Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.12.2012, 14:31

Entwicklung des RB9 hinkt noch hinterher

"Zauberer" Newey verblüfft Weltmeister Vettel

Die Entwicklung des neuen Red-Bull-Boliden für die Saison 2013 hinkt etwas hinterher. Weltmeister Sebastian Vettel braucht wohl Geduld, wenn es um seinen neuen Formel-1-Dienstwagen geht. Weil der Heppenheimer bis zum letzten Rennen im Titelkampf beschäftigt war - sehr erfolgreich -, litt die Entwicklung des Red Bull RB9.

Wollen auch 2013 wieder feiern: Red-Bull-Chefdesigner Adrian Newey (li.) und Weltmeister Sebastian Vettel.
Wollen auch 2013 wieder feiern: Red-Bull-Chefdesigner Adrian Newey (li.) und Weltmeister Sebastian Vettel.
© Getty ImagesZoomansicht

Red-Bull-Chefdesigner Adrian Newey "wird etwas spät dran sein", sagte Teamchef Christian Horner am Montagabend im Sender Servus TV. In knapp neun Wochen stehen im spanischen Jerez die ersten Testfahrten für den dreimaligen Champion Vettel und seinen australischen Teamkollegen Mark Webber an.

Vettel ist aber bester Dinge, dass "Superhirn" Newey erneut ein Siegerauto bauen kann. "Was Adrian für uns jedes Mal wieder zaubert, ist schon außergewöhnlich. Das eine ist vielleicht, die Kapazität und die Intelligenz zu haben, gewisse Dinge überhaupt auf den Schirm zu bekommen und zusammenzuführen", sagte Vettel: "Aber was dann den großen Unterschied ausmacht, ist, dass Adrian einfach Spaß daran hat. Dass er sich ins Auto setzt, wie ein Verrückter damit durch die Gegend pfeift und dabei einfach so Dinge ausprobiert, die selbst wir Fahrer uns nicht zutrauen. Da denkt man sich, was machen wir Fahrer eigentlich das ganze Jahr?"

Da sich die Regeln zum kommenden Jahr kaum verändern werden, kann Red Bull den Boliden auf der Basis des diesjährigen Autos bauen, was die Entwicklungszeit verkürzen könnte.

Die Formel-1-Saison 2013 startet mit dem Grand Prix von Australien am 17. März in Melbourne.

Red-Bull-Pilot macht den Hattrick perfekt!
Vettels Weg zum dritten WM-Titel in Bildern
Der Ausritt in die Wiese gehörte zu den weniger guten Momenten für Titelverteidiger Sebastian Vettel.
Australien, 2. Platz

Der Ausritt in die Wiese gehörte beim Saisonstart in Melbourne zu den weniger guten Momenten für Titelverteidiger Sebastian Vettel. Am Ende reicht's aber für Platz zwei.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:30 SP1 Bundesliga Pur - Lunchtime
 
13:30 EURO Skispringen
 
13:30 SKYBU Fußball: Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
14:25 SDTV AZ Alkmaar - Ajax Amsterdam
 
14:30 SKYBU Live Fußball: Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Vielen Dank! von: flitzer74 - 17.12.17, 13:35 - 7 mal gelesen
Re (4): Armin Veh...meine Menschenkenntnis von: magical - 17.12.17, 13:27 - 8 mal gelesen
Re (3): Armin Veh...meine Menschenkenntnis von: magical - 17.12.17, 13:19 - 16 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine