Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

MSV Duisburg

 - 

Carl Zeiss Jena

 

4:0 (3:0)

Seite versenden

MSV Duisburg
Carl Zeiss Jena
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.









Idrissou trifft doppelt

MSV wieder in der Erfolgsspur

Mit einem klaren Sieg meldete sich der MSV Duisburg zurück im Rennen um die Aufstiegsplätze. Die "Zebras" gingen früh in Führung. Idrissou machte mit seinem Doppelpack bereits vor der Halbzeit alles klar. Grlics 4:0 in der zweiten Halbzeit bedeutete den Endstand.

- Anzeige -
Mokhtari im Duell mit Sykora
Ungleiches Duell: Mokhtari und sein MSV gingen als klarer Sieger vom Platz.
© dpa Zoomansicht

Beim MSV Duisburg stellte Trainer Rudi Bommer im Vergleich zum 1:1 in Braunschweig gleich auf mehreren Positionen um. Caligiuri, Kurth und Daun rückten für Grlic, Lavric und Wolters (Gelb-Rot-Sperre) in die Startelf der "Zebras". Nach dem 2:1 gegen Freiburg sah der Jenaer Trainer Heiko Weber keine Veranlassung, größere Veränderungen durchzuführen. Lediglich der verletzte Thielemann wurde durch Sebastian Helbig ersetzt.

Der MSV kam sehr gut in die Partie. Gleich die erste Torchance der Begegnung nutzte Markus Kurth, um die "Zebras" in Führung zu bringen. Nachdem sich Caligiuri auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, flankte er den Ball flach und scharf aus halbrechter Position in den Jenaer Strafraum. Markus Kurth stand goldrichtig, konnte den Ball direkt verwandeln. Person war in dieser Situation chancenlos (5.). Nach der Duisburger Führung verflachte das Spiel ein wenig. Die Duisburger kontrollierten zwar das Spielgeschehen, konnten sich aber keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Beide Teams zeichneten sich in dieser Phase des Spiels durch einen hohen Grad an Abspielfehlern aus. Dies führte dazu, dass kaum Spielfluss zu beobachten war.

Obwohl beide Mannschaften versuchten, über den Kampf ins Spiel zu finden, blieb das Spiel fair. Schiedsrichter Holger Henschel zeigte erst in der 28. Minute die erste Gelbe Karte des Spiels. Diese erhielt der Jenaer Sykora für ein Foul an Weber in der Nähe des eigenen Strafraums. Den darauffolgenden Freistoß brachte Mokhtari aus halbrechter Position direkt aufs Tor. Person schaffte es, den gut platzierten Schuss an die Latte zu lenken. Idrissou reagierte am schnellsten und köpte den Ball ins Tor (29.).

Neun Minuten später verlor Fröhlich in der eigenen Hälfte den Ball an Daun. Dieser flankte umgehend von der rechten Seite in Richtung Elfmeterpunkt, wo Idrissou erneut richtig stand und mit einem Linksschuss zum 3:0 vollendete (38.). Mit diesem Resultat ging es dann auch in die Halbzeit. In der Pause reagierte Weber: Er nahm Günther und de Napoli raus und brachte Zimmermann und Kühne.

Der 14. Spieltag

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte Bugera mit einem Fernschuss, den Carl Zeiss-Keeper Person zu überwinden. Doch sein Ball ging knapp vorbei (45.). In der Folgezeit nahm der MSV das Tempo raus und so kam auch Jena etwas besser ins Spiel. Prompt hatten sie auch ihre erste richtige Torchance. Schlitte flankte von der rechten Seite auf Helbig, der aber den Ball direkt in die Arme von Koch köpfte (62.).

In der 69. Minute brachte Bommer Willi für Caligiuri. Dieser führte sich gleich gut in die Partie ein. Einmal traf er per Kopf die Latte (69.) und ein anderes Mal tauchte er nach schönem Zusammenspiel mit Kurth frei vor Person auf. Sein Schuss war aber zu unplatziert und der Jenaer Schlussmann konnte ihn parieren (74.).

In der 79. Minute erzielte der ebenfalls eingewechselte Grlic den 4:0-Endstand. Idrissou passte von der linken Seite auf Grlic. Dieser überlegte nicht lange und zog aus 25 Metern ab. Sein wuchtiger Rechtsschuss schlug unhaltbar für Person im rechten oberen Winkel ein.

Letztenendes ein verdienter Sieg für den MSV Duisburg, der über weite Strecken des Spiels das Geschehen kontrollierte.

Nächste Woche müssen die Duisburger nach Köln reisen, Carl Zeiss Jena empfängt Wacker Burghausen.

24.11.06
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
G. Koch (3) - 
C. Weber (2) , 
Filipescu (3) , 
Schlicke (3) , 
Bugera (2)    
M. Caligiuri (3)    
Tararache (3) - 
Y. Mokhtari (3)    
Daun (3) , 
Kurth (3)        
Idrissou (2)        

Einwechslungen:
63. Willi für M. Caligiuri
76. Grlic     für Y. Mokhtari
82. Book für Kurth

Trainer:
Bommer
Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Person (3,5) - 
Maul (5) , 
Kowalik (5) , 
Ra. Schmidt (5)    
Maul (5) - 
Schlitte (5) , 
S. Günther (5)    
Sykora (5)    
Fröhlich (4,5)    
Helbig (4,5) , 
de Napoli (5)    

Einwechslungen:
46. Mark Zimmermann (5) für S. Günther
46. St. Kühne (5) für de Napoli
73. To. Werner für Fröhlich

Trainer:
Weber

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kurth (5., Rechtsschuss, M. Caligiuri)
2:0
Idrissou (29., Kopfball, Y. Mokhtari)
3:0
Idrissou (38., Linksschuss, Daun)
4:0
Grlic (80., Rechtsschuss, Idrissou)
Gelbe Karten
Duisburg:
Bugera
(3. Gelbe Karte)
Jena:
Sykora
(3. Gelbe Karte)
,
Ra. Schmidt
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
24.11.2006 18:00 Uhr
Stadion:
MSV-Arena, Duisburg
Zuschauer:
14002
Schiedsrichter:
Holger Henschel (Braunschweig)   Note 2
fast fehlerlos in einem leicht zu leitenden Spiel
Spieler des Spiels:
Mohamadou Idrissou
mit seinen beiden Treffern trug er mit dazu bei, dass die Partie frühzeitig entschieden war
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -