Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Köln

 - 

Wacker Burghausen

 

8:1 (4:0)

Seite versenden

1. FC Köln
Wacker Burghausen
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.











19. Spieltag, 1. FC Köln - SVW Burghausen 8:1 (4:0)

Eine Gala der Stevens-Elf

- Anzeige -

Kölns Trainer Huub Stevens musste nach dem 5:3-Sieg in Cottbus auf Sinkala (Gelb-Rot-Sperre) und Sinkewiecz (Faserriss im Oberschenkel) verzichten, dafür nominierte der Niederländer den brasilianischen Neuzugang Bilica und Cullmann. Zudem musste Springer aus der Startelf weichen, für ihn rutschte Achenbach in die Anfangsformation.

Burghausens Coach Markus Schupp musste im Vergleich zum 1:1 gegen Karlsruhe auf der linken Verteidigerposition auf den Gelb-Rot-gesperrten Paul verzichten und ersetzte diesen durch Drescher, den Wintereinkauf aus Kaiserslautern.


Der 19. Spieltag im Überblick


Die Burghausener wollten eigentlich aus einer massierten Deckung heraus das Spiel nach vorne treiben, doch nach drei Minuten war diese taktische Ausrichtung bereits zu den Akten zu legen. Nach einer zu kurzen Kopfball-Abwehr nahm Schindzielorz das Leder aus 25 Metern direkt und Podolski fälschte den Ball wohl noch willentlich ab - Wackers Keeper Gospodarek war auf dem Weg in die andere Ecke, doch der Ball schlug zum 1:0 im kurzen Eck ein (3.).

Wer nun gedacht hätte, die Oberbayern würden ihre anfängliche Lethargie ablegen und versuchen, Ordnung in ihre Reihen zu bekommen, sah sich gewaltig getäuscht. Bis auf Gospodarek erreichte kein Feldspieler Normalniveau, so dass die Kölner das Platzangebot ebenso effektiv wie sehenswert nutzten. In der 12. Minute spielte Podolski mit Ebbers Doppelpass, nachdem Vukovic einen weiten Abschlag von Bade nur halbherzig klärte, und der Blondschopf spitzelte den Ball unter Gospodarek zum 2:0 durch.

Köln blieb am Drücker, ließ der Schupp-Elf kaum Luft zum Atmen. Folge der aggressiven Spielweise und der Ballsicherheit der "Geißböcke" waren das 3:0 und 4:0. Den dritten Treffer für die Stevens-Elf markierte Abwehrchef Konstantinidis per Kopf nach einem scharf getreten Freistoß von Streit (28.). Das 4:0 war quasi eine Doublette des zweiten Tores. Diesmal spielte Podolski und Kölns Heimdebütant Rahn den Doppelpass und der Youngster konnte seinen zweiten Treffer erzielen. Mit diesen beiden Toren stockte der Nationalstürmer der Kölner sein Konto auf 15 auf.

Von Seiten der Burghausener waren lediglich zwei Torschüsse zu sehen. Schmidt, der im defensiven Mittelfeld einen rabenschwarzen Tag erwischte und noch während der ersten Halbzeit ausgewechselt wurde, schoss nach zehn Minuten ans Außennetz, in der 45. Minute flog Krejcis Schuss von der Hacke Konstantinidis' abgefälscht knapp am Torwinkel des FC vorbei.

Unnötig zu erwähnen, dass das Spiel zur Halbzeit längst entschieden war. Zumal die Kölner schon nach wenigen Sekunden des zweiten Abschnitts durch Voigt auf 5:0 erhöhten (46.). Wieder war Rahn der Vorbereiter, diesmal mit einer scharfen Freistoßflanke vom rechten Flügel. Wie im Training dann das sechste Kölner Tor. Rahn flankte diesmal von links, Podolski preschte hinein, doch Gospodarel lenkte den Ball noch an den Pfosten und der eingewechselte Scherz drückte das Leder über die Linie.

Nachdem Reisinger kurzfristig für Ergebniskosmetik betrieb, stellte der eingewechselte Lell den alten Abstand wieder her und Scherz mit seinem zweiten Treffer per Distanzschuss sorgte für den Schlusspunkt.

Der FC zeigt wohl seine beste Saisonleistung und siegt auch in dieser Höhe völlig verdient. Die Stevens-Elf hat mit dem zweiten Sieg nach der Winterpause ihre Aufstiegsambitionen deutlich unterstrichen. Für Wacker hingegen, das die höchste Saisonniederlage einstecken muss, geht es langsam darum, den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder zu vergrößern.

27.01.05
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
Bade (3,5) - 
Bilica (3,5) , 
Konstantinidis (2)        
Voigt (2,5)    
Cullmann (3)        
Schindzielorz (2,5) , 
Achenbach (3) - 
Streit (2,5)    
Podolski (1)        
C. Rahn (1) - 
Ebbers (2)    

Einwechslungen:
56. Scherz (1,5)         für Streit
63. Benschneider für Konstantinidis
73. Lell     für Cullmann

Trainer:
Stevens
Wacker Burghausen
Aufstellung:
Gospodarek (4) - 
Forkel (5) , 
Vukovic (6) , 
Herzig (6) , 
Drescher (4,5) - 
Hertl (6) - 
Ro. Schmidt (5)        
Wiesinger (5) , 
Geißler (5)    
Reisinger (3,5)        
Krejci (5)

Einwechslungen:
42. O. Fink (4,5) für Ro. Schmidt
88. Kazior für Geißler
89. Kostolani für Reisinger

Trainer:
Schupp

Tore & Karten

 
Torschützen
2:0
3:0
4:0
5:0
6:0
6:1
7:1
Lell (82., C. Rahn)
8:1
Gelbe Karten
Köln:
Cullmann
(2. Gelbe Karte)
Burghausen:
Ro. Schmidt
(7. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
28.01.2005 19:00 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
30500
Schiedsrichter:
Babak Rafati (Hannover)   Note 3
ohne Probleme in einer leicht zu leitenden Partie
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -