Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Grand Prix von Italien: Schumacher bester Deutscher

Hamilton sticht Vettel und Alonso aus

Lewis Hamilton zeigte sich von dem Negativerlebnis beim letzten Rennen in Belgien gut erholt und sicherte sich beim Großen Preis von Italien auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in Monza die Pole Position. Der McLaren-Pilot verwies seinen Teamkollegen und Spa-Sieger Jenson Button auf Rang zwei. Während Weltmeister Sebastian Vettel Sechster wurde und von Platz fünf beginnt, musste sich der WM-Führende Fernando Alonso gar mit Startplatz zehn zufrieden geben.

- Anzeige -
Lewis Hamilton
Bestens gelaunt: Lewis Hamilton startet von der Pole.
© picture alliance Zoomansicht

Keine Chance ließ Hamilton der Konkurrenz, seine schnellste Runde legte er in 1:24,010 zurück. Da konnten lediglich Button (1:24,133) und auch der Brasilianer Felipe Massa, der im Ferrari Dritter wurde, mithalten. Platz vier angelte sich überraschend Paul di Resta, doch der Force-India-Pilot wird aufgrund eines Getriebewechsels um fünf Startplätze nach hinten strafversetzt. Gut für ein deutsches Trio, das die Plätze fünf bis sieben belegt und in der Startaufstellung so nach vorne rutscht.

Rekordweltmeister Michael Schumacher im Mercedes geht nun von P4 ins Rennen, Titelverteidiger und Vorjahressieger Sebastian Vettel startet den Red Bull auf Rang fünf und Mercedes-Pilot Nico Rosberg steht neben Vettel auf Position sechs. Für Vettel war das Ergebnis "mehr oder weniger das Maximum, deutlich besser als wir erwartet haben. Und morgen ist noch ein bisschen mehr drin." Wenig erfreulich lief es für WM-Spitzenreiter Alonso, der beim Ferrari-Heimrennen nur Zehnter wurde. "Leider ist bei mir am Auto etwas gebrochen, die Zeit es zu reparieren, hatten wir nicht", hatte der Spanier eine Erklärung parat: "Das ist sehr schade, es wäre wohl die einfachste Pole-Position des Jahres für uns geworden."

Alonso führt vor dem Europa-Finale am Sonntag (LIVE! auf kicker.de, ab 14 Uhr) mit 164 Punkten. Vettel (140) ist mit 24 Zählern Rückstand Gesamtzweiter vor seinem Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber (132). Der Australier wurde in der Qualifikation nur Elfter.

Wer wird Weltmeister 2012 - Sie entscheiden
Wer wird Weltmeister 2012 - Sie entscheiden
- Anzeige -
25.07.14
 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 L. Hamilton McLaren 1:24,010
 
2 J. Button McLaren 1:24,133
 
3 F. Massa Ferrari 1:24,247
 
4 P. di Resta Force India 1:24,304
 
5 M. Schumacher Mercedes 1:24,540
 
6 S. Vettel Red Bull ... 1:24,802
 
7 N. Rosberg Mercedes 1:24,833
 
8 K. Räikkönen Lotus F1 ... 1:24,855
 
9 K. Kobayashi Sauber 1:25,109
 
10 F. Alonso Ferrari 1:25,678
 
11 M. Webber Red Bull ... 1:24,809
 
12 P. Maldonado Williams 1:24,820
 
13 S. Perez Sauber 1:24,901
 
14 B. Senna Williams 1:25,042
 
15 D. Ricciardo Scuderia Toro ... 1:25,312
 
16 J. d'Ambrosio Lotus F1 ... 1:25,408
 
17 J. Vergne Scuderia Toro ... 1:25,441
 
18 H. Kovalainen Caterham F1 ... 1:26,382
 
19 V. Petrov Caterham F1 ... 1:26,887
 
20 T. Glock Marussia F1 ... 1:27,039
 
21 C. Pic Marussia F1 ... 1:27,073
 
22 N. Karthikeyan HRT Formula 1 ... 1:27,441
 
23 P. de la Rosa HRT Formula 1 ... 1:27,629
 
24 N. Hülkenberg Force India keine
- Anzeige -

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Nico Rosberg (Mercedes)
Runde: 53
1:27,239
- Anzeige -