Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Teaminfos

Teamdaten
Name: Force India Teamadresse:
Teamchef: Dr. Vijay Mallya Force India F1 Team
Formula One Limited
Dadford Road, Silverstone
Northamptonshire NN 12 8TJ
Großbritannien
Hauptsponsor: Vladivar, Kingfisher, UB Group, Whyte&Mackay, TW Steel
Internet: http://www.forceindiaf1.com/
Formel-1-Debüt: 16.03.2008, GP von Australien
GP Siege: 0
Formel-1-Einsätze: 177
Pole Positions: 1
WM-Punkte Gesamt: 834
WM-Punkte pro Rennen: 4,71
Fahrer: Adrian Sutil
Paul di Resta
Chefdesigner:Akio Haga/Ian Hall
Chefingenieur:Jakob Andreasen
Geschäftsführer:Otmar Szafnauer
Mitbesitzer:Michiel Mol
Präsident:Subrata Roy Sahara
Renningenieure:Gianpiero Lambiase (DIR), Bradley Joyce
Sportdirektor:Andy Stevenson
Technikdirektor:Andrew Green
Stellvertretender Teamchef:Robert Fernley

Das Auto

 
Modell: VJM06
Reifen: Pirelli
Bremsen:AP Racing und Brembo
Felgen:BBS
Getriebe:McLaren
KERS:Mercedes-Benz
Kraftstoff:Mobil 1
Öle:Mobil 1

Saisonstatistik

Rennen WM-Platz WM-Kons-Platz Punkte 1. Plätze 2. Plätze 3. Plätze
GP von Australien 5 5 10 0 0 0
 
GP von Malaysia 5 5 10 0 0 0
 
GP von China 6 6 14 0 0 0
 
GP von Bahrain 5 5 26 0 0 0
 
GP von Spanien 5 5 32 0 0 0
 
GP von Monaco 5 5 44 0 0 0
 
GP von Kanada 5 5 51 0 0 0
 
GP von Großbritannien 5 5 59 0 0 0
 
GP von Deutschland 5 5 59 0 0 0
 
GP von Ungarn 5 5 59 0 0 0
 
GP von Belgien 6 6 61 0 0 0
 
GP von Italien 6 6 61 0 0 0
 
GP von Singapur 6 6 62 0 0 0
 
GP von Südkorea 6 6 62 0 0 0
 
GP von Japan 6 6 62 0 0 0
 
GP von Indien 6 6 68 0 0 0
 
GP von Abu Dhabi 6 6 77 0 0 0
 
GP der USA 6 6 77 0 0 0
 
GP von Brasilien 6 6 77 0 0 0

News und Hintergründe

Vettel gewinnt in Monaco vor Räikkönen
Sebastian Vettel hat 16 Jahre nach Michael Schumachers Triumph wieder für einen Ferrari-Sieg in Monaco gesorgt und den schwächelnden Lewis Hamilton in der WM vorerst distanziert. Dank einer cleveren Strategie und einer makellosen Leistung zog Vettel am Sonntag in Monte Carlo im Teamduell an dem von der Pole Position gestarteten Kimi Räikkönen vorbei. Der viermalige Formel-1-Weltmeister baute durch den 45. Sieg seiner Karriere und den dritten in dieser Saison seinen Vorsprung auf WM-Widersacher Hamilton auf 25 Punkte aus. ... [weiter]
 
Pole für Räikkönen vor Vettel - Hamilton nur 14.!
Sebastian Vettel hatte die Konkurrenz im 2. und 3. Training in Monaco distanziert - aber für den Heppenheimer im Ferrari blieb nach dem abschließenden Qualifying doch "nur" Platz zwei hinter Polesetter und Teamkollege Kimi Räikkönen, der zudem die schnellste jemals gefahrene Runde fuhr. Dritter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Vettels Hauptkonkurrent Lewis Hamilton hatte weiter mit Problemen zu kämpfen und landete auf Rang 14, rückt aber durch die Zurückversetzung von Jenson Button einen Platz vor. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
 
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:45 EURO Tennis
 
22:50 N3 Sportclub
 
23:00 SP1 Poker
 
23:10 SDTV CA River Plate - CA Rosario Central
 
23:40 EURO Eurosport News
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun