Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

MSV Duisburg

 - 

Eintracht Trier

 
MSV Duisburg

2:4 (0:3)

Eintracht Trier
Seite versenden

MSV Duisburg
Eintracht Trier
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










22. Spieltag, MSV Duisburg - Eintracht Trier 2:4 (0:3)

"Zebras" können Braham nicht stoppen

- Anzeige -

Duisburg begann nach dem 2:0 gegen den KSC auf zwei Positionen verändert. MSV-Coach Norbert Meier konnte wieder auf Torjäger Ebbers zurückgreifen, Gomis musste zunächst auf die Bank. Güvenisik erhielt den Vorzug vor Keidel. Triers Trainer Paul Linz rotierte nach dem 2:2 gegen Mannheim kräftig: Gleich fünf neue Feldspieler durften sich gegen den MSV beweisen. Auch im Tor gab es einen Wechsel: Axel Keller musste kurzfristig den verletzten Stammkeeper Ischdonat (Bänderverletzung) ersetzen.


Der 22. Spieltag im Überblick


Die Partie im Wedaustadion begann verhalten, beide Teams neutralisierten sich zunächst. Duisburg war bemüht, das Spiel in den Griff zu bekommen und gab durch Miriuta nach zehn Minuten einen ersten Warnschuss ab. Die Gäste aus Trier zeigten sich davon aber unbeeindruckt und schlugen in der 17. Minute mit ihrer ersten Torchance eiskalt zu. Kevric zirkelte einen Freistoß von der linken Außenbahn auf Torjäger Braham, der per Kopf seinen 12. Saisontreffer erzielte. Der MSV fand in der Folge nicht ins Spiel und musste nach einer guten halben Stunde erneut nach einer Standardsituation sogar das 0:2 hinnehmen. Wieder war es Kevric, der einen Freistoß von der linken Außenbahn in den Strafraum hob, und Duisburgs Drsek, von Benschneider irritiert, bugsierte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Doch es kam noch schlimmer für die Elf von Norbert Meier. Nach einem schnellen Konter über Kevric kam Braham an den Ball. Der Trierer Torjäger versetzte Bönig und jagte das Leder aus halbrechter Strafraumposition unter die Querlatte des Duisburger Gehäuses. Der MSV wirkte über weite Strecken der ersten Hälfte gegen den clever auftretenden Gast aus Trier hilf- und ideenlos.

Auch in der zweiten Hälfte fand Duisburg gegen die kompakt auftretenden Trierer zunächst kein geeignetes Mittel. So dauerte es bis zur 64. Minute, ehe beim MSV wieder etwas Hoffnung aufkeimte. Wolters war nach einem Zweikampf mit Drageljevic im Trierer Strafraum zu Fall gekommen und Schiedsrichter Krug zeigte auf den ominösen Punkt. Zeyer ließ sich die Chance zum Anschlusstreffer nicht nehmen. Der MSV war wieder zurück im Spiel, agierte aber in der Folge nicht entschlossen genug, um Trier ernsthaft zu gefährden. Mit dem Tor des eingewechselten Wagner fünf Minuten vor dem Ende nach einem Konter war die Partie zu Gunsten von Trier gelaufen. Gomis erzielte zwar drei Minuten vor dem Ende per Kopf noch das 2:4, aber dieser Treffer kam zu spät.

Duisburg hat sich nach der Niederlage gegen Eintracht Trier für die nächste Zeit aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Der MSV agierte über weite Strecken des Spiels ideenlos gegen den kompakten Aufsteiger, der in der ersten Hälfte drei Mal eiskalt zuschlug und sich diese Führung nicht mehr nehmen ließ. Trier ist mit diesem Auswärtserfolg weiter im Vorderfeld der Tabelle zu finden.

21.02.03
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Langerbein (4) - 
Kienle (4,5)    
Drsek (4) , 
Tweed (4,5) , 
Bönig (4,5) - 
Güvenisik (5,5)    
Voss (5)    
M. Zeyer (4,5)    
Wolters (4,5)    
Miriuta (5) - 
Ebbers (4)

Einwechslungen:
46. Keidel (3,5) für Güvenisik
62. Gruev für Voss
78. Gomis     für Wolters

Trainer:
Meier
Eintracht Trier
Aufstellung:
Keller (3) - 
Drageljevic (3) , 
Latinovic (3) , 
Benschneider (3) - 
Lösch (2,5)    
Marell (2,5) , 
Kevric (2,5)    
Thömmes (3) , 
Dragusha (3)    
Braham (2)                
Labak (4)

Einwechslungen:
62. D. Winkler für Dragusha
79. Wagner     für Braham
88. Aziz für Kevric

Trainer:
Linz

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Braham (17.)
0:2
Drsek (31., Eigentor)
0:3
Braham (40.)
1:3
M. Zeyer (64., Foulelfmeter)
1:4
Wagner (84.)
2:4
Gomis (86.)
Gelbe Karten
Duisburg:
Kienle
(6. Gelbe Karte)
Trier:
Lösch
(6. Gelbe Karte)
,
Braham
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
23.02.2003 15:00 Uhr
Stadion:
Wedaustadion, Duisburg
Zuschauer:
8237
Schiedsrichter:
Hellmut Krug (Gelsenkirchen)   Note 3
hatte mit dem Spiel keine Probleme, der Elfer war allerdings umstritten
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -