Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.10.2011, 12:02

Weltmeister demonstriert seine ganze Stärke

Vettel führt Red Bull zum nächsten Titel

Eine Woche nach seiner erfolgreichen Titelverteidigung hat Weltmeister Sebastian Vettel auch sein Red-Bull-Team zum zweiten Konstrukteurs-Titel in Folge geführt. Mit seinem zehnten Saisonsieg beim Großen Preis von Südkorea legte Vettel den Grundstein, sein australischer Teamkollege Mark Webber machte den "Bullen"-Triumph gegen den Traditionsrennstall McLaren mit Platz drei perfekt.

Red Bull feiert und feiert und feiert: Sebastian Vettel hat das Team auch zur Konstrukteurs-WM geführt.
Red Bull feiert und feiert und feiert: Sebastian Vettel hat das Team auch zur Konstrukteurs-WM geführt.
© Getty ImagesZoomansicht

Vettels Rennstall kommt aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Der Doppelweltmeister hat Red Bull mit seiner Sieg-Premiere in Südkorea auch zum Team-Titel geführt. Eine Woche nach seinem WM-Triumph von Japan raste der Heppenheimer in Yeongam souverän zu seinem zehnten Saisonerfolg. Webber stellte mit Rang drei schon drei Rennen vor Schluss auch erneut die Konstrukteurs-WM für Red Bull sicher. "Es ist heute der Tag des Teams. Das ist ziemlich beeindruckend, was die Jungs geleistet haben. Was für eine Zuverlässigkeit: Die lag ja das ganze Jahr über bei 100 Prozent", sagte Webber.

"Yes, yes, yes, yes, yes", brüllte Vettel nach der Zieldurchfahrt euphorisch in den Boxenfunk, nachdem ihm Red-Bull-Teamchef Christian Horner wie gewohnt gratuliert hatte: "Wir haben es geschafft." Seine ganze Überlegenheit demonstrierte Vettel damit, dass er sich auf den letzten 5,807 Kilometern ins Ziel auch noch die schnellste Rennrunde sicherte. "Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, das Auto wurde immer schneller. Ich bin wirklich ganz aus dem Häuschen", sagte der 24-Jährige. "Das war eine weltmeisterliche Fahrt", lobte Horner.

Jetzt freut sich Vettel vor allem darauf, nach dem erfolgreichen Asien-Doppelpack nach Hause zu kommen. Am Mittwoch gibt es einen Empfang beim Team in Milton Keynes, am kommenden Samstag will Vettel dann mit seinen Fans im heimischen Heppenheim feiern. "Ich freue mich, nach Hause zu kommen. Und wenn das Wetter passt, werden wir auch in einem Formel-1-Auto Gas geben. Ich hoffe, dass viele Leute kommen", sagte Vettel. Im letzten Jahr waren beim offiziellen Weltmeister-Empfang 100.000 Zuschauer nach "Vettelheim" gepilgert.

McLaren reichte im 700. Grand Prix seiner Teamgeschichte die Plätze zwei und vier der beiden Briten Lewis Hamilton und Jenson Button nicht, um die zweite Titel-Party der Vettel-Truppe noch zu vertagen. Der Engländer Button hat aber zumindest noch weiterhin die besten Aussichten auf Platz zwei in der Fahrerwertung.

Bilder aus Yeongam
Grand Prix von Südkorea 2011
Allen Grund zum Jubeln hatten Vettel und Webber auf dem Podest in Yeongam: Red Bull sicherte sich die Konstrukteurs-WM.
Sektdusche

Allen Grund zum Jubeln hatten Vettel und Webber auf dem Podest in Yeongam: Red Bull sicherte sich die Konstrukteurs-WM.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:35 EURO Drohnen-Rennen (SLO)
 
10:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
10:20 SDTV CD Tondela - Benfica Lissabon
 
10:30 EURO Fußball
 
11:00 SKYS2 Tennis: ATP World Tour
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (8): hallo schalker von: RudyMentaire - 15.11.18, 08:56 - 5 mal gelesen
Re (10): hallo schalker von: RudyMentaire - 15.11.18, 08:47 - 7 mal gelesen
Re (2): Fazit Köln von: clash69 - 15.11.18, 08:36 - 17 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine