Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.02.2019, 08:39

Das neue Motorsport-Sonderheft des kicker

Marc Surer: Bei Ferrari droht ein Stallkrieg

Dieses Comeback ist für viele Formel-1-Anhänger in Deutschland die beste Nachricht seit Langem. Sky kehrt als übertragender Formel-1-Sender nach einem Jahr Pause zurück und damit eine vollumfängliche Berichterstattung ohne Werbepausen. Allerdings wird der hochanerkannte Marc Surer (67) nicht wieder am Mikrofon sein. Fürs neue kicker-Motorsportheft jedoch (seit Mittwoch im Handel) hat der Schweizer, der in seiner Karriere 82 Formel-1-Rennen bestritt, erneut als Gastkommentator Stärken und Schwächen der zehn Teams unter die Lupe genommen.

Hält enorm viel von Ferrari-Pilot Charles Leclerc: Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer.
Hält enorm viel von Ferrari-Pilot Charles Leclerc: Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer.
© picture allianceZoomansicht

Die Frage nach dem großen WM-Favoriten beantwortet Surer eher indirekt. Für ihn ist Mercedes das Team in der Formel 1, das alles kann. "Die können einfach auf alles reagieren. Das hat man letztes Jahr gemerkt, als es für kurze Zeit mal nicht so lief. Am Ende der Saison waren sie der Maßstab für alle. Hier wurde über Jahre ein Team perfekt aufgebaut", findet der einstige Grand-Prix-Pilot.

Kommt hingegen das Gespräch auf Ferrari, legen sich auf seine Stirn einige Falten. Gut findet Surer, dass man sich in Maranello vom bisherigen Teamchef Maurizio Arrivabene getrennt hat. "Ganz offen", sagt Surer, "Arrivabene war als Chef nicht der richtige Mann, um das Team zu führen." Sorgen bereitet Surer, dass Nachfolger Mattia Binotto nicht nur die Teamführung übernimmt, sondern auch weiterhin als Technikchef agiert: "Da sehe ich die Gefahr des Sich-Verzettelns." Immerhin: Der Testauftakt lässt auf einen starken Ferrari schließen.

Leclerc gehört zu den weltweit "ganz wenigen Ausnahmekönnern"

Für die Fans von Sebastian Vettel hat der einstige Arrows-Pilot allerdings einen kleinen Wermutstropfen. Während 90 Prozent der mehr als 46.000 teilnehmenden kicker-User in einer Umfrage des neuen Motorsport-Sonderhefts der Meinung waren, Vettel werde seinen neuen Teamkollegen Charles Leclerc im Griff haben, wittert Surer höchste Gefahr für Vettel. Es könne zu einem Stallkrieg kommen, weil Leclerc zu den weltweit "ganz wenigen Ausnahmekönnern gehört. Ich seine Chancen im Teamduell bei 50:50".

Nach einem Jahr Pause, bedingt durch den Verlust der Senderechte, wird Surer nach mehr als 20 Jahren nicht mehr als Experte ans Sky-Mikrofon zurückkehren. Da der Wiedererwerb der Rechte seitens Sky Anfang Februar sehr kurzfristig erfolgte, war Surer zu diesem Zeitpunkt bereits für einige Rennen an den Schweizer Sender SRF gebunden.

Stefan Bomhard

Das neue Motorsport-Sonderheft des kicker

Neben ausführlichen Hintergrund-Storys und Interviews bringt das neue Motorsport-Sonderheft des kicker alles, was echte Fans vor dem Start der neuen Formel-1-Saison wissen wollen, dazu einen großen Themenschwerpunkt zum 1000-Rennen-Jubiläum der Formel 1 in diesem Jahr. Des Weiteren geht der Blick auch zur Rallye-WM, der Formel 2 mit Mick Schumacher und der DTM. Es ist seit dieser Woche am Kiosk erhältlich oder online bestellbar.

Motorsport-Sonderheft 2019
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Uploadfilter von: opih75 - 26.03.19, 23:46 - 1 mal gelesen
Re: Uploadfilter von: opih75 - 26.03.19, 23:44 - 3 mal gelesen
Re (3): U19 EM Endrunde ohne Deutschland von: star1959 - 26.03.19, 23:36 - 6 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine