Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Kaiserslautern

 - 

Energie Cottbus

 

4:0 (1:0)

Seite versenden

1. FC Kaiserslautern
Energie Cottbus
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.










8. Spieltag, 1. FC Kaiserslautern - Energie Cottbus 4:0 (1:0)

Kaiserslautern stürmte Cottbus in Grund und Boden

- Anzeige -

Das Duell im Tabellenkeller zwischen dem Schlusslicht Kaiserslautern und dem Vorletzten Cottbus wollten im Fritz-Walter-Stadion 33.246 Zuschauer sehen. Kaiserslauterns Trainer Eric Gerets baute nach der 0:1-Niederlage in Nürnberg am vergangenen Spieltag auf zwei Positionen um. Lincoln und Basler kamen nach Grippe-Erkrankungen zurück in die Mannschaft, dafür mussten Bjelica und Dominguez zunächst auf der Bank Platz nehmen. Auch Gäste-Trainer Eduard Geyer veränderte seine Startaufstellung im Vergleich zu der 0:1 Heimniederlage gegen Wolfsburg . Reghecampf, Thielemann und Gebhardt kamen ins Team, während Schröter, Kaluzny und Miriuta eine Denkpause verordnet bekamen.


Das Spiel im Live-Ticker Der 8. Spieltag im Überblick


Entsprechend der Bedeutung des Spiels begannen beide Mannschaften nervös. Doch bereits nach zehn Minuten ergriff der 1. FC Kaiserslautern die Initiative und übernahm das Spiel. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Piplica zu, der einige gute Chancen der Lauterer zunächst entschärfte. Doch in der 18. Minute war auch der Cottbuser Keeper machtlos. Grammozis flankte vor das Cottbuser Tor, und Klose konnte von seinem Gegenspieler Berhalter nicht am Kopfball gehindert werden. Gegen den präzisen Kopfstoß hatte Piplica nicht den Hauch einer Abwehrchance. Der 1. FC Kaiserslautern setzte sofort nach, und Cottbus´ Abwehr begann immer mehr zu schwimmen. Bis zur 30. Minute entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch die Lauterer Stürmer brachten keinen Ball mehr im Tor unter. Erst in der 32. Minute kam Cottbus zur ersten Torchance, die Berhalter vergab. Eine weitere Einladung der Lauterer Abwehr nahm wenige Minuten später Topic nicht an und schob den Ball neben das Gehäuse. Doch daraufhin steckte Kaiserslautern etwas zurück und stellte den Sturmlauf der ersten halben Stunde ein. Doch auch vor der Pause hatten die „Roten Teufel“ noch die eine oder andere Torchance, aber entweder wurden die Chancen überhastet vergeben oder Piplica im Cottbuser Tor vereitelte die Möglichkeiten, so dass Kaiserslautern nur mit einer 1:0-Führung in die Pause ging. Cottbus konnte sich bei seinem Torwart bedanken, dass der Rückstand so knapp geblieben war. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte der 1. FC Kaiserslautern allerdings auf 2:0. Wieder war die „Lufthoheit“ entscheidend. Basler brachte einen Freistoß in den Cottbuser Strafraum, wo Knavs fast unbedrängt zum Kopfball kam und den Ball versenkte. Kaiserslautern zog sich nun etwas zurück, hatte aber nach wie vor Torchancen, während Cottbus sich scheinbar in die Niederlage ergab. Folgerichtig konnte Kaiserslautern das Ergebnis erhöhen. Zunächst staubte Klose bei einer Glanzparade von Piplica gegen einen Lokvenc-Direktschuss aus kurzer Distanz ab, dann versenkte Verteidiger Hujdurovic eine Flanke von Timm gleich selbst ins eigene Tor. Damit war das Spiel gelaufen. Cottbus hatte sich endgültig aufgegeben, während der 1. FC Kaiserslautern den sicheren Sieg nach Hause schaukelte, dabei aber immer noch zu guten Torchancen kam, die allerdings alle vergeben wurden. Mit diesem Sieg verlässt der 1. FC Kaiserslautern den letzten Tabellenplatz und übergibt die „Rote Laterne“ an Energie Cottbus. Nach dieser Leistung scheint es in Kaiserslautern wieder aufwärts zu gehen, während in Cottbus zunächst düstere Zeiten anzubrechen scheinen.

04.10.02
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
G. Koch (3) - 
H. Koch (3,5) , 
Hengen (3,5) , 
Knavs (3)    
Basler (2,5)    
Riedl (3,5) , 
Grammozis (2,5) - 
Teber (4)    
Lincoln (4,5)    
Lokvenc (3,5) , 
Klose (1,5)        

Einwechslungen:
52. Timm (3) für Teber
68. Ratinho für Lincoln
77. Bjelica für Basler

Trainer:
Gerets
Energie Cottbus
Aufstellung:
Piplica (3) - 
da Silva (4,5) - 
Beeck (4,5) , 
Berhalter (5)    
Thielemann (4,5)    
Akrapovic (4,5)    
Reghecampf (5) , 
Löw (5)    
Gebhardt (5)    
Topic (5,5) , 
Rink (5)

Einwechslungen:
26. Hujdurovic (5,5)     für Löw
58. Jungnickel (5) für Akrapovic
76. Rost für Gebhardt

Trainer:
Geyer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Klose (18., Kopfball, Grammozis)
2:0
Knavs (49., Kopfball, Basler)
3:0
Klose (72., Linksschuss, Lokvenc)
4:0
Hujdurovic (76., Eigentor, Kopfball, Timm)
Gelbe Karten
K'lautern:
-
Cottbus:
Berhalter
(1. Gelbe Karte)
,
Thielemann
(2.)
,
Hujdurovic
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.10.2002 15:30 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
33246
Spielnote:  3
Chancenverhältnis:
12:4
Eckenverhältnis:
12:3
Schiedsrichter:
Hellmut Krug (Gelsenkirchen)   Note 3,5
fand keine Linie, einerseits zu kleinlich, andererseits zu großzügig wie beim Foul von Hujdurovic an Teber, das nicht mit Gelb bestraft wurde (48.).
Spieler des Spiels:
Miroslav Klose
Ging weite Wege, sorgte mit seinen Saisontoren zwei und drei für den ersten Sieg des 1.FCK in dieser Runde.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -