Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.09.2013, 16:27

Großer Preis von Singapur: Besonderes Rennen

Vettel: "Ich stehe erst zur Mittagszeit auf"

Am kommenden Sonntag will Sebastian Vettel im Red Bull den nächsten Schritt hin zum vierten WM-Titel in Folge in der Formel 1 machen. Beim spektakulären Großen Preis von Singapur. Doch dort ticken die Uhren anders. Um 20 Uhr startet das Rennen, zudem wird das Flutlicht angeknipst. Und es gilt für die Piloten, der Müdigkeit zu trotzen. Vettel winkt der Sieg-Hattrick bei einem "der härtesten Rennen". Ausgang offen.

Wieder der "König der Nacht"? Sebastian Vettel im Red Bull.
Wieder der "König der Nacht"? Sebastian Vettel im Red Bull.
© picture allianceZoomansicht

53 Punkte beträgt der Vorsprung von Vettel vor Ferrari-Pilot Fernando Alonso (169), dahinter folgt Lewis Hamilton (141) im Mercedes. Setzt der Red-Bull-Star in Singapur ein nächstes Zeichen? Zuletzt triumphierte er zweimal in Folge beim einzigen Nachtrennen, das nicht unproblematisch für die Piloten ist.

"Es klingt ungewöhnlich, aber weil das Rennen erst um 20.00 Uhr Ortszeit startet, versuchen wir so gut es geht nach der europäischen Zeit zu leben, um spät am Abend noch voll wach zu sein", beschreibt der 26-Jährige den Kampf gegen die Müdigkeit: "Ich stehe erst zur Mittagszeit auf und frühstücke gegen 14 Uhr."

Hellwach will er sein, muss er auch. Schließlich ist es nicht einfach im asiatischen Stadtstaat unter 1500 Flutlichtern, wenn man zudem unfreiwillig einen anderen Rhythmus als gewohnt hat. "Es ist ein bisschen komisch, erst am Abend Mittag zu essen und in den frühen Morgenstunden ins Bett zu gehen", sagt Vettel.

Es ist ein bisschen komisch, erst am Abend Mittag zu essen und in den frühen Morgenstunden ins Bett zu gehen.Sebastian Vettel

- Anzeige -

Komisch wäre nicht, wenn er den äußeren Gegebenheiten wieder am besten trotzen würde. 2011 und 2012 stand er am Ende als Sieger auf dem Podium und mutierte zum "König der Nacht". Klappt es auch 2013? Für den Heppenheimer ist Singapur "eines der härtesten Rennen. Zu gewinnen ist etwas ganz Besonderes, und man fühlt, dass man sich den Champagner wirklich verdient hat."

Die Strecke, so der WM-Führende und Titelverteidiger, sei "ein Killer. Es ist sehr unruhig und es gibt keinen Raum für Fehler." Zu schaffen macht Vettel auch die Renndauer von fast zwei Stunden: "Es scheint, als würde es ewig dauern." Bei einem Sieg ist zumindest der nächste Titel nicht mehr weit.

17.09.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
20:00 SP1 Porsche Carrera Cup Magazin
 
20:05 SDTV FC Tokyo - Urawa Red Diamonds
 
20:30 SP1 DTM - Das Magazin
 
20:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: BvB - Bayer von: Spielermaterial - 23.08.14, 19:21 - 1 mal gelesen
BvB klaut FCB den ersten Titel! von: MaBu85 - 23.08.14, 19:21 - 2 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -