Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Großer Preis von Großbritannien: Brite siegt erneut

Hamilton wiederholt die Geschichte

Lewis Hamilton kam als WM-Führender, holte sich die Pole Position und am Ende auch souverän den Sieg beim Großen Preis von Großbritannien. Damit wiederholte der Brite den Vorjahreserfolg bei seinem Heimrennen in Silverstone, der Weltmeister baut die Führung in der Gesamtwertung aus. Für Hamiltons Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg blieb nur Platz zwei. Sebastian Vettel schob sich in der Schlussphase des Rennens noch an beiden Williams vorbei - Platz drei.

Lewis Hamilton
Siegerfaust: Lewis Hamilton feiert den Sieg beim Heimrennen.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach einem verpatzten Start nutzte Hamilton den ersten Boxenstopp, um Felipe Massa und Valtteri Bottas sowie Rosberg hinter sich zu lassen. Einmal in Führung, ließ sich der Weltmeister nicht mehr stoppen. Die spannendste Frage die sich stellte: Wird es regnen und dadurch das Klassement noch einmal kräftig durcheinandergewirbelt werden? Zwei kleine Regenschauer reichten nicht, um Hamilton vom Weg abzubringen.

Vettel indes nutzte die veränderten Verhältnisse, denn durch den zusätzlichen Boxenstopp schob er sich an Massa und Bottas im Williams vorbei auf Rang drei. Den ließ sich der Ferrari-Fahrer nicht mehr nehmen und begleitete die beiden Mercedes-Piloten auf das Podest. Die haben mit dem Doppelsieg Geschichte geschrieben, denn Mercedes stand zum neunten Mal in Folge mit beiden Fahrern auf dem Podest. Das gelang zuletzt Ferrari im Jahr 1952/53.

Schwacher Start, starkes Ende: Bilder zum Heimsieg des Briten
Silverstone - Hamiltons Revier
Red-Bull-Teamchef Christian Horner
Beschäftigt

Red-Bull-Teamchef Christian Horner ist seit kurzem mit Ex-Spice-Girl Geri Halliwell verheiratet. Beim Großen Preis in Großbritannien hatte er nicht nur seine Ehefrau im Schlepptau, sondern auch Mel C (li.) und Emma Bunton (re.).
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild

Mit seinem fünften Saisonsieg im neunten Rennen baute Hamilton seine Führung in der WM-Wertung auf 194 Punkte vor Rosberg (177) und Vettel (135) aus. Der nächste WM-Lauf ist am 26. Juli der Große Preis von Ungarn auf dem Hungaroring.

Der Rennverlauf

Bevor Hamilton seinen dritten Sieg im Mekka des Formel-1-Sports unter Dach und Fach hatte, musste er aber ein ganz hartes Stück Arbeit verrichten. Denn schon beim Start bereiteten ihm die beiden Williams Ärger. Massa erwischte einen klasse Start und zog ebenso wie Bottas an Polesetter Hamilton sowie an Rosberg vorbei. Mercedes beim Start geschlagen, musste sich so erst einmal hinten anstellen, Massa verteidigte indes gegen Bottas, der schneller als sein Teamkollege zu sein schien, vehement seine Führung.

20 Runden mussten sich die Silberpfeile hinten anstellen, dann spülte der erste Boxenstopp Hamilton auf Rang eins. Kein riskantes Überholmanöver war nötig, sondern nur eine kürzere Standzeit an der - die Mercedes-Crew hatte hervorragende Arbeit geleistet. Und Hamilton einmal vorne, war nicht mehr zu bremsen. Rosberg war weiter Vierter, Vettel folgte auf Platz sechs, Nico Hülkenberg im Force-India-Mercedes auf Position acht.

Nach 35 von 52 Runden setzte kurz leichter Regen ein, für Hamiltons Führung bedeutete dies aber keine Gefahr. Rosberg schaffte es in dieser Phase, Bottas und auch Massa zu überholen und sich auf Platz zwei vorzuarbeiten. Vettel indes nutzte den nächsten Boxenstopp, um sich auch an Bottas und Massa vorbeizuschieben. Vettel steuerte seinen Ferrari auf das Podium, das die Williams-Piloten trotz ihres furiosen Startes verpassten. Hülkenberg wurde Siebter.

nik

Formel 1 - Grand Prix Rechner
 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 L. Hamilton Mercedes AMG ... 2 1:31:27,729
 
2 N. Rosberg Mercedes AMG ... 2 + 10,956
 
3 S. Vettel Scuderia ... 2 + 25,443
 
4 F. Massa Williams ... 2 + 36,839
 
5 V. Bottas Williams ... 2 + 1:03,194
 
6 D. Kvyat Aston Martin ... 2 + 1:03,955
 
7 N. Hülkenberg Sahara Force ... 2 + 1:18,744
 
8 K. Räikkönen Scuderia ... 2 + 1 Rd.
 
9 S. Perez Sahara Force ... 2 + 1 Rd.
 
10 F. Alonso McLaren F1 ... 3 + 1 Rd.
 
11 M. Ericsson Alfa Romeo ... 4 + 1 Rd.
 
12 R. Merhi Manor ... 2 + 3 Rd.
 
13 W. Stevens Manor ... 3 + 3 Rd.
 
14 C. Sainz jr. Red Bull Toro ... 1 Elektrik, 32. Rd.
 
15 D. Ricciardo Aston Martin ... 3 Elektrik, 22. Rd.
 
16 M. Verstappen Red Bull Toro ... 0 Unfall, 4. Rd.
 
17 P. Maldonado Lotus F1 ... 1 Unfall, 1. Rd.
 
18 R. Grosjean Lotus F1 ... 0 Unfall, 1. Rd.
 
19 J. Button McLaren F1 ... 0 Unfall, 1. Rd.
 
20 F. Nasr Alfa Romeo ... 0 Getriebe, nicht gestartet

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine