Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.12.2012, 13:32

Formel-1-Rennstall und Motorsportchef trennen sich

Das Aus für Haug bei Mercedes

Paukenschlag bei Mercedes! Der schwäbische Autobauer und der langjährige Motorsportchef Norbert Haug gehen künftig getrennte Wege. Nach dem Abschied von Rekordweltmeister Michael Schumacher geht somit das zweite Aushängeschild des zuletzt sportlich enttäuschenden Formel-1-Rennstalls.

Nach 22 Jahren ist Schluss: Norbert Haug ist nicht länger Motorsportchef bei Mercedes.
Nach 22 Jahren ist Schluss: Norbert Haug ist nicht länger Motorsportchef bei Mercedes.
© picture allianceZoomansicht

Der Vertrag mit dem 60-Jährigen werde zum Jahresende "in gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst, teilte der Konzern aus Stuttgart am Donnerstag mit. "Ich bedanke mich für über 22 Jahre bei der besten Automobilmarke der Welt. Diese Zeit hatte keine Sekunde ohne Leidenschaft für mich parat", sagte Haug.

"Norbert Haug war über 20 Jahre lang das Gesicht des Motorsport-Engagements von Mercedes-Benz. Er hat für mich eine ganze Ära geprägt - und als Highlight die erfolgreiche Rückkehr der Silberpfeile in die Formel 1 verantwortet", sagte Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Seit 1990 arbeitete der Journalist Haug bei Mercedes als Motorsportchef. Unter seiner Regie kehrte Mercedes in die Formel 1 zurück, wurde die Zeit der Silberpfeile wiederbelebt.

- Anzeige -

Zunächst gab es eine Zusammenarbeit mit Peter Sauber. Auf den Boliden stand 1993 nur der Schriftzug: Concept bei Mercedes-Benz. Schon im Jahr darauf firmierte der Rennstall als Sauber-Mercedes.

Ab 1995 gab es eine Kooperation mit dem britischen McLaren-Team. Die Weltmeisterschaften von Mika Häkkinen 1998 und 1999 sowie der Titel von Lewis Hamilton 2008 wurden mit Mercedes-Motoren eingefahren.

2009 kaufte Mercedes das Brawn-GP-Team und ging in den vergangenen drei Jahren mit dem Fahrerduo Schumacher/Nico Rosberg als Mercedes GP an den Start. Die erhofften Erfolge allerdings blieben aus. Seit der Formel-1-Rückkehr des Mercedes-Werksteams zur Saison 2010 steht für die Silberpfeile nur ein Rennsieg zu Buche. Im vergangenen April hatte Rosberg den Großen Preis von China gewonnen. Schumacher hatte im Oktober nach sportlich enttäuschenden drei Jahren bei Mercedes seinen endgültigen Rücktritt erklärt.

"Leider konnten wir seit der Gründung unseres eigenen Werksteam seit 2010 unsere eigenen Erwartungen mit einem Sieg 2012 noch nicht erfüllen, aber die Weichen sind für Erfolge gestellt und das Team und unsere Fahrer werden alles geben, diese zu erreichen", sagte Haug.

Mercedes stellt sich zur kommenden Formel-1-Saison neu auf, hat mit Lewis Hamilton einen prominenten Nachfolger von Michael Schumacher verpflichtet und mit Niki Lauda einen höchst erfahrenen Aufsichtsratsvorsitzenden des Formel-1-Teams engagiert.

Unvergessene Triumphe in der DTM

In der DTM feierte der ehemalige Porsche-Carrera-Cup-Fahrer Haug mit Mercedes dagegen etliche Titel. Unvergessen sind die Meisterschaften von Klaus Ludwig 1992 und 1994 sowie die fünf Triumphe von Bernd Schneider.

Insgesamt hat Mercedes in der Zeit Haugs über 400 Rennen und 56 Titel gewonnen. Alleine sechs in der Formel 1, gemeinsam mit McLaren, und 32 in der DTM.

13.12.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
15:00 SKYS1 Golf: US PGA Tour
 
15:00 SDTV Derby County - Nottingham Forest
 
16:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
16:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Tippspiel 2. Bundesliga 1. Spieltag von: Deecee44 - 31.07.14, 14:37 - 1 mal gelesen
Re (6): RedBull Salzburg/ RedBull Leipzig von: opul - 31.07.14, 14:36 - 11 mal gelesen
HA HO HE von: Futschistiefel - 31.07.14, 14:21 - 15 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -