Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.12.2007, 17:24

Renault: Nelson Piquet Jr. wird zweiter Fahrer

Alonso und Renault wiedervereint

Der verlorene Sohn kehrt zurück. Der Spanier Fernando Alonso hatte in seiner Zeit bei Renault ein ganzes Land in seinen Bann gezogen und einen nie dagewesenenen Formel-1-Boom auf der iberischen Halbinsel ausgelöst. Nach seiner Demission bei McLaren-Mercedes soll sich dieses Märchen nun nach dem Willen von Renault und dessen Teamchef Flavio Briatore wiederholen. Alonso unterschrieb für zwei Jahre.

Flavio Briatore und Fernando Alonso
Wieder zu Hause: Flavio Briatore begrüßt Fernando Alonso im Renault-Rennstall.
© dpaZoomansicht

Die Rückkehr des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso zu Renault ist perfekt. Renault bestätigte die Verpflichtung Alonsos, der sich für zwei Jahre an seinen alten und neuen Rennstall bindet, wie ein Team-Sprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur dpa bestätigte.

"Zeit für ein neues Kapitel"

"Ich bin froh, zu Renault zurückzukehren", sagte der 26-Jährige 38 Tage nach dem Ende bei den "Silberpfeilen". "Nun ist es an der Zeit für uns, ein neues Kapitel zu beginnen."

"Es ist ein Team, das weiß, wie man gewinnt", so Alonso, der sich ausgesprochen selbstbewusst zeigte, nachdem er in der vergangenen Saison noch gegen Rookie Lewis Hamilton im teaminternen Duell bei McLaren-Mercedes unterlegen war: "Ich hoffe für die anderen, dass ich nicht zu schnell bin." Alonso will nun zur Vorbereitung auf den Kampf vor allem gegen die Silberpfeile sowie gegen Weltmeister Ferrari so schnell wie möglich mit seinem neuen Wagen testen. Vorgestellt werden soll der R28 am 31. Januar 2008 im Renault-Hauptquartier in Paris, auf die Strecke geht es zuvor vom 22. bis 24. Januar im spanischen Valencia.

Fahrergespann mit Nelson Piquet Jr.

Als zweiten Fahrer präsentierte Renault den Brasilianer Nelson Piquet Jr., der in der abgelaufenen Saison bereits Test- und Ersatzfahrer im Team war. Piquet ist laut der spanischen Sporttageszeitung "As" "eine Kopie von Hamilton", dem englischen Jungstar und Beinahe-Weltmeister. Damit tauscht Renault seine Fahrer komplett aus, nachdem in der vergangenen Saison Giancarlo Fisichella aus Italien und Heikki Kovalainen aus Finnland die Cockpits innehatten. Testfahrer bei den Franzosen wird 2008 Romain Grosjean sein.

Alonso war nach der Saison 2006 und zwei WM-Titeln in Folge von Renault zu McLaren-Mercedes gewechselt. Nach vielen Animositäten und einem Erpressungsversuch gegen das eigene Team war der 26 Jahre alte Asturier Anfang November vorzeitig aus seinem Dreijahresvertrag entlassen worden.

An Fernando Alonso hatten zwischenzeitlich auch Toyota und Red Bull Interesse gezeigt. Nachdem Renault in Sachen Spionage-Affäre am vergangenen Donnerstag ungeschoren davongekommen war, wurden zwischen dem jüngsten Weltmeister der Formel-1-Geschichte und dem französischen Rennstall offensichtlich schnell Nägel mit Köpfen gemacht.

10.12.07
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:00 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Ungarn
 
18:15 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
18:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:30 EURO Fußball
 
19:00 SDTV NEC Nijmegen - PSV Eindhoven
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Kostic: Zwei Verlierer? von: ChiliSzabo - 26.07.16, 17:59 - 5 mal gelesen
Re (6): das neue Projekt BVB- und Fan-Gemeinde von: spruchband - 26.07.16, 17:40 - 11 mal gelesen
Re (3): Armutszeugnis de IOC von: Udo841 - 26.07.16, 17:34 - 13 mal gelesen