Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Greuther Fürth

 - 

MSV Duisburg

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

SpVgg Greuther Fürth
MSV Duisburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











31. Spieltag, SpVgg Greuther Fürth - MSV Duisburg 1:0 (0:0)

Kioyo stand goldrichtig

- Anzeige -

Fürths Trainer Uwe Erkenbrecher veränderte sein Team gegenüber dem 5:0-Kantersieg in Stuttgart verständlicherweise kaum. Lediglich Rachid Azzouzi rückte nach abgelaufener Gelb-Sperre wieder ins Team – für den ohnehin grippegeschwächten Petr Ruman. Beim MSV fehlten Vana und Hoersen. Für sie kamen Kapitän Steffen und Liebers zum Einsatz.


Das Spiel im Live-Ticker Der 31. Spieltag auf einen Blick


Fürth wollte dem Spiel zwar von Beginn an den Stempel aufdrücken, von der angekündigten Lockerheit war jedoch anfangs nichts zu spüren. Zahlreiche Stockfehler und Fehlpässe konnten die Abwehr der „Zebras“ lange nicht in Bedrängnis bringen. Nach einer ersten Schusschance für Felgenhauer in der 2. Minute dauerte es eine knappe Viertelstunde, bis den erwartungsfrohen Fans im Playmobilstadion wieder etwas geboten wurde. Der Kioyo-Kopfball flog jedoch ein gutes Stück übers Tor von Bobel. Bis zur Pause hatten beide Teams dann große Mühe, ihre Zweitligatauglichkeit unter Beweis zu stellen, vom Fürther Erstligaanspruch ganz zu schweigen. Lediglich ein weiterer Schuss von Felgenhauer aus aussichtsreicher Position weckte das Publikum auf. Bobel war jedoch mit einem Reflex zur Stelle (40.).

In Abschnitt zwei erhöhte Fürth die Schlagzahl, zeigte nun doch mehr Ambitionen, ein Tor zu erzielen. Skarabela (50.) setzte mit einem Fernschuss das Startsignal, Türr war zwei Minuten später noch näher dran am 1:0. Doch Bobel klärte per Fußabwehr gegen den enteilten Fürther Stürmer. Der Routinier war jedoch nach einer knappen Stunde maßgeblich beteiligt am Führungstreffer der Franken. Nach einer weiten Flanke von Walther übersprang der 1,73 Meter große Türr den fünf Zentimeter größeren Wolters, köpfte in die Torraummitte, wo Francis Kioyo unbedrängt einnicken konnte (58.). Türr hatte gut zehn Minuten später Pech mit einem Pfostenschuss nach Anspiel von Amanatidis. Nur Sekunden danach klärte Reiter im letzten Moment gegen den schnellen Güvenisik. Dies blieb nicht die einzige Chance der dezimierten Meidericher (Keidel hatte Gelb-Rot gesehen) in dieser Phase. Schyrba per Kopf und Wolters aus halbrechter Position hätten den Spielverlauf noch fast auf den Kopf gestellt. In den Schlussminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Hasenhüttl die beste Fürther Konterchance vergab (85.). Der Absteiger wurde zwar nochmals offensiv, doch die Abwehrreihe der SpVgg hielt den wenig kreativen Bemühungen der Westdeutschen stand. Ein Punkt hätte der Eichkorn-Elf auch sehr geschmeichelt.

30.04.01
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Reichold (3) - 
Reiter (3)    
Skarabela (3,5) , 
Sbordone (2)    
Surmann (3,5) , 
Walther (3,5) , 
Azzouzi (2,5) , 
Felgenhauer (4) - 
Amanatidis (4)    
Türr (2,5) - 
Kioyo (3)        

Einwechslungen:
70. Boy für Reiter
70. Rouissi     für Amanatidis
80. Hasenhüttl für Kioyo

Trainer:
Erkenbrecher
MSV Duisburg
Aufstellung:
Bobel (2,5) - 
Schyrba (5,5) , 
M. Kovacevic (3,5)    
Drsek (3) - 
Wolters (4,5) , 
Steffen (4) , 
Keidel (4,5)    
Liebers (3,5)    
M. Zeyer (3,5)        
Policella    
Ebbers (5)    

Einwechslungen:
17. Güvenisik (5) für Policella
70. Gruev für M. Zeyer
81. Seidel für Ebbers

Trainer:
Eichkorn

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kioyo (59.)
Gelb-Rote Karten
Fürth:
-
Duisburg:
Keidel
(63.)

Gelbe Karten
Fürth:
Sbordone
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Rouissi
(3.)
Duisburg:
M. Zeyer
(3. Gelbe Karte)
,
Liebers
(6.)
,
M. Kovacevic
(9.)

Spielinfo

Anstoß:
30.04.2001 20:15 Uhr
Stadion:
Playmobil-Stadion, Fürth
Zuschauer:
10320
Schiedsrichter:
Uwe Kemmling (Kleinburgwedel)   Note 3
sicher, keine Probleme mit der fairen Partie.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -