Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.02.2017, 14:53

Präsentation des neuen Formel-1-Boliden in Silverstone

"Sieht unglaublich aus": Mercedes zeigt den W08

Mercedes hat erstmals nach der Rückkehr als Formel-1-Werksteam ohne Nico Rosberg seinen neuen Rennwagen vorgestellt. Bei heftigem Wind auf dem Grand-Prix-Kurs von Silverstone präsentierten Lewis Hamilton, Rosbergs Nachfolger Valtteri Bottas und Motorsportchef Toto Wolff am Donnerstag den Wagen mit der Bezeichnung W08.

Ganz kleine "Haifischflosse": Lewis Hamilton im neuen Mercedes-Boliden.
Ganz kleine "Haifischflosse": Lewis Hamilton im neuen Mercedes-Boliden.
© picture allianceZoomansicht

"Das Auto sieht unglaublich aus", sagte der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton: "Es ist so ziemlich das detaillierteste Auto der Formel-1-Geschichte."

Auf den ersten Blick fällt bei dem neuen Silberpfeil die schlankere Heckfinne auf. Bei Force India oder Sauber, die ihre Formel-1-Autos für diese Saison zuvor schon gezeigt hatten, sind diese Partien deutlich mächtiger. Der Bolide unterscheidet sich auf der Basis des neuen Formel-1-Regelwerks erheblich von seinen Vorgängern, er wirkt zudem aerodynamischer als die bisher vorgestellten Autos der Konkurrenz.

"Das neue Reglement wurde entwickelt, um mit aerodynamischer Performance die schnellsten F1-Autos der Geschichte zu bauen", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff: "Sie sollen für die Fahrer schwieriger zu beherrschen sein und hoffentlich aus Sicht der Fans spektakulärer aussehen."

Die Farben des Mercedes W08 entsprechen denen der vergangenen Jahre: Silber, Schwarz und das Türkis des Hauptsponsors. Das Auto mit der genauen Bezeichnung "F1 W08 Hybrid EQ Power" trägt als erster Mercedes die Bezeichnung "EQ Power" im Namen. Diese wird künftig für alle Mercedes-AMG-Hybriden verwendet. Gezeichnet wird die neue umweltfreundliche Technologie durch eine sichtbar blaue Visualisierung des Luftflusses vom Frontflügel bis zu den Enden der Seitenkästen.

Rosberg war seit der Formel-1-Rückkehr von Mercedes als Werksteam 2010 für den Rennstall an den Start gegangen. Nach seinem WM-Titel im vergangenen Jahr war er völlig überraschend zurückgetreten.

Die neuen Autos unterscheiden sich nach gravierenden Regeländerungen deutlich von ihren Vorgängern. Unter anderem sind die Reifen deutlich breiter. Vom 27. Februar bis zum 2. März dürfen die Teams in Barcelona erstmals in diesem Jahr offiziell testen. Am 26. März startet die Saison mit dem Auftakt-Grand-Prix in Melbourne.

mas/dpa/sid

Formel 1-Sonderheft 2017
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
02:10 SDTV scooore! Premjer Liga
 
02:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
02:45 SDTV scooore! Eredivisie
 
03:00 SKYS1 Handball: Velux EHF Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Zum HSV von: Hoellenvaaart - 23.03.17, 00:29 - 10 mal gelesen
Was für ein Unsinn von: Hoellenvaaart - 23.03.17, 00:26 - 11 mal gelesen
Re (4): ohne Trauerflor und Schweigeminute von: Jay_Cutler - 23.03.17, 00:14 - 20 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun