Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
MSV Duisburg

MSV Duisburg

3
:
0

Halbzeitstand
0:0
Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen


MSV DUISBURG
ROT-WEISS ESSEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.












MSV steigt sofort wieder auf, Essen gleich wieder ab

Tararache vom Punkt eiskalt

Duisburg sicherte gegen Essen mit einem verdienten Sieg den Wiederaufstieg ins Oberhaus, während Rot-Weiß den bitteren Weg in die Regionalliga antreten muss. Im ersten Durchgang bissen sich die "Zebras" noch die Zähne am rot-weissen Defensivverbund aus, nach Tararaches Elfmetertor gleich nach Wiederanpfiff aber war der Bann gebrochen.

Torschützen unter sich: Ivica Grlic herzt Mihai Tararache
Torschützen unter sich: Ivica Grlic herzt Elfmeterschütze Mihai Tararache.
© dpaZoomansicht

Bei Duisburg fehlte Torjäger Lavric nach dem 3:0 in Paderborn wegen Gelbsperre. Für den Slowenen spielte Mittelfeldmann Book, der MSV diesmal also im 4-3-1-2-System. Des Weiteren vertraute Coach Rudi Bommer in der Abwehr Weber sowie Schlicke (nach abgelaufener Gelbsperre) für Willi und Lanzaat. Auch auf Seiten von Essen musste mit Kläsener im Vergleich zum 1:1 gegen Burghausen ein Gelbsünder passen. Für den Kapitän spielte Hysky.

Von Beginn an machten die "Zebras" mächtig Druck. Essen wurde massiv in die eigene Defensive gedrängt, kam kaum zum Durchatmen. Echte Chancen freilich ergaben sich in den ersten 15 Minuten für die Bommer-Schützlinge nicht, da die Köstner-Elf sicher in der Deckung stand.

Der Abwehrverbund der Gäste bröckelte erstmals bei Idrissous (17.) und Dauns (19.) Gelegenheiten, der Schwung des MSV ließ in der Folge freilich etwas nach. Zwar fand RWE nach vorne fast nicht statt, störte aber die Angriffsversuche des Gegners weiter vorn im Mittelfeld. So brachte nur noch Schlickes Freistoß-Hammer das Tor des Abstiegskandidaten vor der Pause in Gefahr (26.). Auf der anderen Seite geriet Okoronkwo bei der besten Gelegenheit der Gäste in Rücklage und jagte den Ball aus fünf Metern über die Latte (31.).

Bis zur Pause erzwang Essen eine gleichverteilte Partie, das Hauptgeschehen spielte sich dabei vor allem im Mittelfeld ab.

Durchgang zwei begann mit einem Paukenschlag: Hysky umklammerte Kurth am Fünfmeterraum nach einer Hereingabe von Book - ein dummes, weil unnötiges Foul - Elfmeter! Tararache trat an und verwandelte sicher zur Führung für die Hausherren (47.).

Essen musste nun kommen, und die Köstner-Elf kam: Boskovic (52.), Özbek (54.) und vor allem Kiskanc per direktem Freistoß (56.) sorgten für brenzlige Situationen vor dem gegnerischen Tor. Duisburg konterte, und über die Stationen Idrissou und Book kam der Ball zu Daun. Der Ex-Nürnberger fintierte im Strafraum zweimal gegen Hysky und schoss dann aus halbrechter Position aus 14 Metern ins linke untere Eck ein (60.).

Ein weiterer Konter brachte die endgültige Entscheidung: Grlic ging nach Pass von Daun rechts auf und davon und schlenzte den Ball dann aus 16 Metern über den am Fünfmeterraum stehenden Keeper Zaza hinweg ins Netz - ein Traumtor (69.).

Damit war die Partie durch. Zwar gab es noch einige Chancen hüben wie drüben, nach 90 Minuten stand aber dann Duisburgs sofortiger Wiederauf- und gleichzeitig Essens sofortiger Wiederabstieg fest.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
G. Koch (2,5) - 
C. Weber (3)        
Filipescu (3) , 
Schlicke (3) , 
Bugera (3)    
Book (4)    
Grlic (2)    
Tararache (2,5)    
Kurth (4)    
Daun (2,5)    
Idrissou (3,5)

Einwechslungen:
70. Y. Mokhtari für Book
80. Wolters für C. Weber
84. Lanzaat für Bugera

Trainer:
Bommer
Rot-Weiss Essen
Aufstellung:
Zaza (2,5) - 
S. Lorenz (3,5) , 
Hysky (5)    
Mi. Lorenz (4) , 
Bieler (3,5)    
Barut (4) , 
Lorenzon (4)    
Özbek (4)    
Kiskanc (4,5) - 
S. Okoronkwo (4,5)        
Boskovic (4,5)

Einwechslungen:
62. Wehlage für Özbek
70. Serkan Calik für Bieler
75. Younga-Mouhani für S. Okoronkwo


Trainer:
Köstner

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Tararache (47., Foulelfmeter, Linksschuss, Kurth)
2:0
Daun (60., Rechtsschuss, Book)
3:0
Grlic (69., Rechtsschuss, Daun)
Gelbe Karten
Duisburg:
C. Weber
(6. Gelbe Karte)
,
Kurth
(3.)
RW Essen:
Lorenzon
(7. Gelbe Karte)
,
S. Okoronkwo
(5., gesperrt)
,
Hysky
(6.)

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 16. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
15
8x
 
2.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
1. FC Kaiserslautern
12
7x
 
3.
Rensing, Michael
Rensing, Michael
Fortuna Düsseldorf
16
7x
 
4.
Wulnikowski, Robert
Wulnikowski, Robert
Würzburger Kickers
15
6x
 
5.
Schwäbe, Marvin
Schwäbe, Marvin
Dynamo Dresden
16
6x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
20.05.2007 14:00 Uhr
Stadion:
MSV-Arena, Duisburg
Zuschauer:
31500 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Knut Kircher (Rottenburg)   Note 2
die Elfmeterentscheidung (Hysky an Kurth, 47.) war vertretbar, mit guter Leistung.
Spieler des Spiels:
Ivica Grlic
agiler Antreiber in der Offensive, Traumtor zum 3:0.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun