Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
LR Ahlen

LR Ahlen

1
:
1

Halbzeitstand
1:1
Alemannia Aachen

Alemannia Aachen


LR AHLEN
ALEMANNIA AACHEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.






2. Spieltag, LR Ahlen - Alemannia Aachen 1:1 (1:1)

Meier rettet Punkt für LR

Ahlens Trainer Ingo Peter krempelte im Vergleich zum 0:1 bei Greuther Fürth besonders seine Offensive um: Für Radulovic, N’Diaye und Schäfer spielten Paulinho, Svitlica und Mikolajczak. Aachen Trainer Dieter Hecking sah nach dem überzeugenden 1:1 gegen Eintracht Frankfurt keinen Grund zu personellen Änderungen.


Der 2. Spieltag im Überblick


Aachen begann im Wersestadion frech und engagiert. Knapp fünf Minuten waren gerade einmal absolviert, und Ahlens Schlussmann Bernd Meier musste gegen Meijer Kopf und Kragen riskieren, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren.

Aachen blieb auch in der Folgezeit die überlegene Mannschaft. Ahlen konnte die Umstellungen im Angriff zunächst nicht kompensieren, eigene Offensivbemühungen blieben schon im Ansatz stecken.

Doch die Alemannen gingen viel zu fahrlässig mit ihren zahlreichen Chancen um. Die größte Möglichkeit vergab Pinto, der nach 34 Minuten mit einem Strafstoß (Jugovic holte Fiel von den Beinen) an LR-Keeper Meier scheiterte.

Und so kam, wie es kommen musste, Ahlen ging mit der allerersten Chance in Führung. Pinto verlor im Mittelfeld den Ball an Bamba, der Sopic auf die Reise schickte. Dieser ließ sich auch von Sichone nicht mehr abfangen und erzielte mit einem Flachschuss das 1:0 für LR (41.).

Damit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Doch Aachen schlug postwendend zurück: Langer Ball aus dem Mittelfeld, Thiam und Fengler verschätzten sich, Scharping bedankte sich und lupfte den Ball über Meier hinweg zum 1:1 (42.) in die Maschen. Mit dem für Ahlen schmeichelhaften Remia ging es auch in die Kabinen.

Gleiches Bild auch nach dem Seitenwechsel. Aachen sofort wieder im Vorwärtsgang, Meijer zwang Meier gleich wieder zu einer Glanzparade (49.). Die Hecking-Schützlinge waren auch in der Folgezeit die deutlich bessere Mannschaft. Allerdings blieben die klaren Chancen aus dem ersten Durchgang Mangelware.

Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich Ahlen etwas vom Druck der Aachener befreien. In der Schlussphase war die Partie dann ausgeglichen, Aachen musste dem hohen Tempo Tribut zollen.

Und urplötzlich mussten die Aachener sogar noch um den einen Punkt bangen. Jugovic setzte einen Kopfball nur knapp vorbei (75.), N'Diaye stand nach einer verunglückten Klitzpera-Rückgabe vor dem Siegtor, doch Aachens Keeper Straub rettendete zum Eckball.

LR Ahlen kam vor eigenem Publikum zu einem glücklichen 1:1 (1:1) gegen Alemannia Aachen. Die Hecking-Schützlinge beherrschten über eine Stunde lang deutlich Spiel und Gegner, scheiterten im Abschluss aber an den eigenen Nerven oder am überragenden LR-Keeper Meier. Erst in der Schlussphase konnte Ahlen dagegen halten und konnte die Partie ausgeglichen gestalten.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

LR Ahlen
Aufstellung:
B. Meier (1,5) - 
Langeneke (3,5) , 
Djenic (5) , 
A. Thiam (5) , 
Fengler (3,5)    
Sopic (3,5)    
Jugovic (4) , 
Mikolajczak (5)    
Bamba (3,5) , 
Svitlica (5)        
Paulinho (6)    

Einwechslungen:
57. Asanin (4) für Paulinho
82. Bella für Svitlica
82. N'Diaye für Mikolajczak

Trainer:
Peter
Alemannia Aachen
Aufstellung:
S. Straub (3) - 
Landgraf (3) , 
Klitzpera (3) , 
Sichone (3) , 
Blank (2,5)    
Plaßhenrich (3)    
Rolfes (3,5)    
Fiel (2)    
da Silva Pinto (4)    
Meijer (3,5) , 
Scharping (2)        

Einwechslungen:
60. F. Bruns (3) für da Silva Pinto
68. Brinkmann für Fiel
80. D. Gomez für Scharping

Trainer:
Hecking

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Sopic (40., Bamba)
1:1
Gelbe Karten
LR Ahlen:
Fengler
(2. Gelbe Karte)
,
Svitlica
(1.)
Aachen:
Plaßhenrich
(1. Gelbe Karte)
,
Rolfes
(1.)
,
Blank
(1.)

Besondere Vorkommnisse
B. Meier hält Foulelfmeter von da Silva Pinto (36.)

Spielinfo

Anstoß:
15.08.2004 15:00 Uhr
Stadion:
Wersestadion, Ahlen
Zuschauer:
6515
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 3
war bis auf wenige Fehler ein sicherer Leiter

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine