Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.10.2011, 13:55

2. Freies Training zum Grand Prix von Indien

Massa schnappt Vettel die Bestzeit weg

Ferrari-Pilot Felipe Massa war am ersten Trainingstag auf dem neu erbauten Buddh International Circuit Schnellster. Der Brasilianer erzielte im 2. Freien Training in Greater Noida nahe der Hauptstadt Neu Delhi die Bestzeit, unterbot Lewis Hamiltons Zeit vom Vormittag deutlich und verwies Weltmeister Sebastian Vettel sowie Ferrari-Teamkollege Fernando Alonso auf die Plätze.

Bestzeit: Ferrari-Pilot Felipe Massa war Schnellster am ersten Trainingstag in Indien.
Bestzeit: Ferrari-Pilot Felipe Massa war Schnellster am ersten Trainingstag in Indien.
© picture allianceZoomansicht

Ferrari setzte einen stark beweglichen Frontflügel ein, der bei Geschwindigkeiten von 300 km/h und mehr enorm flatterte.

Vettels Rückstand auf Massas Bestzeit betrug lediglich 88 Tausendstelsekunden. Alonso als Dritter hatte gute zwei Zehntel Rückstand auf seinen Teamkollegen.

Force-India-Pilot Adrian Sutil war zweitbester deutscher Fahrer, kam als Siebter hinter Lewis Hamilton (McLaren), Mark Webber (Red Bull) und Jenson Button (McLaren) in die Wertung.

Die Mercedes-GP-Piloten Nico Rosberg und Michael Schumacher hatten zum Teil mit technischen Problemen zu kämpfen, waren dann wohl mit vollem Tank unterwegs und kamen nicht über P19 bzw. P21 hinaus. Zwischen den beiden reihte sich Virgin-Pilot Timo Glock ein. "Auf dieser neuen Strecke haben wir uns in der zweiten Trainingssitzung ausschließlich auf die Vorbereitung fürs Rennen konzentriert und dabei viel gelernt und Fortschritte gemacht", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

Das Ergebnis der Trainingssitzungen vom Freitag ist wie immer nicht voll aussagekräftig, die Teams und Fahrer probieren Abstimmungen aus, testen Rennsituationen, tanken die Autos voll und ändern immer wieder das Set-Up.

Das 2. Freie Training am Nachmittag (Ortszeit) musste wie schon die Sitzung am Vormittag kurzzeitig mit Roter Flagge unterbrochen werden. Diesmal war aber kein Hund auf die Strecke gelaufen, sondern Virgin-Pilot Jerome d'Ambrosio mit seinem Boliden von der Strecke abgekommen und mit dem Heck in die Leitplanken gekracht. Es lagen soviele Teile auf der Fahrbahn, dass die Rote Flagge geschwenkt wurde.

- Anzeige -

Das 1. Freie Training hatte noch ein Nachspiel am grünen Tisch. Ex-Weltmeister Lewis Hamilton und der Mexikaner Sergio Perez wurden für das Rennen um drei Startplätze nach hinten versetzt. Grund war die Missachtung einer doppelt geschwenkten Gelben Flagge in der letzten Runde des ersten freien Trainings am Freitagmorgen. Hamilton hatte eben in dieser Runde die Bestzeit hingelegt, Perez belegte Rang 14.

Gleich um fünf Plätze strafversetzt wird der Russe Vitaly Petrov. Der Renault-Pilot hatte beim Grand Prix von Südkorea einen Unfall mit Michael Schumacher verschuldet.

Das Rennen am Sonntag (10.30 Uhr MEZ, Achtung Winterzeit!) ist das drittletzte der Saison. Die WM ist sowohl in der Einzel- als auch der Teamwertung bereits zugunsten von Vettel und seinem Team Red Bull entschieden.

Bilder vom Buddh International Circuit
Impressionen aus Indien 2011
Ex-Weltmeister Jenson Button hat nicht etwa den Rennstall gewechselt, sondern sichtet die Strecke in einer motorisierten Rikscha.
Dreirad

Ex-Weltmeister Jenson Button hat nicht etwa den Rennstall gewechselt, sondern sichtet die Strecke in einer motorisierten Rikscha.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild

2. Freies Training zum GP von Indien:

1. Felipe Massa (Brasilien) Ferrari 1:25,706 Min.; 2. Sebastian Vettel (Heppenheim) Red Bull 1:25,794; 3. Fernando Alonso (Spanien) Ferrari 1:25,930; 4. Lewis Hamilton (England) McLaren Mercedes 1:26,454; 5. Mark Webber (Australien) Red Bull 1:26,500; 6. Jenson Button (England) McLaren Mercedes 1:26,714; 7. Adrian Sutil(Gräfelfing) Force India 1:27,316; 8. Bruno Senna (Brasilien) Lotus Renault 1:27,498; 9. Paul di Resta (Schottland) Force India 1:27,853; 10. Sebastien Buemi (Schweiz) Toro Rosso 1:27,868; 11. Vitaly Petrov (Russland) Lotus Renault 1:27,890; 12. Kamui Kobayashi (Japan) Sauber 1:28,050; 13. Sergio Perez (Mexiko) Sauber 1:28,289; 14. Jaime Alguersuari (Spanien) Toro Rosso 1:28,552; 15. Rubens Barrichello (Brasilien) Williams 1:28,691; 16. Pastor Maldonado (Venezuela) Williams 1:28,708; 17. Jarno Trulli (Italien) Lotus 1:29,332; 18. Heikki Kovalainen (Finnland) Lotus 1:30,241; 19. Nico Rosberg (Wiesbaden) Mercedes 1:31,098; 20. Timo Glock (Wersau) Virgin 1:31,469; . . . über 107-Prozent-Zeit (1:31,705): 21. Michael Schumacher (Kerpen) Mercedes 1:31,804; 22. Jerome d'Ambrosio (Belgien) Virgin 1:32,593; 23. Daniel Ricciardo (Australien) Hispania 1:32,768; 24. Narain Karthikeyan (Indien) Hispania 1:32,824

28.10.11
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
11:40 SDTV Greatest International Teams
 
12:10 SDTV Greatest International Teams
 
12:30 RTL Formel 1: Freies Training
 
12:30 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
jaja von: magical - 22.11.14, 11:21 - 0 mal gelesen
Hoch von: Dabster - 22.11.14, 11:18 - 0 mal gelesen
Hoffenheim hängt am Tropf... von: Dabster - 22.11.14, 11:16 - 4 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -