Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
1860 München

1860 München


VFL BOCHUM
1860 MÜNCHEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.








8. Spieltag, VfL Bochum - TSV 1860 München 1:0 (0:0)

Maltritz war am Ende noch hellwach

Beim VfL Bochum gab es nach dem 0:0-Unentschieden in Offenbach folgende personelle Änderung: Navidkia spielte an Stelle von China. Der Iraner, den Trainer Koller als formstärker einschätzte, stand erstmals in der Startelf. "Löwen"-Trainer Reiner Maurer brachte im Vergleich zum 1:0-Erfolg gegen Braunschweig exakt die selbe Startelf.


Der 8. Spieltag im Überblick


Von Beginn an entwickelte sich eine von beiden Seiten offensiv und angriffslustig geführte Partie, in der jedoch auch viel Hektik und Kampf steckte. Resultat waren viele frühe Ballverluste. Die erste Großchance ging auf das Konto der 60er: Baier spielte in die Gasse zu Vucicevic, der direkt mit dem Außenspann abzog, aus 13 Metern aber nur den Querbalken traf. Den Nachschuss aus acht Metern halbrechter Position schoss Schäfer daneben. Beide Teams schlugen ein enorm hohes Tempo an, überbrückten das Mittelfeld mit wenigen Stationen und spielten schnell in die Spitze. Mitunter wäre aber der ruhigere Pass, gespielt mit etwas mehr Übersicht, erfolgsversprechender gewesen. Nach einer knappen halben Stunde scheiterte auch der VfL am Aluminium: Van Hout traf mit einer Bogenlampe fast von der rechten Grundlinie aus den linken Pfosten. Kurios! Die "Löwen" waren insgesamt einen Tick stärker. Sie verhielten sich im Zweikampf etwas cleverer, waren ein wenig ballsicherer und beweglicher. Alles aber nur um Nuancen. Bis auf ganz wenige Ausnahmen operierten die Abwehrreihen sehr aufmerksam, waren umsichtig organisiert und behielten folgerichtig zumeist die Oberhand. Die 60er gerieten bei Standards mal in Bedrängnis, so köpfte kurz vor der Pause Imhof nach Freistoßflanke von Misimovic aus sieben Metern ganz knapp drüber. Nach dem Seitenwechsel ging es hüben wie drüben mit demselben Elan weiter. Die "Löwen" hielten aber das Zepter in der Hand, erspielten sich ein Übergewicht, Bochum lauerte auf schnelle Gegenstöße, welchen aber mitunter die nötige Dynamik fehlte. Eben diese bewies aber Edu nach Fehler von Costa und schüttelte gleich drei Gegenspieler ab, scheiterte aber alleine vor Ochs am Keeper, der den Winkel klasse verkürzte. Über weite Strecken glich das Spiel einem offenen Schlagabtausch, der sich aber zwischen den beiden Strafräumen abspielte. In die Gefahrenzone gab's kaum einmal ein Durchdringen. Mit zunehmender Spieldauer verlor die Partie ein wenig an Fahrt, zollten die Teams dem hohen Anfangstempo Tribut, die Kräfte schwanden, die Konzentration ließ nach. Als sich alle mit einem Remis abgefunden zu haben schienen, brachte Trojan zwei Minuten vor dem Ende einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld nach innen, Maltritz ließ Agostino schlecht aussehen und köpfte aus vier Metern ein. Bochum setzte sich durch den späten Treffer von Maltritz etwas glücklich gegen einen starken TSV 1860 München durch. Beide Teams lieferten sich eine tempo- und abwechslungsreiche Partie. Die Mannschaften zeigten hohe Einsatzbereitschaft, klasse Defensivarbeit und hatten jeweils einmal das Pech, an der Latte zu scheitern. Bochum übernimmt wieder die Tabellenführung, die "Löwen" sind aus den Aufstiegsplätzen gepurzelt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
van Duijnhoven (2,5) - 
Pallas (2,5)    
Maltritz (2,5)        
Drsek (3,5) , 
Butscher (3,5) - 
Zdebel (2,5)    
Navidkia (3,5)    
Imhof (3,5)    
Misimovic (3) - 
van Hout (3,5)    
Edu (4)

Einwechslungen:
70. China für Navidkia
80. Trojan für Imhof
84. Bechmann für van Hout

Trainer:
Koller
1860 München
Aufstellung:
T. Ochs (3,5) - 
T. Hoffmann (3) , 
Szukala (3) , 
Rodrigo Costa (2)    
M. Schäfer (2,5) - 
R. Meyer (3,5) , 
M. Lehmann (3,5)    
Vucicevic (2,5)    
D. Baier (3) , 
Milchraum (4)        

Einwechslungen:
57. Krontiris (4) für Milchraum
78. Kolomaznik für Vucicevic
89. Reisinger für M. Lehmann

Trainer:
Maurer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Maltritz (88., Kopfball, Trojan)
Gelbe Karten
Bochum:
Maltritz
(1. Gelbe Karte)
,
Pallas
(1.)
,
Zdebel
(4.)
TSV 1860:
Rodrigo Costa
(4. Gelbe Karte)
,
Milchraum
(2.)

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
13
8x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
13
6x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
13
6x
 
4.
Lomb, Niklas
Lomb, Niklas
SV Sandhausen
11
4x
 
5.
Heuer Fernandes, Daniel
Heuer Fernandes, Daniel
SV Darmstadt 98
13
4x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
03.10.2005 20:15 Uhr
Stadion:
Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
23606
Schiedsrichter:
Michael Weiner (Hasede)   Note 2,5
souveräner Leiter

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine