Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 16:02

Weltmeister ist wieder für den Laureus-Award nominiert

Hamilton wünscht sich mehr Kopf-an-Kopf-Rennen

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes AMG Petronas sind zum zweiten Mal hintereinander in den Kategorien Laureus World Sportsman of the Year und Laureus World Team of the Year nominiert. Der britische Pilot Hamilton sprach mit Laureus.com über die Nominierungen und gibt einen Ausblick auf die neue Saison.

"Ich fühle mich jünger, als ich jemals war": Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.
"Ich fühle mich jünger, als ich jemals war": Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.
© imagoZoomansicht

Herr Hamilton, Sie sind erneut als Laureus Sportsman of the Year nominiert. Was bedeutet das für Sie?

Lewis Hamilton: Ich fühle mich sehr privilegiert, nominiert zu sein. Es ist eine solch prestigeträchtige Auszeichnung. Zu wissen, was Laureus täglich erreicht, ist toll mitanzusehen. Alle großen Sportler streben danach, einmal diese Trophäe zu gewinnen.

Gemeinsam mit Ihnen sind Lionel Messi, Usain Bolt, Jordan Spieth, Stephen Curry und Novak Djokovic nominiert. Zusammen mit Ihnen ist das doch eine herausragende Truppe?

Lewis Hamilton: Ja, wenn man all die verschiedenen Namen nennt, wenn man sich all die großartigen Athleten in der Liste anschaut, fühle ich mich sehr privilegiert, unter ihnen zu sein. Nominiert zu sein, zusammen mit denjenigen, die so Großes in ihrem Sport leisten, ist bereits eine Auszeichnung.

Gab es für Sie ein besonderes Highlight im Jahr 2015?

Lewis Hamilton: Das ganze Jahr war ein Highlight. Ich habe jedes einzelne Rennen genossen; vom Anfang bis zum Ende. Natürlich war das Rennen in Austin (wo Hamilton sich die Weltmeisterschaft holte, d. Red.) der Höhepunkt, wie es sich entfaltet hat, wie es abgelaufen ist, mit dem Wetter, dem hin und her. Was ich am Rennsport liebe, ist, dass man nie weiß, wie es ausgehen wird.

Die Mercedes Team wurde für den Laureus Team of the Year Award nominiert. Was können Sie über das Auto des letzten Jahres sagen, das Team und die Unterstützung, die sie Ihnen gegeben haben?

Lewis Hamilton: Seit meinem 13. Lebensjahr bin ich bei Mercedes. Das ist eine lange, lange Zeit. Ich bin definitiv länger bei Mercedes als die meisten Fahrer und es war ein Privileg, die Entwicklung von Mercedes über die Jahre zu begleiten. Jetzt ein Teil dieses Erfolgs zu sein, zu sehen wie sie sich ständig weiterentwickeln, innovativ und immer mit dem Blick nach vorne, ist sehr cool.

Wie ist das neue Auto? Was sind die Herausforderungen für 2016? Ist es immer noch so aufregend? Wie ist die Stimmung, das Gefühl für die neue Saison?

Britischer Mercedes-Pilot macht den Sack zu
Hamiltons Weg zum 3. WM-Titel
Titelverteidiger Lewis Hamilton feierte einen Auftakt nach Maß, setzte sich beim ersten Rennen in Australien durch und gleich wieder an die Spitze des Tableaus.
Australien: Auftaktsieg

Titelverteidiger Lewis Hamilton feierte einen Auftakt nach Maß, setzte sich beim ersten Rennen in Australien durch und gleich wieder an die Spitze des Tableaus.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild

Lewis Hamilton: Ich fühle mich super. Ich fühle mich jünger, als ich jemals war, um ehrlich zu sein. Ich bin wieder ins Auto gestiegen und es war super-einfach. Das Auto fühlt sich gut an. Die Art und Weise wie es sich entwickelt hat - es ist ein weiterer Schritt. Es ist die große Schwester des letztjährigen Autos. Es ist eine größere, schönere und leistungsfähigere Version des letztjährigen Autos. Ich denke, es wird in diesem Jahr einige Herausforderungen geben. Die Saison ist länger und die anderen Teams kommen näher. Wir wissen noch nicht, ob sie gleich stark sind oder sogar besser. Die Challenge besteht darin, zu versuchen, die Latte noch höher zu legen und noch besser zu sein. Die letzte Saison war das beste Jahr, das wir je hatten. Wie schlagen wir das? Nach 2014 dachten wir, dass wir das nicht schlagen können, aber wir haben es getan. Wir werden also sehen.

Mercedes will den Wettbewerb haben. Es sieht so aus, als ob Ferrari wettbewerbsfähig mit Ihrem Team ist. Begeistert Sie das?

Lewis Hamilton: Auf jeden Fall. Während ich aufgewachsen bin, gab es in der Formel 1 Kopf-an-Kopf-Rennen. Andere Teams hatten die Möglichkeit zu gewinnen, das war aufregend. Das möchte ich auch für die Fans, weil ich selbst ein Fan dieses Sports bin. Auch noch heute. Ich bin wirklich aufgeregt und hoffe, dass wir viel mehr richtige Rennen sehen werden.

Laureus

Formel 1-Sonderheft 2016
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:30 SKYS1 Golf: European Tour
 
17:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
17:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 
17:45 EURO Ski Freestyle
 
18:00 SDTV Brighton and Hove Albion - Leeds United
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Sport 1 TV von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:57 - 27 mal gelesen
Re (2): SGE - SAP von: goesgoesnot - 10.12.16, 02:25 - 37 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun