Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Wacker Burghausen

 - 

1. FC Saarbrücken

 

1:2 (1:0)

Seite versenden

Wacker Burghausen
1. FC Saarbrücken
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.









4. Spieltag, SVW Burghausen - 1. FC Saarbrücken 1:2 (1:0)

Jubelgesänge dank Caruso

- Anzeige -

Burghausens Coach Markus Schupp tauschte nach dem 1:1 in Dresden zwei Mal Personal aus: Für Rosin und Geißler begannen Kazior und Schmidt. Saarbrückens Coach Horst Ehrmantraut brachte im Vergleich zum 0:0 gegen Cottbus Heeren für den Gelb-Rot-gesperrten Rozgonyi.


Der 4. Spieltag im Überblick


Keine Torszenen gab es in einer langweiligen Anfangsphase im Wacker Sportpark zu sehen. Der SVW war zwar optisch überlegen, aber die Abwehr der Saarländer stand zunächst sattelfest. Herzigs Kopfball nach 22 Minuten war eine der wenigen Chancen im ersten Durchgang. Ansonsten hatte Burghausen gegen die fast ausschließlich defensiv agierenden Gäste große Mühe, seine Spitzen in Schussposition zu bringen. Kurz vor dem Wechsel gab es dann noch zwei Mal Aufregung: Zunächst bringt Willemin Reisinger im Strafraum mit einem Tackling zu Fall. Schmidt verwandelt den fälligen Strafstoß sicher (43.). Kurz darauf leistete sich Ortülü im Mittelfeld völlig unnötig ein derbes Foul an Hertl – der Stürmer grätschte den Burghausener von hinten um, und sah folgerichtig die Rote Karte (45.). Gegen die dezimierte Gäste-Elf verschlief Wacker dann den Start der zweiten 45 Minuten. Zunächst köpft Bencik vollkommen unbedrängt eine Flanke von Demai zum Ausgleich ins Netz (53.). Und wenig später hatte Laping aus fünf Metern den Führungstreffer des FC gegen die in dieser Phase allzu sorglose Abwehr der Heimelf auf dem Fuß. Weiterer Beleg für den fortgesetzten Tiefschlaf des SVW war dann das 2:1 der Saarbrücker: Nach einem Einwurf verlängert Bencik in den Lauf von Caruso, der halblinks in den Strafraum eindringt und Gospodarek zur Führung des Aufsteigers tunnelt (67.). Burghausen fand während des gesamten zweiten Durchgangs nicht mehr ins Spiel zurück. Zwar versuchte die Heimelf alles, doch mehr als ein Pfostenschuss durch Schmidt (85.) sollte nicht herausspringen.

Saarbrücken drehte trotz 45-minütiger Unterzahl die Partie nach einem Rückstand um und gewann gegen die enttäuschenden Burghausener am Ende verdient und holte damit den ersten "Dreier".

09.09.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Wacker Burghausen
Aufstellung:
Gospodarek (3) - 
Forkel (3,5) , 
Vukovic (2,5)    
Herzig (3) , 
Everaldo (5)        
Wiesinger (2,5)    
Hertl (4) , 
Kazior (3,5) , 
Ro. Schmidt (2)    
Reisinger (3,5) , 

Einwechslungen:
60. Zikovic (5) für Everaldo
69. Rosin für Vukovic
78. Jesus Junior für Wiesinger

Trainer:
Schupp
1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
Eich (2) - 
Hagner (4) - 
Willemin (5)    
Adiele (4)    
Nsaliwa (4,5) - 
Laping (3,5)        
Demai (4,5) , 
El Idrissi (4)        
Caruso (3)    
Bencik (2)    
Örtülü (5)    

Einwechslungen:
46. Heeren (4) für Willemin
71. Reuter für Laping
82. Stuff für El Idrissi

Trainer:
Ehrmantraut

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ro. Schmidt (43., Foulelfmeter, Reisinger)
1:1
Bencik (53., Demai)
1:2
Caruso (67., Bencik)
Rote Karten
Burghausen:
-
Saarbrücken:
Örtülü
(44., grobes Foulspiel, Hertl)

Gelbe Karten
Burghausen:
Everaldo
(1. Gelbe Karte)
Saarbrücken:
El Idrissi
(1. Gelbe Karte)
,
Adiele
(1.)
,
Laping
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
10.09.2004 19:00 Uhr
Stadion:
Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:
4800
Schiedsrichter:
Matthias Anklam (Buchholz i. d. Nordheide)   Note 2,5
hätte zwei, drei Verwarnungen mehr aussprechen müssen, lag beim Elfer und der Roten Karte richtig
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -