Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Saison:

Grand Prix von Großbritannien: Hülkenberg 14.

Hamilton im 3. Training vorn - Vettel Vierter

Im dritten Training von Silverstone fuhr Lewis Hamilton bei seinem Heim-Grand-Prix zur Bestzeit. Knapp dahinter landete Kimi Räikkönen vor Valtteri Bottas. Sebastian Vettel hatte mit Nackenproblemen zu kämpfen, stellte seinen Boliden in der Schlussphase in die Box und wurde Vierter. Nico Hülkenberg kam im Renault auf Rang 14.

Lewis Hamilton
Erneute Bestzeit in Silverstone: Lewis Hamilton im Mercedes.
© imagoZoomansicht

Lewis Hamilton hat beim Abschlusstraining zu seinem Formel-1-Heimrennen in Silverstone die beste Zeit erzielt. Der Mercedes-Pilot benötigte am Samstag für den 5,891 Kilometer langen Kurs in Mittelengland 1:26,722 Minuten. Der viermalige Weltmeister lag weniger als eine Zehntelsekunde vor Kimi Räikkönen im Ferrari.

Zwei Stunden vor der Qualifikation (15 Uhr) schloss der WM-Führende Sebastian Vettel die Einheit im zweiten Ferrari mit Platz vier hinter Valtteri Bottas im anderen Mercedes ab. Vettels Rückstand auf Hamilton betrug 1,129 Sekunden, er drehte aufgrund von Nackenschmerzen nur acht Runden und konnte keinen wirklich schnellen Versuch mehr starten. Gleich darauf begab er sich bei den Physiotherapeuten der Scuderia in Behandlung, ob Vettel auch im Qualifying mit Einschränkungen rechnen muss, war aber unklar.

Hamilton gewann zuletzt vier Mal nacheinander in Silverstone und hat insgesamt fünf Mal bei seinem Heim-Grand Prix triumphiert. Siegt er auch am Sonntag (15.10 Uhr MESZ), wäre der 33-Jährige der alleinige Rekordhalter. In der WM-Wertung liegt Vettel vor dem zehnten von 21 Saisonrennen mit einem Punkt vor ihm.

Einen Schreck erlebte am Samstag Brendon Hartley. Am Toro Rosso des Neuseeländers brach nach etwa 15 Minuten des Trainings die linke Vorderradaufhängung. Ungebremst schleuderte er über ein Kiesbett in einen Reifenstapel am Streckenrand. Hartley blieb dem ersten Anschein nach unverletzt, Er kletterte wenige Minuten nach dem Einschlag aus dem Wagen und winkte den Zuschauern zu. Das Training musste für zwölf Minuten unterbrochen werden.

Es ist war nicht der erste heftige Unfall des 28-Jährigen in dieser Saison. So raste Hartley im Mai in Barcelona ebenfalls im dritten Training von der Strecke. Im Grand Prix von Kanada in Montréal krachte er mit dem Williams von Lance Stroll zusammen.

dpa

Formel 1 Grand Prix Rechner
 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 L. Hamilton Mercedes AMG ... 1:26,722
 
2 K. Räikkönen Scuderia ... 1:26,815
 
3 V. Bottas Mercedes AMG ... 1:27,364
 
4 S. Vettel Scuderia ... 1:27,851
 
5 M. Verstappen Aston Martin ... 1:28,012
 
6 D. Ricciardo Aston Martin ... 1:28,018
 
7 C. Leclerc Alfa Romeo ... 1:28,146
 
8 K. Magnussen Haas F1 Team 1:28,418
 
9 R. Grosjean Haas F1 Team 1:28,554
 
10 M. Ericsson Alfa Romeo ... 1:28,814
 
11 E. Ocon Sahara Force ... 1:28,917
 
12 S. Perez Sahara Force ... 1:29,066
 
13 F. Alonso McLaren F1 ... 1:29,070
 
14 N. Hülkenberg Renault Sport ... 1:29,094
 
15 C. Sainz jr. Renault Sport ... 1:29,133
 
16 L. Stroll Williams ... 1:29,829
 
17 S. Sirotkin Williams ... 1:29,984
 
18 S. Vandoorne McLaren F1 ... 1:30,004
 
19 P. Gasly Red Bull Toro ... 1:30,050
 
20 B. Hartley Red Bull Toro ... keine Zeit

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Sebastian Vettel (Scuderia Ferrari)
Runde: 47
1:30,696
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine