Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.07.2018, 10:13

Internationale Pressestimmen zum GP von Österreich

"Desaster bei Mercedes" - "Alptraum in Österreich"

"Ein Tag zum Vergessen" liegt hinter Mercedes, beim Großen Preis von Österreich hatten sich beide Silberpfeile vorzeitig aus dem Wettbewerb verabschiedet. Die englische Presse spricht von einem "Alptraum in Österreich", in Italien wird das "gute Wochenende für Ferrari" hervorgehoben. Die internationalen Pressestimmen im Überblick...

Weltmeister Lewis Hamilton
Blieb im Mercedes ohne Punkte in Österreich: Weltmeister Lewis Hamilton.
© imagoZoomansicht

SPANIEN

"Marca": "Vettel überwindet Hamilton nach einem katastrophalen Tag für die "Silberpfeile"."
"Mundo Deportivo": "Max Verstappen bewies sich im Großen Preis, indem er sein erstes Rennen der Saison gewann, das vierte in seiner sportlichen Laufbahn, und er siegte mit einer Freude, mit der der Niederländer nun die Debatte um seine Person beendet zu haben hofft."
"El Mundo": "Sieg für Verstappen, Desaster bei Mercedes und große Aufholjagd Alonsos. Zwei Aussetzer wegen mechanischer Probleme auf derselben Bühne, ein ungewohntes Ereignis in der modernen Geschichte von Mercedes."
"La Vanguardia": "Verstappen herrscht in Österreich und Vettel in der Weltmeisterschaft. Der Holländer von Red Bull gewinn sein erstes Rennen der Saison, und der Deutsche holt sich die Führung nach dem Ausscheiden Lewis Hamiltons zurück."
"El País": "Mercedes geht unter, Verstappen siegt, und Vettel holt sich die Führung der Weltmeisterschaft zurück. Der Holländer gewinnt bei einem Rennen mit vielen Geschädigten."

ITALIEN

"Gazzetta dello Sport": "Ein gutes Wochenende für Ferrari, die am Sonntag mit den zwei Plätzen auf dem Podest einen Samstag mit der bitteren Strafe für Vettel wiedergutmachen. "
"Tuttosport": "Theaterdonner in der 64. Runde: Hamilton, der Spitzenreiter, gibt auf, Bahn frei für Red Bull, aber auch für Ferrari."
"La Repubblica": "Tag zum Vergessen für Mercedes. Ausscheiden Bottas und Hamiltons, der die Führung der Gesamtwertung verliert."

ENGLAND

"The Sun": "Lewis Hamilton erlitt einen Alptraum in Österreich, nachdem er an einem katastrophalen Tag für Mercedes scheiterte."
"The Telegraph": "Lewis Hamilton schied dramatisch aus dem österreichischen Grand Prix aus, während das Rennen um den Formel-1-Titel wieder weit aufgeworfen wurde."
"The Independent": "Max Verstappen gewinnt in der Heimat von Red Bull, als Lewis Hamilton ausscheidet."
"The Guardian": "Wenn es noch irgendeines Beweises bedurft hätte, dass die Formel 1 dieser Saison bis zum letzten Überlebenden geführt wird, dann reichte der Große Preis von Österreich sicher aus, alle Zweifler zum Verstummen zu bringen."

FRANKREICH

"L'Équipe": "Verstappen belohnt. Er holt sich seinen ersten Grand Prix des Jahres. Er überflügelt die Ferraris von Räikkönen und Vettel, dem neuen Führer der Gesamtwertung, nach der Aufgabe von Hamilton."

ÖSTERREICH

"Kurier": "Verstappen sorgt für Red-Bull-Heimsieg in Spielberg. Der Niederländer gewinnt vor den beiden Ferrari-Piloten. Beide Mercedes-Fahrer scheiden aus."
"Kronen Zeitung": "Was für ein Desaster für Mercedes beim Grand Prix von Österreich in Spielberg!"
"Kleine Zeitung": "Da muss man sich als Bergvolk auch mit dem Flachländer Verstappen freuen. Und so feiert man eben mit den 20 000 Oranjes, die extra angereist sind. Ein ganz spezielles und einzigartiges Sommermärchen. Fußball-WM hin, Kickerei in Russland her: Das haben wir nun auch Deutschland voraus."
"Kronen Zeitung": "Die WM 2018 wird an Spannung nicht zu übertreffen sein - Hydraulikschaden bei Bottas, kein Benzindruck bei Hamilton. Das Waterloo von Mercedes war damit perfekt. Aber nicht das Ende!"

SCHWEIZ

"Blick": "Wahnsinn in Spielberg! Max Verstappen gewinnt das Heimrennen für Red Bull. Beide Sauber nach drei Jahren wieder doppelt in den Punkten. Und Mercedes mit einem schwarzen Sonntag zum Vergessen."
"Der Tagesanzeiger": "Max Verstappen gewinnt den GP von Österreich, während Mercedes einen Doppelausfall erleidet. Das Sauber-Team kann sich über Punkte freuen."

dpa

Bilder zum Großen Preis von Österreich
Verstappens Erfolg, Hamiltons Aus
Der Start: Ab durch die Mitte
Der Start: Ab durch die Mitte?

Beim Start in Spielberg versuchte Kimi Räikkönen mit einem riskanten Manöver zwischen die beiden Mercedes-Piloten an die Spitze zu fahren. Max Verstappen nutzte die Gelegenheit und ging mit durch. Hamilton blieb aber vorne.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Renninfo

Ort:Zeltweg-Spielberg
Runden:71
Rundenlänge:4,326 km
Renndistanz:307,02 km
Kurven:7 rechts, 2 links


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine