Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Hannover 96

 - 

LR Ahlen

 

3:1 (0:1)

Seite versenden

Hannover 96
LR Ahlen
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.











25. Spieltag, Hannover 96 - LR Ahlen 3:1 (0:1)

Stendel erzielt Hattrick

- Anzeige -

Gegenüber dem Auswärtsspiel in Karlsruhe (2:1) musste 96-Coach Ralf Rangnick seine Abwehr umstellen: Für die verletzten Cherundolo (Hüftverletzung) und Diouf (Muskelfaserriss) spielten Stefulj und der neu ins Team gekommene Zuraw. Rangnick besetzte den frei gewordenen Platz im Mittelfeld nicht neu, sondern brachte mit Casey eine dritte Spitze. Auch Ahlen startete mit personellen Veränderungen gegenüber der 1:4-Heimpleite gegen Mainz: Zimmermann nahm seinen Platz in der Abwehr ein, Bamba rückte dafür ins Mittelfeld vor. Zudem stand Vata von Beginn an auf dem Platz und Sejna kam im Tor zu seinem vierten Saisoneinsatz.


Der 25. Spieltag im Überblick


Das Spiel begann so, wie es vor der Partie erwartet wurde. Hannover, die torhungriste Mannschaft der zweiten Liga (63 Treffer), setzte Ahlen, das die zweitschlechteste Abwehr (52 Gegentore, nur Aufsteiger Babelsberg 03 kassierte mehr) besitzt, gehörig unter Druck. Doch der Tabellenführer wollte es im ersten Abschnitt zu schön machen und verpasste des Öfteren den geeigneten Zeitpunkt zum Torschuss. Und wenn die 96er dann doch den Abschluss suchten, waren die Versuche erstens zu ungenau und zweitens stand im Tor von Ahlen der gute Langerbein-Ersatz Sejna, der etliche Chancen zunichte machte.

So kam es, wie es kommen musste. Ahlen, das phasenweise überhaupt nicht aus der eigenen Hälfte heraus kam, setzte einen guten Konter und ging in Führung. Zunächst scheiterte Torjäger Feinbier an 96-Keeper Sievers. Der Ahlener Stürmer blieb aber im Ballbesitz und legte auf Hamann zurück, der den Ball aus rund 18 Metern volley mit dem Außenrist ins linke untere Toreck zirkelte (23.). Ein schönes Tor zum 0:1.

Nach dem Seitenwechsel brachte Ahlens Trainer Uwe Rapolder Dolzer für Schuster und zog Daschner in die Abwehr zurück. Doch die Rechnung ging nicht auf, denn Hannover kam mit einem Doppelschlag durch Stendel zur 2:1-Führung. Zunächst verwertete der 27-Jährige ein schönes Zuspiel von Keita zum 1:1 (52.), und nur eine Minute später ließ er Sejna nach einer Vorlage von Simak mit einem Linksschuss aus rund sechs Metern erneut keine Chance.

Doch der Torhunger von Stendel war an diesem Abend noch nicht erfüllt. Zehn Minuten später war der ehemalige HSV-Akteur erneut zur Stelle und überwand Sejna mit einem Flachschuss aus rund sechs Meter zum dritten Mal. Das Spiel war damit entschieden, die Niedersachsen ließen es bis zum Schlußpfiff etwas ruhiger angehen, Ahlen konnte den Schaden so in Grenzen halten.

Hannover war über die gesamte Spieldauer die dominierende Mannschaft, konnte aber erst im zweiten Spielabschnitt das Abwehrbollwerk der Ahlener überwinden und siegte am Ende hoch verdient.

04.03.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hannover 96
Aufstellung:
Sievers (3) - 
Stefulj (3) , 
C. Linke (3) , 
Zuraw (3)    
van Hintum (3,5) - 
Lala (3) , 
Krupnikovic (2,5)    
Simak (3,5)    
Stendel (1)                
Keita (3,5) - 
Casey (4)

Einwechslungen:
77. Nehrbauer für Krupnikovic
83. N'Diaye für Simak
88. Kaufman für Stendel

Trainer:
Rangnick
LR Ahlen
Aufstellung:
Sejna (2,5) - 
Vata (5) , 
A. Zimmermann (3,5) , 
Schuster (4,5)    
Fengler (4,5) - 
Hamann (3,5)    
Daschner (4) - 
Bamba (3,5) , 
Arnold (5)    
Labak (4,5)    

Einwechslungen:
46. Dolzer (4,5) für Schuster
65. Gorschlüter für Labak
85. Bella für Arnold

Trainer:
Rapolder

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Hamann (23.)
1:1
Stendel (52.)
2:1
Stendel (53.)
3:1
Stendel (63.)
Gelbe Karten
Hannover:
Zuraw
(2. Gelbe Karte)
LR Ahlen:
-

Spielinfo

Anstoß:
04.03.2002 20:15 Uhr
Stadion:
Niedersachsenstadion, Hannover
Zuschauer:
11552
Schiedsrichter:
Alfons Berg (Konz)   Note 3,5
Unsicherheiten beim passiven Abseits.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -