Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.01.2013, 15:36

Höherer thermaler Verschleiß, mehr Überholmanöver

Neue Pirelli-Pneus sind schneller

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und seine Fahrer-Kollegen müssen sich auch 2013 auf neues "schwarzes Gold" einstellen. Dank der Innovationen von Reifenlieferant Pirelli soll die Formel-1-Saison 2013 wieder eine größere Herausforderung werden. Die komplett neu entwickelten Gummis sollen unter anderem durch einen höheren thermalen Verschleiß für mehr Boxenstopps und Überholmanöver sorgen.

Schwarzes Gold: Die neuen Reifen von Pirelli für die Formel-1-Saison 2013.
Schwarzes Gold: Die neuen Reifen von Pirelli für die Formel-1-Saison 2013.
© PirelliZoomansicht

Der exklusive Formel-1-Reifenlieferant Pirelli bringt 2013 komplett neue Pneus an die Strecken. "Ziel ist es, die Fahrer und Teams immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen", betonte Pirellis Motorsport-Direktor Paul Hembery bei der Vorstellung der neuen Reifen in Mailand und erklärte, dass die Teams und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone darum gebeten hätten, die Reifen in diese Richtung weiterzuentwickeln: "Unsere Kollektion für 2013 mischt die Karten wieder neu. Die Reifen fördern Überholmanöver und garantieren zwei bis drei Boxenstopps pro Rennen."

Sechs neue Reifen (vier profillose Slicks für trockene Pisten und zwei Regenreifen) bringt Pirelli an den Start, allesamt haben weichere Mischungen als ihre Vorgänger. Sie sollen dadurch schneller ihre Betriebstemperatur erreichen und damit um 0,5 Sekunden bessere Rundenzeiten ermöglichen.

- Anzeige -

"Nicht jeder Fahrer wird damit gleich gut zurechtkommen, aber die Fahrer haben es selbst in der Hand", sagte Hembery. Auch der Unterschied zwischen den einzelnen Mischungen beträgt jetzt 0,5 Sekunden.

Am offensichtlichsten ist der Farbwechsel beim harten Reifen: von Silber zu Orange. Dieser Farbwechsel soll es den Zuschauern besser ermöglichen, die harte Mischung auf einen Blick von der weißen Medium-Variante zu unterscheiden, wenn beide Varianten gleichzeitig auf der Strecke sind. Bei den Tests Anfang Februar im spanischen Jerez geben die neuen Gummis ihr Debüt.

Die große kicker-Formel-1-Umfrage

Pirelli geht in sein drittes und letztes Vertragsjahr als exklusiver Reifenlieferant in der Königsklasse. Noch steht eine Vertragsverlängerung aus, aber Pirelli-Präsident Marco Tronchetti Provera gibt sich zuversichtlich: "Es ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit, die wir fortführen möchten."

Die Formel 1 startet am 17. März beim Grand Prix von Australien in Melbourne in die neue Saison.

23.01.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:00 EURO Fußball
 
13:50 SDTV AZ Alkmaar - Ajax Amsterdam
 
14:00 EURO Fußball
 
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Podolski lernt türkisch...?!?! von: toshi - 21.08.14, 12:23 - 8 mal gelesen
Re (3): Hannover 96 2014/2015 von: Kabuff - 21.08.14, 12:15 - 9 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -