Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

MSV Duisburg

 - 

1860 München

 

4:1 (2:0)

Seite versenden

MSV Duisburg
1860 München
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.









Neururers Serie hält - Liga-Debüt von Youngster Pourie

Kouemaha beweist Torriecher

Duisburg holte sich in einer Partie auf durchschnittlichem Niveau einen ungefährdeten Sieg gegen das harmlose 1860. Während die "Zebras" konzentriert agierten und zur Pause einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielten, blieben die "Löwen" vor allem im Vorwärtsgang ohne Biss. Auch nach Wiederanpfiff änderte sich daran wenig, der MSV zog ab und zu die Zügel an und fuhr souverän den fünften Heimsieg ein.

- Anzeige -
MSV-Torjäger George Kouemaha
Mann des Tages in der MSV-Arena: George Kouemaha traf dreimal.
© imago Zoomansicht

Duisburgs Coach Peter Neururer vertraute der Startformation, die zuletzt ein 1:1 in Augsburg geholt hatte.

Bei 1860 tauschte Trainer Marco Kurz im Vergleich zum 2:1 gegen Ahlen zweimal Personal aus: Lars Bender und der erst 18-jährige Liga-Debütant Pourie rückten für Danny Schwarz (Muskelfaserriss) und Schäffler in die Anfangself.

Duisburg gelang auf dem regendurchtränkten und neu verlegten Rasen in der MSV-Arena ein Start nach Maß: Durch Korzynietz' energischen Einsatz kam der Ball zu Tiffert, der aus dem rechten Halbfeld flankte. In der Mitte gewann Kouemaha gegen Ghvinianidze das Luftduell und nickte aus sieben Metern ins kurze Eck ein (7.).

Viele Zweikämpfe vor allem im Mittelfeld prägten das Bild der Partie, in der die "Löwen" in der Vorwärtsbewegung harmlos agierten. Auch dem MSV gelang längst nicht alles, zumindest aber strahlten die Hausherren sporadisch Torgefahr aus (Makiadi, 17.). Pech für die Gäste, dass sich Ghvinianidze im Luftduell mit dem Kongolesen verletzte und raus musste - Berhalter kam (19.).

Auch im weiteren Verlauf hatte die Defensive der Hausherren meist alles im Griff - zu umständlich agierte 1860. Auf der Gegenseite zeigte sich einmal mehr Makiadi, verzog aber aus elf Metern (25.). Drei Minuten später war das Spiel auch für den zweiten "Löwen" vorbei: Bierofka war angeschlagen, für den Kapitän durfte Holebas ran.

Nach der besten und auch einzigen erwähnenswerten Offensivaktion der Gäste - Brzenska blockte Pouries Schuss vom Elfmeterpunkt ab (32.) - nutzte die Neururer-Elf einen Konter zum 2:0: Nach einem Pass aus dem Mittelfeld von Tiffert zog Heller halbrechts auf und davon, nahm im Strafraum den Kopf hoch und passte quer auf Kouemaha, der aus fünf Metern hoch ins linke Eck einschoss (35.).

21. Spieltag

Nach Wiederanpfiff versuchte sich Pourie für bemühte Münchner zweimal aus der Distanz, gefährlicher aber blieben die Gastgeber, die durch Makiadis Kopfball die Chance zum 3:0 liegen lassen (54.).

Ansonsten ist die Geschichte des zweiten Durchgangs schnell erzählt: 1860 wollte, konnte aber nicht, und die "Zebras" taten nicht mehr als nötig, um den Gegner in Schach zu halten.

Der Unterhaltungswert der Partie stieg erst wieder im letzten Drittel: Makiadi erzielte quer in der Luft liegend nach Flanke von Tiffert das Tor des Tages (70.), ehe der gerade eingewechselte Schäffler verkürzte (72.). Mann des Spiels war der Kameruner Kouemaha, der nach prima Pass von Tararache Treffer Nummer drei schoss und damit für den Endstand sorgte (76.).

Mit vier Siegen und vier Unentschieden unter Peter Neururer pirscht sich Duisburg langsam aber sicher oben an und verkürzte den Rückstand auf Relegationsplatz drei auf vier Zähler.

Duisburg absolviert am nächsten Spieltag die Montagabendpartie in Aachen, 1860 erwartet am Sonntag Besuch von St. Pauli.

22.02.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Starke (3) - 
Korzynietz (3) , 
Schlicke (3) , 
Brzenska (3) , 
Veigneau (2,5) - 
Grlic (2,5)    
Bodzek (3)    
Tiffert (2)    
Makiadi (3)        
Kouemaha (1)            

Einwechslungen:
72. Ben-Hatira für Tiffert
74. Tararache für Bodzek
77. Sahan für Makiadi

Trainer:
Neururer
1860 München
Aufstellung:
Tschauner (3,5) - 
Rukavina (4) , 
Ghvinianidze    
Beda (4,5) , 
F. Johnson (4,5) - 
Ledgerwood (4,5)    
L. Bender (4) - 
Aigner (5)    
Bierofka    
Lauth (4,5) , 
Pourie (5)

Einwechslungen:
19. Berhalter (4,5) für Ghvinianidze
28. Holebas (4) für Bierofka
71. Schäffler     für Aigner

Trainer:
Kurz

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kouemaha (7., Kopfball, Tiffert)
2:0
Kouemaha (35., Linksschuss, M. Heller)
3:0
Makiadi (70., Rechtsschuss, Tiffert)
3:1
Schäffler (72., Rechtsschuss, F. Johnson)
4:1
Kouemaha (76., Rechtsschuss, Tararache)
Gelbe Karten
Duisburg:
Grlic
(8. Gelbe Karte)
TSV 1860:
Ledgerwood
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
22.02.2009 14:00 Uhr
Stadion:
MSV-Arena, Duisburg
Zuschauer:
13248
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 2,5
kleinere Fehler bei der Zweikampfbewertung, ansonsten sichere Leitung.
Spieler des Spiels:
Dorge Rostand Kouemaha
ständiger Unruheherd, der sich eiskalt im Abschluss präsentierte.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -