Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Union Berlin

 - 

SpVgg Greuther Fürth

 

3:0 (1:0)

Seite versenden

1. FC Union Berlin
SpVgg Greuther Fürth
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.









4. Spieltag, 1. FC Union Berlin - Greuther Fürth 3:0 (1:0)

Salif Keita schießt Fürth ab

- Anzeige -

Union-Coach Mirko Votava, der nach dem Null-Punkte-Start gehörig unter Druck stand, änderte sein Team nach dem 1:2 in Aue auf zwei Positionen. Für den Rot-gesperrten Dabac rückte der wiedergenesene Persich in die Abwehr und Ristic ersetzte Bruns. Fürths Trainer Eugen Hach sah dagegen keine Veranlassung seine beim 4:2 gegen Trier erfolgreiche Elf zu ändern.


Der 4. Spieltag im Überblick


Union ging von Beginn an konzentriert und engagiert zu Werke, die Hausherren versuchten mit verbissen geführten Zweikämpfen den Spielfluss der Franken zu unterbinden. Dieses Rezept ging auch voll und ganz auf. Die Berliner dominierten die Begegnung und gingen durch Salif Keita verdient in Führung (24.). Ristic hatte den gebürtigen Senegalesen mit dem Kopf mustergültig frei gespielt und Keita ließ Keeper Neuhaus keine Abwehrmöglichkeit.

Nach dem Wechsel brachten die Berliner die Fürther Defensive mit schnell vorgetragenen Angriffen über die Flügel ein ums andere Mal in Verlegenheit. In der 52. Spielminute brauchten die Franken viel Glück, um nicht höher in Rückstand zu geraten. Ein Kopfball von Ristic prallte vom Pfosten an die Latte und von dort ins Feld zurück. Nur Minuten später traf Sandmann die Latte. Doch dann wurden die Offensivbemühungen belohnt. Wieder setzte sich Baumgart auf dem rechten Flügel durch und flankte in die Mitte. Dort stand erneut Keita und drückte die Kugel mit dem rechten Knie über die Linie (69.). Die endgültige Entscheidung besorgte der brandgefährliche Keita in der 76. Minute. Der starke Baumgart setzte sich erneut auf dem rechten Flügel durch und Keita schloss mit seinem dritten Treffer ab.

Union gelang mit dem ersten Saisonsieg ein Befreiungsschlag, die Diskussionen um Trainer Mirko Votava dürften erstmal verstummen. Für die Fürther sieht die Zukunft dagegen alles andere als rosig aus. Als selbsternannter Aufstiegsfavorit gestartet, dümpelt die Spielvereinigung im Tabellenkeller.

22.08.03
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Persich (3)    
Molata (3) , 
Pfuderer (3) - 
Sandmann (2,5) , 
Balcarek (3,5) , 
Joppe (3,5)    
Vidolov (3) - 
Baumgart (2,5)    
Ristic (3)    
Keita (1)            

Einwechslungen:
68. Sobotzik     für Ristic
81. I. Kozak für Persich
86. Pätz für Baumgart


Trainer:
Votava
SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Neuhaus (4) - 
Westermann (5,5) , 
Inceman (5) , 
Kleine (5) , 
Kümmerle (5,5)    
Surmann (5)    
Reichel (5)    
C. Weber (5)    
Caillas (5)    
Trakys (5) , 
Ruman (3,5)    

Einwechslungen:
56. Eigler (5,5) für Surmann
56. F. Heller (5,5) für Reichel
73. Birk für Kümmerle

Trainer:
Hach

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Keita (24.)
2:0
Keita (71.)
3:0
Keita (77.)
Gelbe Karten
Union:
Sobotzik
(2. Gelbe Karte)
,
Joppe
(3.)
Fürth:
Ruman
(3. Gelbe Karte)
,
Caillas
(1.)
,
C. Weber
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
24.08.2003 14:30 Uhr
Stadion:
Stadion An der Alten Försterei, Berlin
Zuschauer:
6738
Schiedsrichter:
Mike Pickel (Mendig)   Note 2,5
sichere Leitung, hätte allerdings Ruman Gelb-Rot (61.) zeigen müssen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -