Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.03.2014, 14:24

Grand Prix von Malaysia 2014

Sepang - Hitzeschlacht oder Regenchaos?

Am Sonntag findet der zweite Grand Prix zur diesjährigen Formel-1-Weltmeisterschaft in Malaysia statt. Um 10 Uhr MESZ (LIVE!-Ticker auf kicker.de) schalten die Startampeln vor den pagodenartigen Dächern der Tribünen von Rot auf Grün. Im vergangenen Jahr feierte Sebastian Vettel im Red Bull den Sieg. Mercedes-Pilot Nico Rosberg geht nach seinem Auftaktsieg als Führender der Fahrerwertung an den Start.

Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel gewann 2013 in Malaysia.
Dritter Sepang-Sieg: Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel gewann 2013 in Malaysia.
© picture allianceZoomansicht

Sein Debüt in der Formel 1 erlebte der Parcours 1999. Der Kurs vor den Toren der malayischen Hauptstadt Kuala Lumpur in Sepang ist 5,543 km lang und wurde vom Aachener Streckenbauer Hermann Tilke für rund 75 Millionen Euro direkt am internationalen Flughafen gestaltet.

Die Fahrer müssen insgesamt 56 Runden drehen, die Renndistanz beträgt rund 310,4 Kilometer.

Gefürchtet ist das Rennen unter den Fahrern vor allem wegen der heißen und feuchten klimatischen Bedingungen. Zudem sind auch immer wieder heftigste Regenfälle zu befürchten.

Die Rennstrecke

Die Formel-1-Rennstrecke in Kuala Lumpur ist ein Kurs, der weder für die Piloten noch für die Zuschauer Wünsche offen lässt:

Der Sepang International Circuit

Schnelle und enge Kurven, gleich mehrere Überholmöglichkeiten, die nicht nur durch Ausbremsen, sondern auch durchs Wählen einer anderen Linie entstehen. "Der Vordermann muss auf diesem Kurs immer mit einer Attacke rechnen", so Ex-Formel-1-Pilot Marc Surer.

Der Formel-1-Experte bezeichnet den Kurs auch als die "Strecke der Wahrheit", die Schwächen beim Chassis und der Aerodynamik schonungslos aufdecke, weil es dort alle Varianten von Kurven, aber auch lange Geraden gebe.

Zudem machen im Laufe des Rennwochenendes vor allem die Hitze und die extrem hohe Luftfeuchtigkeit von nicht selten 90 Prozent zu schaffen, die zugleich eine Bewährungsprobe der besonderen Art für die technische Ausrüstung darstellen.

- Anzeige -

"Wenn's extrem heiß wird, müssen die Teams die größten Kühleröffnungen verwenden", sagt Ex-Formel-1-Pilot Alexander Wurz, "das schadet der Aerodynamik, und man sieht genau, für welche Temperaturen welches Auto entwickelt wurde. Es kann sein, dass ein Team hier abfällt, weil man sich sagt, im Jahresdurchschnitt sind die Temperaturen nur um die 25 Grad, so dass das Auto dann für Malaysia nicht ideal ist."

Mit 16 Metern ist der "International Circuit" eine der breitesten Pisten im Formel-1-Kalender und besitzt mit der Start- und Zielgeraden sowie der Gegengeraden zwei Höchstgeschwindigkeitspassagen, die fast parallel verlaufen.

Rekorde

Rekordsieger auf dem Sepang International Circuit sind Rekordweltmeister Michael Schumacher, der dreimal in Malaysia gewann (2000, 2001 und 2004), der aktuelle Champion Sebastian Vettel (2010, 2011 und 2013) und Fernando Alonso (2005, 2007, 2012). Kimi Räikkönen trug sich zweimal in die Siegerliste ein. Den Streckenrekord stellte im Jahr 2004 Juan Pablo Montoya auf, der im BMW-Williams für die Schnellste Runde 1:34,223 Minuten benötigte, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 211,782 km/h entspricht.

Fotos zum GP von Malaysia
Vettel sticht Webber aus
Gestartet wurde in Sepang unter Regen-Bedingungen. Damit waren nicht nur Intermediate-Reifen erlaubt, sodern auch Schirme.
Feuchte Grid Girls

Gestartet wurde in Sepang unter Regen-Bedingungen. Damit waren nicht nur Intermediate-Reifen erlaubt, sondern auch Schirme.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
26.03.14
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
02:50 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
03:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
04:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
04:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Spannend wird es... von: jekimov - 21.12.14, 01:53 - 12 mal gelesen
Re: Montagsdemos, Bilder sagen mehr als tausend Worte von: Southfork - 21.12.14, 01:52 - 14 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -