Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Greuther Fürth

 - 

Energie Cottbus

 
SpVgg Greuther Fürth

2:0 (1:0)

Energie Cottbus
Seite versenden

SpVgg Greuther Fürth
Energie Cottbus
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.








7. Spieltag, Greuther Fürth - Energie Cottbus 2:0 (1:0)

Fürth verteidigt souverän die Tabellenführung

- Anzeige -

Auf Seiten des Spitzenreiters brachte Trainer Benno Möhlmann gegenüber der knappen 0:1 -Niederlage beim MSV Duisburg Burkhardt statt Page.

Energie Cottbus reiste stark ersatzgeschwächt nach Fürth. Thurk, bislang bester Torschütze der Lausitzer, hatte sich beim 1:1 gegen 1860 München den kleinen Zeh des linken Fußes gebrochen und musste ebenso passen wie Rost sowie Ogungbure, der wegen eines grippalen Infekts ausfiel. Der Nigerianer hatte allerdings bereits beim Unentscheiden gegen 1860 wegen einer Gelb-Rot-Sperre nicht mitwirken können. Für Thurk brachte Energie-Coach Eduard Geyer Iordache, für Rost kam Gunkel ins Tam.


Der 7. Spieltag im Überblick


Greuther Fürth gewann sieben der vergangenen acht Heimspiele, Energie Cottbus blieb die letzten acht Auswärtsspiele ohne Sieg. Die Zielsetzung der Franken konnte demnach nur lauten: siegen, drei Punkte einfahren, Tabellenspitze verteidigen.

Von Beginn an entwickelte sich im Playmobil-Stadion eine kampfbetonte Partie, in der der Spitzenreiter deutlich mehr vom Spiel hatte. Den ersten gefährlichen Schuss gab Rösler ab, das Leder strich jedoch knapp über die Latte (9.). Caillas (12.) und Burckhardt (13.) hatten weitere Möglichkeiten, die Führung für die Franken zu erzielen, vergaben aber unkonzentriert. Die Lausitzer hatten ihrerseits lediglich einen 20-Meter-Schuss von Reghecampf zu verzeichnen, der Mavric jedoch vor keinerlei Probleme stellte (14.). Fürth blieb am Drücker und setzte sich in der Hälfte der Cottbuser fest. Die beste Gelegenheit vergab Caillas, der nach einer zentimetergenauen Flanke von Hilbert per Kopf am glänzend parierenden Berntsen scheiterte (28.). Die zweite Gelegenheit der Cottbuser war hochkarätig, doch Gunkel konnte den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie stochern (40.). Im Gegenzug scheiterte Feinbier dann erneut an Berntsen, der den Schuss des Stürmers über die Latte lenken konnte. Der anschließende Eckstoß brachte dann die verdiente Führung für den Spitzenreiter: Der bis dato fehlerfreie Berntsen faustete den Ball direkt vor die Füße von Reichel, der den Ball an der 16-Meter-Markierung ruhig annehmen konnte und überlegt in den rechten Winkel schlenzte (42.).

Die Teams kamen unverändert aus der Kabinen und unverändert blieb auch das Spielgeschehen. Fürth kontrollierte nach wie vor die Partie und kam durch Rösler bald zum zweiten Treffer: Der Stürmer nahm einen abgefälschten Schuss von Hilbert auf und schob das Leder aus zehn Metern flach am herausstürzenden Berntsen vorbei ins rechte Eck (56.). Die Cottbuser gaben die Begegnung noch nicht verloren und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Dabei machte sich aber das Fehlen von Torjäger Thurk deutlich bemerkbar, der Sturm der Cottbuser blieb zu harmlos und konnte das Tor von Mavric kaum einmal ernsthaft gefährden. So brachte Mokhtari aus aussichtsreicher Situation nur einen Roller zu Stande (72.). Die Gastgeber hätten durchaus noch höher gewinnen können, doch die Konterangriffe wurden nicht mit der erforderlichen Konsequenz zu Ende gespielt.

So blieb es beim verdienten 2:0-Sieg der Franken, die auch das vierte Heimspiel in dieser Saison "zu Null" gewinnen konnten und somit souverän die Tabellenführung verteidigten.

01.10.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Mavric (2,5) - 
Westermann (2,5) , 
Kleine (2) , 
Reichel (2)    
C. Weber (2,5) - 
Surmann (2,5) - 
Hilbert (2)    
Burkhardt (3,5)    
Caillas (2,5)    
Feinbier (3,5)    
Rösler (2,5)    

Einwechslungen:
59. Fuchs (3,5) für Burkhardt
70. F. Heller für Hilbert
79. Rundio für Caillas

Trainer:
Möhlmann
Energie Cottbus
Aufstellung:
Berntsen (2,5) - 
Szelesi (4,5) , 
Hysky (4,5)        
Berhalter (4,5)    
Nikol (5) - 
Gunkel (4,5) - 
Reghecampf (4,5)    
Y. Mokhtari (4,5) , 
Löw (4,5)    
Baumgart (4) , 

Einwechslungen:
55. Jungnickel (3,5) für Löw
66. Meszaros für Reghecampf
79. da Silva für Hysky

Trainer:
Geyer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Reichel (42.)
2:0
Gelbe Karten
Fürth:
Feinbier
(2. Gelbe Karte)
Cottbus:
Hysky
(2. Gelbe Karte)
,
Berhalter
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
03.10.2004 15:00 Uhr
Stadion:
Playmobil-Stadion, Fürth
Zuschauer:
8011
Schiedsrichter:
Babak Rafati (Hannover)   Note 4
hätte bei Kleines Handspiel im Strafraum (41.) Elfmeter geben müssen, zeigte zu spät Gelb
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -