Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Union Berlin

 - 

MSV Duisburg

 
1. FC Union Berlin

0:1 (0:1)

MSV Duisburg
Seite versenden

1. FC Union Berlin
MSV Duisburg
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.







11. Spieltag, 1. FC Union Berlin - MSV Duisburg 0:1 (0:1)

Littbarskis "Zebras" holen den ersten Dreier

- Anzeige -

Dank einer konzentrierten Abwehrleistung verdiente sich der MSV den ersten Saisonsieg.

In der Anfangsphase konnten beide Mannschaften das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Der Kopfball von Unions Chifon an den Pfosten nach einer Viertelstunde war jedoch das Startsignal für die Gäste, die fortan auf die Führung drängten. Grujevs direkt verwandelter Freistoß bedeutete die verdiente Duisburger Führung, die Ebbers kurz darauf mit seinem Lattenkopfball hätte sogar noch ausbauen können.


Der 11. Spieltag auf einen Blick


Im zweiten Spielabschnitt zog sich der MSV in die eigene Hälfte zurück, kam kein einziges Mal mehr gefährlich vor das Tor von Beuckert. Trotzdem fand Union kein Mittel, das Duisburger Bollwerk mit den starken Innenverteidigern Tweed und Drsek zu knacken.

Von B. Bemmann und S. Karkos

28.10.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Beuckert (3) - 
Menze (4,5) - 
Persich (3,5) , 
I. Kozak (3,5) - 
Kremenliev (4) , 
Koilov (4) , 
Vidolov (4)    
Nikol (4,5) - 
Balcarek (5)    
Fiel (3,5) - 
Chifon (4,5)    

Einwechslungen:
52. Isa (5) für Balcarek
64. Zechner für Vidolov
74. Fährmann für Chifon

Trainer:
Vasilev
MSV Duisburg
Aufstellung:
Brasas (3) - 
Keidel (3) , 
Drsek (2) , 
Tweed (2) , 
Bönig (3)    
Güvenisik (4)    
Vana (3) , 
M. Zeyer (4) , 
Wolters (4) - 
Gruev (3,5)        
Ebbers (3,5)        

Einwechslungen:
76. Voss für Gruev
84. Köhler für Güvenisik
85. Policella für Ebbers


Trainer:
Littbarski

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Gruev (36.)
Gelbe Karten
Union:
-
Duisburg:
Bönig
(2. Gelbe Karte)
,
Ebbers
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
26.10.2001 19:00 Uhr
Stadion:
Stadion An der Alten Försterei, Berlin
Zuschauer:
7482
Schiedsrichter:
Stefan Weber (Eisenach)   Note 4,5
keine erkennbare Linie, zudem mit zu großzügigem Strafmaß.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -