Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Wacker Burghausen

 - 

Energie Cottbus

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Wacker Burghausen
Energie Cottbus
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.






32. Spieltag, SVW Burghausen - Energie Cottbus 0:0

Gospodarek hält Punkt fest

- Anzeige -

Wacker-Coach Markus Schupp änderte sein Team im Vergleich zum 3:4 in Duisburg auf zwei Positionen: Der gegen den MSV Gelb-gesperrte Schmidt kehrte in die Startelf zurück, Vukovic musste weichen. Im Sturm vertrat Younga-Mouhani den gesperrten Krejci (Gelb-Rot). Bei den Gästen aus der Lausitz nahm Trainer Petrik Sander nach dem 0:4 in Aachen ebenfalls zwei personelle Änderungen vor: Der Gelb-gesperrte Mokhtari wurde durch Bandrowski vertreten, zudem spielte Brunnemann für Szelesi.


Der 32. Spieltag im Überblick


Die Vorbereitung auf die Partie im Wacker-Sportpark verlief für Cottbus alles andere als harmonisch: Ogungbure und Sahin wurden aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen, ein Unfall des Mannschaftsbusses sorgte für eine verspätete Anreise. Auf dem Platz war das Sander-Team aber hellwach und bestimmte zunächst die Partie. Aus einer sicheren Deckung spielte Energie schnörkellos nach vorne und kam zu guten Tormöglichkeiten. Allerdings bewahrte Wacker-Keeper Gospodarek sein Team gegen Iordache (15.) und Rost (30.) vor einem Rückstand und Gunkel verpasste aus kürzester Distanz sein Ziel (17.). Burghausen kam nur langsam ins Spiel und konnte erst Mitte der ersten Halbzeit die Partie ausgeglichen gestalten. Kurz vor der Pause hatten dann die Oberbayern ihrerseits die Riesenchance zur Führung: Reisinger legte per Kopf auf Younga-Mouhani ab, doch dieser scheiterte an Energie-Keeper Piplica (40.). So ging es torlos in die Kabinen.

Wie schon in Durchgang eins erwischte Cottbus auch zu Beginn des zweiten Abschnitts den besseren Start. Nach einem Kopfball von Hysky rettete Wiesinger auf der Torlinie (59.). Burghausen hielt aber dagegen. Nach 53 Minuten parierte Piplica einen Geißler-Freistoß, in der 69. Minute musste er sich bei einem Schmidt-Distanzschuss mächtig strecken.

Lange Zeit passierte dann wenig, ehe Cottbus in der Schlussphase nochmals den Sieg vor Augen hatte. Nach einer schönen Vorarbeit des jungen Bandrowski rettete Gospodarek einmal mehr gegen Iordache (85.). So blieb es bis zum Schlusspfiff beim torlosen Remis.

Energie Cottbus hatte die Mehrzahl an Möglichkeiten, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz kann der Punkt für die Lausitzer im Kampf gegen den Abstieg noch sehr wichtig werden. Burghausen wartet weiter auf den sechsten Heimsieg.

06.05.05
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Wacker Burghausen
Aufstellung:
Gospodarek (2,5) - 
Wiesinger (4) , 
Hertl (3,5) , 
Herzig (3) , 
Drescher (4) - 
Oslislo (4)    
O. Fink (3,5) , 
Ro. Schmidt (3) , 
Geißler (4) - 
Reisinger (3,5) , 
Younga-Mouhani (4)        

Einwechslungen:
66. Forkel     für Oslislo
72. Kazior für Younga-Mouhani


Trainer:
Schupp
Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (2) - 
Schöckel (4) , 
da Silva (3) , 
Hysky (4) , 
Berhalter (4)    
Brunnemann (4)    
Gunkel (4,5) , 
Rost (3) , 
Bandrowski (4) - 
Baumgart (4,5)    
Iordache (3,5)        

Einwechslungen:
82. Jungnickel für Brunnemann
90. Fisher für Baumgart
90. Meszaros für Iordache

Reservebank:
Thoms (Tor)
,
Schuppan

Trainer:
Sander

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Burghausen:
Younga-Mouhani
(4. Gelbe Karte)
,
Forkel
(2.)
Cottbus:
Berhalter
(6. Gelbe Karte)
,
Iordache
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
08.05.2005 15:00 Uhr
Stadion:
Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:
3617
Schiedsrichter:
Norbert Grudzinski (Hamburg)   Note 3
keine großen Fehler in einer leicht zu leitenden Partie
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -