Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.03.2017, 13:43

Internationale Pressestimmen zum Grand Prix in Australien

Perfekter Beziehungsstart: "Gina lässt die Puppen tanzen"

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat mit seinem Sieg zum Auftakt der Formel-1-Saison in Melbourne für euphorische Kommentare der italienischen Presse gesorgt. "Das Unglaubliche ist wirklich geschehen", schrieb der Corriere della Sera. Der neue Ferrari sei in Vettels Händen "eine tödliche Waffe gegen Ferraris Rivalen". Die internationalen Pressestimmen in der Übersicht...

Vettel jubelt
Ganz oben in Down Under: Sebastian Vettel.
© imagoZoomansicht

ITALIEN

Corriere della Sera: "Überraschung in Melbourne. Das Unglaubliche ist wirklich geschehen. Ferrari siegt, Vettel ist der Autor eines sportlichen Wunders. Denn in den vergangenen drei Jahren hat Mercedes seinen Rivalen nichts gegönnt. Trotz der neuen Aerodynamik-Regeln waren wenige der Ansicht, dass sich etwas ändern könnte - doch der SF70-H wird in Vettels Hand zu einer tödlichen Waffe gegen Ferraris Rivalen."

Gazzetta dello Sport: "Vettel und Ferrari, was für ein Sieg! Die lange Durststrecke ist zu Ende. Im weit entfernten Australien weht dank Vettels Erfolg wieder die italienische Fahne. Nach einer anderthalbjährigen Fastenzeit ist Vettels Sieg ein Balsam für die Wunden Ferraris."

Corriere dello Sport: "Ferrari dominiert in Australien. Das Team aus Maranello ist wieder zurück, und Vettels Sieg bezeugt das auf unbestreitbare Weise. Perfekte Strategie und Leistungen auf Spitzenniveau belohnen Ferrari. Einzige Enttäuschung ist der vierte Platz für Kimi Räikkönen."

Repubblica: "Ferraris Formel-1-Saison hätte nicht besser beginnen können. Vettel versenkt Mercedes in Melbourne, das konfus, verworren und ein wenig arrogant auftritt. Vettel kippt alle Prognosen zum Saisonbeginn, die für Hamilton besonders positiv gewesen waren."

Impressionen vom WM-Auftakt in Melbourne
Große Vettel-Show in Down Under
Sebastian Vettel feiert seinen 43. Grand-Prix-Sieg mit Champagner und Konfetti.
Konfettiregen

Sebastian Vettel feiert seinen 43. Grand-Prix-Sieg mit Champagner und Konfetti.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild

AUSTRALIEN

Herald Sun: "Die strahlende Gina lässt die Puppen tanzen. Gina und Seb erwischen beim Grand Prix von Australien den perfekten Start in ihre Beziehung."

The Age: "Vettel lieferte eine atemberaubende Vorführung von Tempo und Kontrolle und schenkte Ferrari seinen ersten Sieg seit der Formel-1-Saison 2015. Aber das Rennen erhob Anklage gegen die Abhängigkeit der Formel 1 von überkomplizierter Technik, die eine bekannte Hürde für engen Wettbewerb ist."

GROSSBRITANNIEN

The Daily Telegraph: "Der Vettel-Sieg deutet ein episches Titelduell mit Hamilton an. (...) Drei Jahre lang hat Mercedes den Formel-1-Sport im Würgegriff gehalten, aber Ferrari hat sich gestern davon befreit - mit außergewöhnlichem Tempo und List."

The Guardian: "Vettel sichert Ferraris ersten Schritt auf einem langen Weg. (...) Die zwei besten Schläger ihrer Generation lieferten sich in Melbourne einen echten Schlagabtausch. Ein Duell, das man womöglich noch die ganze Saison über genießen kann."

The Sun: "Die Qual vom Australien-Grand-Prix. (...) Der Formal-1-Saisonstart verlief katastrophal für Lewis Hamilton. Er zahlte den Preis für seine frühe Boxenstopp-Strategie."

ÖSTERREICH

Kurier: "Ferrari ist zurück auf der Siegerstraße, die Dominanz von Mercedes gebrochen."

Die Presse: "Mit Sebastian Vettels Auftaktsieg in Melbourne sehen viele eine Trendwende eingeläutet, Ferraris erster Sieg nach 552 Tagen Frust kann durchaus die Wachablöse bedeuten. Es bleiben aber dennoch Zweifel zurück."

Der Standard: "Die Vorherrschaft von Mercedes ist zumindest unterbrochen. Die Formel 1 und speziell Sebastian Vettel atmen durch."

LETTLAND

Diena: "Es war ein Sieg für Ferrari, nicht eine Niederlage für Mercedes. Nach einem langsamen Start im Training und einem Geschwindigkeitsdefizit in der Qualifikation hatte Sebastian Vettel im Rennen das stärkste Auto. Dies ist schon lange nicht mehr der Fall gewesen: Den letzten Sieg holte Ferrari 2015 in Singapur."

FRANKREICH

Le Monde: "Es gibt Niederlagen, die Hoffnung geben, wie die von Lewis Hamilton. (...). Der Mercedes-Pilot, Favorit des Großen Preises von Australien, startete in der Pole-Position des ersten Durchgangs der Formel-Eins-Weltmeisterschaft und endete als Zweiter, hinter dem Ferrari des Siegers Sebastian Vettel."

Le Figaro: "Vettel und Ferrari zurück auf dem Gipfel. Der Deutsche beendet eine Notzeit von 18 Monaten und setzt sich in Australien gegenüber dem Mercedes-Duo durch."

sid/las

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu S. Vettel

Vorname:Sebastian
Nachname:Vettel
Nation: Deutschland
Team:Ferrari
Rennen/Siege:192/46

Renninfo

Ort:Melbourne
Runden:58
Rundenlänge:5,303 km
Renndistanz:307,574 km
Kurven:10 rechts, 6 links

Rennkalender der Saison 2017

TerminRennenOrt
26.03.17 07:00GP von AustralienMelbourne
 
09.04.17 08:00GP von ChinaShanghai
 
16.04.17 17:00GP von BahrainManama-Sakhir
 
30.04.17 14:00GP von RusslandSochi
 
14.05.17 14:00GP von SpanienBarcelona
 
28.05.17 14:00GP von MonacoMonte Carlo
 
11.06.17 20:00GP von KanadaMontréal
 
25.06.17 15:00GP von AserbaidschanBaku
 
09.07.17 14:00GP von ÖsterreichZeltweg-Spielberg
 
16.07.17 14:00GP von GroßbritannienSilverstone
 
30.07.17 14:00GP von UngarnBudapest
 
27.08.17 14:00GP von BelgienSpa-Francorchamps
 
03.09.17 14:00GP von ItalienMonza
 
17.09.17 14:00GP von SingapurSingapur
 
01.10.17 09:00GP von MalaysiaKuala Lumpur
 
08.10.17 07:00GP von JapanSuzuka
 
22.10.17 21:00GP der USAAustin
 
29.10.17 20:00GP von MexikoMexico City
 
12.11.17 17:00GP von BrasilienSao Paulo
 
26.11.17 14:00GP von Abu DhabiAbu Dhabi

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun