Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.10.2012, 12:00

Internationale Pressestimmen zum GP von Südkorea

"Fernando, rede weniger und gib mehr Gas!"

Weltmeister Sebastian Vettel übernahm durch seinen Sieg im südkoreanischen Yeongam die Spitze der WM-Wertung. Diese hatte bisher Fernando Alonso inne. Der spanische Ferrari-Pilot sieht nach Rang vier seine Felle davon schwimmen. Während der Titelverteidiger in der internationalen Presse nun auch als kommender Champion gesehen wird, sieht sich der Spanier inklusive seines Arbeitgebers Ferrari der Kritik ausgesetzt.

Sebastian Vettel und Fernando Alonso
Unterschiedlicher können die Mienen nicht sein: Sebastian Vettel (li.) und Fernando Alonso
© Getty Images

Italien

La Gazzetta dello Sport: "Vettel überholt. Dank Neweys Genialität übernimmt Vettel wieder die Führung. Jetzt wird es schwer für Alonso."
Corriere dello Sport: "Vettel außer Konkurrenz. Nach Red Bulls Doppelsieg muss Alonso in der WM hinterher rennen."
Tuttosport: "Vettel triumphiert. Alonso wird nur Dritter. Der WM-Titel rückt weit weg."
La Repubblica": "Seb genießt seinen Red Bull."
Il Tempo": "Fernando, rede weniger und gib mehr Gas!"

- Anzeige -

Spanien

El Mundo: "Vettel ist nach wie vor der Favorit auf den WM-Titel. Mit seinem dritten Sieg in Folge hat er bewiesen, dass er nach einem unregelmäßigen Kurs aufgewacht ist."
El País: "Mit seinem 25. Sieg hat Vettel gleichgezogen mit den zwei mythischen Rennern Jim Clark und Niki Lauda."
As: "Vettel lässt keine Gelegenheit ungenutzt. Er macht keinen Fehler und ist bereits Spitzenreiter."
Sport: "Wir sollten uns keine Illusionen machen. Vettel ist der neue Spitzenreiter und hat den besten Rennwagen."
Marca: "Vettel hat die WM auf den Kopf gestellt. Niemand kann ihn stoppen."
ABC: "Vettel hat in Südkorea im Alleingang gewonnen. Niemand konnte ihn beunruhigen."

Frankreich

Le Figaro": "Sebastian Vettel nimmt die Sache in die Hand. Fernando Alonso sitzt seit einigen Wochen machtlos am Steuer eines unzureichend leistungsfähigen Ferrari."
Le Parisien: "Vettel übernimmt das Kommando. Das war vier Rennen vor Saisonende ein exzellentes Manöver."
L'Équipe: "Vettel erobert den Thron zurück. In Indien hat der Deutsche im vergangenen Jahr das Rennen beherrscht. Wird er dieses Jahr erneut unantastbar sein?"

Großbritannien

Times: "Vorteil Vettel. In jeder Hinsicht perfekt. Die letzten drei Rennen waren für den zweifachen Weltmeister eine Erinnerung an vergangene Zeiten. Letztes Jahr dominierte Vettel von der Spitze aus, Korea war ein weiteres Beispiel dafür. Er führte von der ersten Kurve bis zum Ende. Ein dritter Titel winkt."
Sun: "Du bist ein Idiot! - Der geschlagene Button lässt Druck an Kobayashi ab."
Guardian: "McLarens Titelträume zerfallen zu Staub."

Österreich

Kurier: "Mit dem Hattrick zurück an die Spitze. Der Red-Bull-Pilot dominiert wieder die Formel 1."
Kronen-Zeitung: "Sebastian Vettel raste in Südkorea zum Hattrick, stürzte Alonso vom Thron und ist ab sofort der heiße WM-Favorit."

Schweiz

Blick: "Vettels goldene 25. Red Bull hat für diese Vettel-Punkte in drei Rennen hart gearbeitet."
Neue Zürcher Zeitung: "Sieg und Führung - Effizienter geht es kaum: Ein Überholmanöver, noch dazu in der ersten Kurve - und schon verändert sich die Reihenfolge in der Formel-1-WM an der Spitze. Vettel übernimmt die Führung in einem psychologisch wichtigen Moment, zudem dürfte sein Parforceritt auf die Verfolger demoralisierend wirken."

15.10.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
00:20 EURO Rallye
 
00:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
00:50 EURO Tuesday Night Speed Date
 
01:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
01:10 EURO Darts
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Sidney Aogo von: alemao82 - 01.10.14, 00:14 - 5 mal gelesen
Re: nur Remis- Keller trotzdem raus? von: Dallas05 - 30.09.14, 23:54 - 14 mal gelesen
Re (5): Mißhandlung von Flüchtlingen... von: RudyMentaire - 30.09.14, 23:33 - 20 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -