Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

MSV Duisburg

 - 

LR Ahlen

 

2:1 (1:1)

Seite versenden

MSV Duisburg
LR Ahlen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.








8. Spieltag: MSV Duisburg - LR Ahlen 2:1 (1:1)

Vana klärte gleich doppelt

- Anzeige -

Duisburg trat erneut verletzungsbedingt mit veränderter Abwehr an, was der Stabilität Abbruch tat. Bella und vor allem Rath stifteten, aus dem Mittelfeld von Sebastian Bönig unterstützt, immer wieder Verwirrung, die Führung von LR ging aber auf Torwart Langerbeins Kappe. Im Angriff des MSV bewegte sich Ebbers allein auf weiter Flur, war engagiert, aber gegen die zunächst starke Innenverteidigung fast chancenlos.


Der 8. Spieltag im Überblick


Nach Wolters Führung hätte LR den Ausgleich erzielen müssen, doch Vana klärte gleich zwei Mal auf der Linie (62.). Ansonsten blieben Ahlens Spitzen nun stumpf. Der MSV dagegen hatte in Zeyer einen guten Antreiber, Ebbers war enorm fleißig. Insgesamt ein etwas schmeichelhafter, aber nicht unverdienter Sieg der "Zebras".

Von Bernd Bemmann

06.10.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Langerbein (4) - 
Wolters (3,5)    
Drsek (3) , 
Keidel (3) , 
Bönig (2,5)        
Kienle (4)    
Vana (3,5) , 
Voss (4) , 
Rasmussen (4,5)    
M. Zeyer (3)    
Ebbers (2,5)    

Einwechslungen:
70. Güvenisik für Rasmussen
87. Gomis für Ebbers
89. Mihci für Bönig


Trainer:
Littbarski
LR Ahlen
Aufstellung:
B. Meier (2,5) - 
Cissé (4)    
Vasiljevic (3,5) , 
Zepek (3,5) , 
Djenic (4) - 
Sopic (4)    
S. Bönig (4)    
Mikolajczak (3,5)        
Bamba (4) , 
Bella (4) , 
Rath (3)

Einwechslungen:
68. Stanic für S. Bönig
68. Cerci für Mikolajczak
78. Arnold für Sopic

Trainer:
Rapolder

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
1:1
M. Zeyer (22.)
2:1
Wolters (51.)
Gelbe Karten
Duisburg:
Kienle
(3. Gelbe Karte)
,
Bönig
(2.)
LR Ahlen:
Cissé
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
06.10.2002 15:00 Uhr
Stadion:
Wedaustadion, Duisburg
Zuschauer:
4759
Schiedsrichter:
Torsten Koop (Lüttenmark)   Note 2
hatte die Partie jederzeit im Griff
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -