Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Qualifying: Schumacher enttäuscht

Lewis Hamilton lässt die Bullen stehen

Lewis Hamilton steht beim Großen Preis von Kanada am Sonntag (18 Uhr) in Montreal auf der Pole Position. Der Brite lag in seinem McLaren-Mercedes im Qualifying vor WM-Spitzenreiter Mark Webber aus Australien und dessen Red-Bull-Teamkollegen Sebastian Vettel. Damit steht nach sieben WM-Läufen in dieser Saison erstmals kein Auto von Red Bull beim Start ganz vorne.

Formel 1, Grand Prix von Kanada: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.
Diesmal steht der Brite ganz vorne: Pole-Setter Lewis Hamilton und Drittschnellster Sebastian Vettel.
© picture-allianceZoomansicht

Viertschnellster war Ferrari-Pilot Fernando Alonso (Spanien) vor Weltmeister Jenson Button (Großbritannien) im zweiten McLaren. Adrian Sutil (Gräfelfing) war im Force India auf Position neun zweitbester Deutscher.

"Es war sehr unterhaltsam in der letzten Qualifikationsrunde, unser Timing war nicht ganz optimal. Ich hatte am Ende nur eine Runde, und die war leider nicht ganz sauber. Daher bin ich noch glücklich, dass ich es noch auf Platz drei geschafft habe", meinte Vettel, der zum dritten Mal in Folge von Rang drei starten muss.

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist in der Qualifikation zum Großen Preis von Kanada überraschend früh ausgeschieden. Als 13. verpasste der Mercedes-Pilot am Samstag in Montréal den Abschnitt der besten Zehn und damit den Kampf um die Pole Position.

"Heute ist die 13 nicht meine Glückszahl. Ich hatte ziemliche Balanceprobleme, mit denen wir an diesem Wochenende schon zu kämpfen hatten. In der Quaklifikation waren sie wieder da. Das ist momentan schwer zu erklären", meinte er: "Wir müssen jetzt schauen, mit welcher Strategie wir aus dieser Position ins Rennen gehen."

Auch Nico Hülkenberg musste seinen Williams nach seinem zwölften Platz im zweiten Durchgang ebenfalls in die Box stellen. Zuvor war schon Timo Glock im unterlegenen Virgin als 21. in der Auftaktrunde gescheitert. Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel, Nico Rosberg im zweiten Mercedes und Adrian Sutil kämpften hingegen um die besten Startplätze im Finaldurchgang. Der Große Preis von Kanada startet am Sonntag.

10.000 Euro Strafe für McLaren

Einen kleinen Rückschlag gab's dann doch noch für McLaren - wegen Hamiltons Ausrollen in der Auslaufrunde. Weil der Rennstall den Briten nach seiner Bestzeit in letzter Sekunde aufgefordert hatte, seinen Wagen abzustellen, um noch genug Benzin für mögliche spätere Proben im Tank zu behalten, verhängten die Rennkommissare eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Dollar (8260 Euro) und sprachen zudem eine Verwarnung aus.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 L. Hamilton McLaren F1 ... 1:15.105
 
2 M. Webber Aston Martin ... 1:15.373
 
3 S. Vettel Aston Martin ... 1:15.420
 
4 F. Alonso Scuderia ... 1:15.435
 
5 J. Button McLaren F1 ... 1:15.520
 
6 V. Liuzzi Sahara Force ... 1:15.648
 
7 F. Massa Scuderia ... 1:15.688
 
8 R. Kubica Renault Sport ... 1:15.715
 
9 A. Sutil Sahara Force ... 1:15.881
 
10 N. Rosberg Mercedes AMG ... 1:16.071
 
11 R. Barrichello Williams ... 1:16.434
 
12 N. Hülkenberg Williams ... 1:16.438
 
13 M. Schumacher Mercedes AMG ... 1:16.492
 
14 V. Petrov Renault Sport ... 1:16.844
 
15 S. Buemi Red Bull Toro ... 1:16.928
 
16 J. Alguersuari Red Bull Toro ... 1:17.029
 
17 P. de la Rosa Alfa Romeo ... 1:17.384
 
18 K. Kobayashi Alfa Romeo ... 1:18.019
 
19 H. Kovalainen Team Lotus 1:18.237
 
20 J. Trulli Team Lotus 1:18.698
 
21 T. Glock Manor ... 1:18.941
 
22 B. Senna HRT Formula 1 ... 1:19.484
 
23 L. di Grassi Manor ... 1:19.675
 
24 K. Chandhok HRT Formula 1 ... 1:27.757

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine