Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

4
:
0

Halbzeitstand
2:0
SC Freiburg

SC Freiburg


VFL BOCHUM
SC FREIBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.








10. Spieltag, VfL Bochum - SC Freiburg 4:0 (2:0)

Bochum triumphiert im Absteiger-Gipfel

Die Bochumer stellten ihr Team nach dem torlosen Remis in Braunschweig auf zwei Positionen um. Trainer Marcel Koller konnte in der Verteidigung wieder auf Drsek und Pallas zurückgreifen, so dass Meichelbeck und Bönig nicht in der Anfangsformation standen.

Nach dem 3:1-Erfolg gegen Saarbrücken musste Trainer Volker Finke Riether ersetzen, der auf Grund von Muskelproblemen ausfiel. Dafür durfte beim Sportclub Baltes von Beginn an ran.


Der 10. Spieltag im Überblick


Die Gastgeber legten im Ruhrstadion gleich los und kamen bereits in den Anfangsminuten zu zwei guten Chancen. Zunächst scheiterte van Hout aus halblinker Position freistehend an Torhüter Golz (4.). Wenig später landete eine Kopfballabwehr von Olajengbesi bei Zdebel, dessen Fernschuss nur knapp am rechten Pfosten vorbei ging (6.). Gerade als man den Eindruck bekam, Freiburg hätte ins Spiel gefunden, schlug Bochum zu. Nach einer Ecke von Misimovic, kam van Hout völlig unbedrängt zum Kopfball und ließ Golz keine Chance (14.).

Die Freiburger taten sich hingegen weiter schwer und kamen nicht in die Nähe des Bochumer Tors. Spätestens am Strafraum wurden die Angriffsbemühungen der Breisgauer von der Heimelf gestoppt. So war nach einer halben Stunde außer einem Fernschuss von Aogo, der einen Meter am Tor vorbei ging, nichts von den Gästen zu sehen (29.). Auf der anderen Seite brachte wieder eine Ecke von Misimovic Gefahr. Maltritz kam zum Kopfball und prüfte Keeper Golz, der auf der Linie im Nachfassen parieren konnte (30.).

Die Finke-Elf blieb bis zur Pause ideenlos. Ein kurioses Eigentor von Baltes sorgte kurz vor der Halbzeit für die 2:0-Führung. Einen langen Ball von Zdebel auf Navidkia, wollte der Freiburger zu seinem Keeper Golz zurück köpfen, der aber auf dem falschen Fuß erwischt wurde und nicht mehr eingreifen konnte (45.).

Die Entscheidung fiel bereits kurz nach Wiederanpfiff. Der eingewechselte China ließ Baltes auf der rechten Seite aussteigen und flankte in die Mitte auf van Hout, der für Misimovic zurücklegte. Der Flachschuss des Bosniers aus 13 Metern schlug links neben dem Pfosten ein (47.). Auch die Ecken von Misimovic blieben weiter gefährlich, erneut versuchte sich Maltritz per Kopf, scheiterte allerdings an Golz (55.).

Den Gästen gelang es weiterhin nicht, in den VfL Strafraum einzudringen, so versuchte sich Hansen aus der Distanz. Van Duijnhoven klärte mit den Fingerspitzen (61.). Es war jedoch der VfL, der nach wie vor den Takt angab. Nach einer hohen Flanke von Butscher an den Fünfmeterraum, war es schließlich Imhof der per Kopf erhöhte und den Endstand herstellte (75.).

Bochum führte bereits zur Pause verdient mit 2:0 gegen harmlose Freiburger. Als nach Wiederanpfiff Misimovic erhöhte, waren die Breisgauer geschlagen und wurden vom VfL deklassiert. In der Defensive verunsichert und in der Offensive ideenlos enttäuschten die Gäste, während Bochum souverän gewinnt und die Tabellenspitze zumindest bis Sonntag anführt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Pallas (2) , 
Maltritz (2) , 
Drsek (2,5) , 
Butscher (2,5) - 
Zdebel (2) - 
Navidkia (4)    
Imhof (2,5)    
Misimovic (1,5)        
van Hout (2,5)    
Edu (3)    

Einwechslungen:
46. China (2,5) für Navidkia
73. Bechmann für Misimovic
79. Gane für Edu

Trainer:
Koller
SC Freiburg
Aufstellung:
Golz (4) - 
Ibertsberger (5) , 
Olajengbesi (5) , 
B. Diarra (5,5) , 
Baltes (5)    
Antar (4) - 
Aogo (5)    
Coulibaly (5) , 
W. Sanou (5)    
Tanko (5) , 
Iashvili (5)    

Einwechslungen:
46. Hansen (4,5) für Aogo
63. Koejoe für W. Sanou
78. Kruppke für Baltes

Trainer:
Finke

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
van Hout (14., Kopfball, Misimovic)
2:0
Baltes (45., Eigentor, Kopfball, Zdebel)
3:0
Misimovic (48., Rechtsschuss, van Hout)
4:0
Imhof (75., Kopfball, Butscher)
Gelbe Karten
Bochum:
-
Freiburg:
Iashvili
(2. Gelbe Karte)

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
13
8x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
13
6x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
13
6x
 
4.
Lomb, Niklas
Lomb, Niklas
SV Sandhausen
11
4x
 
5.
Heuer Fernandes, Daniel
Heuer Fernandes, Daniel
SV Darmstadt 98
13
4x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
21.10.2005 19:00 Uhr
Stadion:
Ruhrstadion, Bochum
Zuschauer:
17132
Schiedsrichter:
Dr. Helmut Fleischer (Sigmertshausen)   Note 2
stets auf Ballhöhe, leitete mit Übersicht, wurde aber auch nicht ernsthaft gefordert

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine