Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.05.2012, 20:22

GP von Spanien, Qualifying: Maldonado überrascht

Hamilton strafversetzt - Maldonado startet von vorne!

Nach erster Pole Position und ersten Sieg der Saison beim Großen Preis von Bahrain konnte Weltmeister Sebastian Vettel beim Qualifying zum Großen Preis von Spanien nicht nachlegen. Im Q3 sicherte sich zunächst Lewis Hamilton den ersten Startplatz - ehe der Brite von den Rennkommissaren ans Ende des Feldes versetzt wurde! So startet sensationell Maldonado von der Pole Position.

Stopp mit Folgen: Lewis Hamilton steigt zu früh aus und startet nun von ganz hinten.
Stopp mit Folgen: Lewis Hamilton steigt zu früh aus und startet nun von ganz hinten.
© Getty ImagesZoomansicht

Im letzten Freien Training am Samstagvormittag wusste Vettel noch mit der schnellsten Runde zu überzeugen, im dritten Abschnitt des Qualifyings taktierte der Weltmeister wie auch einige andere Kollegen und wurde am Ende Achter. Lewis Hamilton machte die Spielchen nicht mit und fuhr die schnellste Runde. Lange durfte man sich im McLaren-Lager aber nicht über die 150. Pole der Team-Geschichte freuen. Denn Hamilton wurde nachträglich vom ersten auf den letzten Startplatz strafversetzt.

Zum Verhängnis wurde dem Briten eine Order seines Teams, das ihn angewiesen hatte, seinen Wagen nach der letzten gezeiteten Runde auf der Strecke abzustellen und nicht - wie im Reglement gefordert - bis in den Parc ferme in der Boxengasse zu fahren. Grund dafür war akuter Treibstoffmangel beim McLaren: Laut Regeln muss für technische Überprüfungen noch ein Liter Benzin im Tank sein, als Hamilton seinen Wagen abstellte, hatte er lediglich noch eine Restmenge von 1,3 Litern zur Verfügung, die nicht einmal für den Weg in den Parc ferme gereicht hätte. Gemäß des Regelwerks schlossen ihn die Rennkommissare aus dem Qualifying aus - Hamilton muss damit am Sonntag vom letzten Startplatz aus ins Rennen.

Größter Nutznießer dieser Entscheidung ist Pastor Maldonado aus Venezuela. Der Williams geht somit völlig überraschend von der Pole ins Rennen. Neben Maldonado steht der spanische Lokalmatador Fernando Alonso im Ferrari in der ersten Startreihe.

"Die Pole war heute nicht drin", gab Vettel zu und versuchte so den Poker beim Qualifying zu entschuldigen. Der Heppenheimer drehte ebenso wie seine deutschen Kollegen Michael Schumacher und Nico Rosberg im dritten und letzten Abschnitt keine Runde auf Zeit, um Reifen zu schonen und beim Rennen an diesem Sonntag (ab 14 Uhr im LIVE!-Ticker auf kicker.de) wählen zu können, ob er mit weichen oder den haltbaren härteren Reifen startet.

Platz sechs und acht für die Mercedes-Fahrer Rosberg und Schumacher, Rang sieben für WM-Spitzenreiter Vettel - mehr sprang nicht heraus. "Mal sehen, was passiert und wer die klarere Sprache spricht", meinte Schumacher mit Blick auf Rosberg und Vettel. "Wichtig wird sein, gut durch die ersten Kurven zu kommen", erklärte Vorjahressieger Vettel.

Wer wird Weltmeister 2012 - Sie entscheiden
Wer wird Weltmeister 2012 - Sie entscheiden
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
04:00 SP1 SPORT CLIPS
 
04:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
04:05 SDTV FC Porto - Sporting Braga
 
04:15 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
04:15 SKYS1 Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Worin unterscheiden sich Reus und Götze? von: Allan.Simonsen - 14.11.18, 03:16 - 8 mal gelesen
Re (3): Wie groß ist der Umfang eures Bizeps? von: Ralleri - 14.11.18, 00:36 - 159 mal gelesen
Re (2): Wie groß ist der Umfang eures Bizeps? von: MeyerMax - 14.11.18, 00:25 - 32 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine