele Ungenauigkeiten störten immer wieder auf beiden Seiten den Spielfluss.

In den letzten Minuten gab es im TUJA Stadion dann doch noch das erwartete Feuer : Zunächst entschied das Schiedsrichtergespann bei einem Kopfball von Aygün, den Walke erst im Nachfassen halten konnte, dass dieser nicht hinter der Linie war (90.+1), und anschließend gab es nach einem Zweikampf von Demir im Sechzehner Rudelbildung, weil die Ingolstädter einen Elfmeter forderten. Im Rahmen dieser Rudelbildung zeigte der Unparteiische Thomas Metzen den Streithähnen Kopilas und Gerber jeweils die Rote Karte.

Ingolstadt tritt nächsten Sonntag den schweren Gang zum Spitzenreiter SC Freiburg an, zeitgleich hat auch Wehen Wiesbaden mit Greuther Fürth ein Team mit Aufstiegsambitionen zu Gast.

09.04.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Lutz (3,5) - 
M. Schwarz (3,5) , 
Aygün (4)    
Wenczel (4)    
Gerber (5)    
Karl (4,5) - 
Jungwirth (4) , 
Neuendorf (4)    
Rama (4,5) , 
Lokvenc (5)        
Buchner (4,5)

Einwechslungen:
46. Neunaber (4) für Wenczel
61. Demir für Neuendorf
77. Santini für Lokvenc

Trainer:
Fink
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Walke (3,5) - 
Simac (3) , 
Kopilas (2,5)    
Glibo (4)    
B. Hübner (4,5) - 
Ziegenbein (3,5)    
Amstätter (3,5)    
Hollmann (4,5)    
A. Öztürk (5) - 
Ziemer (5) , 
Stroh-Engel (5)    

Einwechslungen:
63. Orahovac für Ziegenbein
74. König für Stroh-Engel
83. Catic für Amstätter

Trainer:
Schwarz

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Rote Karten
Ingolstadt:
Gerber
(90. + 4, Tätlichkeit, Kopilas)
Wehen WI:
Kopilas
(90. + 4, Tätlichkeit, Gerber)

Gelbe Karten
Ingolstadt:
Aygün
(4. Gelbe Karte)
,
Lokvenc
(5., gesperrt)
Wehen WI:
Hollmann
(1. Gelbe Karte)
,
Glibo
(5., gesperrt)

Spielinfo

Anstoß:
09.04.2009 18:00 Uhr
Stadion:
Tuja-Stadion, Ingolstadt
Zuschauer:
4714
Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)   Note 6
lag zwar bei Gerbers Platzverweis richtig, aber mit drei groben Fehlern: Aygüns Kopfball (90./+1) war hinter der Linie, er hätte außerdem auf Elfmeter für Ingolstadt entscheiden müssen (90./+3, Glibo an Santini). Der Platzverweis für Kopilas war zudem nicht nachvollziehbar.
Spieler des Spiels:
Marko Kopilas
defensiver Abräumer, organisierte die kompakte Wehener Defensive.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -