Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Dynamo Dresden

 - 

1860 München

 

0:4 (0:3)

Seite versenden

1. FC Dynamo Dresden
1860 München
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.








28. Spieltag, Dynamo Dresden - 1860 München 0:4 (0:3)

Partie früh entschieden

- Anzeige -

Dresdens Trainer Christoph Franke nahm gegenüber dem 1:2 in Essen eine Veränderung vor: Für den Gelb-gesperrten Karsten Oswald lief Christ auf. Auf Seiten von 1860 änderte Reiner Maurer im Vergleich zum 0:0 gegen Köln seine Anfangsformation auf zwei Positionen: Gebhardt ersetzte Milchraum und im Sturm lief Kolomaznik für Krontiris auf.

Es war nicht einmal eine Minute gespielt, da hatte Christ schon eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss aus 17 Metern ging knapp über das Gehäuse von 1860-Torhüter Ochs.


Der 28. Spieltag im Überblick


Insgesamt hatten jedoch die Münchener in der Anfangsphase mehr vom Spiel – und wurden belohnt, wenn auch mit zwei äußerst kuriosen Treffern. Zuerst flankte Lehmann in den Dresdner Strafraum, Kukielka versuchte eine Kopfballabwehr, die jedoch völlig misslingt: Der Ball sprang über Keeper Kresic hinweg ins eigene Tor (7.). Nach sieben weiteren Minuten erneut Pech für die Sachsen: Costa versuchte es mit einem eigentlich harmlosen Fallrückzieher. Der Ball sprang direkt vor Kresic auf, änderte jedoch die Richtung und der Keeper griff vorbei. Das Leder sprang zum 0:2 ins Tor.

Dresden steckte die Rückschläge relativ schnell weg und bemühte sich redlich um den Anschlusstreffer. Doch Chancen von Hauser (19.) und Lavric (21. und 24.) blieben folgenlos.

In der 29. Minute war die Partie dann schon zu Gunsten der Gäste entschieden: Nach einem Einwurf von Schäfer dribbelte Gebhardt seelenruhig an den Dresdner Abwehrspielern vorbei und vollendete von halblinks zum 0:3.

Dresden zeigte Moral und bemühte sich weiter fleißig um Ergebniskorrektur, offenbarte jedoch gravierende Schwächen in der Abwehr. Eine davon hätte Kolomaznik beinahe unmittelbar vor der Pause zum 0:4 genutzt, verfehlte das Gehäuse jedoch knapp.

Nach der Pause brachte Christoph Franke mit dem Ex-"Löwen" Fröhlich und Wansi zwei frische Offensiv-Kräfte. Insbesondere Wansi wusste sich ein ums andere Mal gut in Szene zu setzen, allein Zählbares wollte trotz aller Dresdner Bemühungen nicht herausspringen.

Die "Löwen" zogen sich nun weit in die eigene Hälfte zurück und ließen den Gegner kommen, waren jedoch mit ihren schnellen Kontern einem vierten Treffer mitunter näher als Dynamo dem Ehrentreffer.

Ein solcher Konter sorgte denn auch in der 74. Minute für den vierten Münchener Treffer. Kolumaznik nahm den langen Ball aus der eigenen Hälfte auf, spielte zurück zu Cerny. Der spielte den Ball zurück auf den in den Strafraum laufenden Tschechen, der von rechts den linken Innenpfosten traf, von dort sprang der Ball ins Tor.

Trotz des klaren Ergebnisses blieb die Partie bis zum Schluss temporeich, weil sich Dynamo mit dieser Klatsche nicht abfinden wollte und vehement wenigstens noch den Ehrentreffer markieren wollte – jedoch vergebens.

Zwei kuriose Treffer ließen die sonst daheim gegen Spitzenteams siegreichen Dresdner frühzeitig auf die Verliererseite geraten. In der zweiten Halbzeit waren die Dynamos zwar sichtlich um Ergebniskorrektur bemüht, scheiterten jedoch zum einen an der massierten 1860-Deckung und zum anderen an der heute mangelnden Fortune.

08.04.05
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Dynamo Dresden
Aufstellung:
Kresic (5,5) - 
Basic (5) , 
Oppitz (4) , 
Kukielka (5,5)    
Csik (5) - 
Brinkmann (5,5)    
Beuchel (4,5)    
Christ (4,5)    
Hauser (4) - 
Kennedy (4) , 
Lavric (3)

Einwechslungen:
46. Fröhlich (3,5) für Beuchel
46. Wansi (4) für Christ
74. Langen für Brinkmann

Trainer:
Franke
1860 München
Aufstellung:
T. Ochs (2,5) - 
Lanzaat (3) , 
Szukala (3) , 
Rodrigo Costa (1,5)    
M. Schäfer (4) - 
M. Lehmann (2,5)    
Tyce (4)    
Baier (3,5)    
Gebhardt (2,5)    
Agostino (4) , 
Kolomaznik (2,5)    

Einwechslungen:
56. R. Meyer (4) für Tyce
65. Cerny für Baier
85. Komljenovic für M. Lehmann

Trainer:
Maurer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kukielka (7., Eigentor, M. Lehmann)
0:3
0:4
Gelbe Karten
Dresden:
Kukielka
(2. Gelbe Karte)
TSV 1860:
-

Spielinfo

Anstoß:
08.04.2005 19:00 Uhr
Stadion:
Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden
Zuschauer:
20012
Schiedsrichter:
Detlef Scheppe (Wenden)   Note 4
ahndete Costas Foul an Lavric (53.) nicht mit Elfmeter und lag bei zwei Abseitsentscheidungen daneben
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -