Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

GP von Belgien: Vettel macht Boden gut

Räikkönens vierter Streich!

Kimi Räikkönen hat's wieder getan! Bereits zum vierten Mal triumphierte der Finne auf dem Ardennenkurs in Belgien. Zweiter wurde fast sensationell Giancarlo Fisichella, der sich im Force India nur knapp geschlagen geben musste. Sebastian Vettel fuhr im Red Bull aufs Podium vor und hat in der Fahrer-WM wieder Boden gut gemacht.

Vollbracht: Kimi Räikkönen überquert als Sieger die Ziellinie. Der erste Ferrari-Erfolg 2009.
Vollbracht: Kimi Räikkönen überquert als Sieger die Ziellinie. Der erste Ferrari-Erfolg 2009.
© picture allianceZoomansicht

Rechtzeitig vor dem Ferrari-Heimspiel am 13. September in Monza meldete sich Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen zurück und feierte nach einer Durststrecke von 25 Rennen seinen 18. GP-Sieg. Der Finne hatte den Erfolg gegenüber dem famos fahrenden Force-India-Piloten Giancarlo Fisichella vor allem dem KERS-Systzem zu verdanken, das ihm nach dem Re-Start das Überholen ermöglichte. Fisichella kam knapp geschlagen als Zweiter ins Ziel und sicherte dem indischen Rennstall die ersten WM-Punkte überhaupt!

Sebastian Vettel schob sich durch den dritten Platz beim Großen Preis von Belgien in der Fahrer-WM-Wertung mit nun 53 Punkten an Teamkollege Mark Webber (51,5) vorbei auf Rang drei. Webber, der eine Durchfahrtstrafe kassierte, ging als Neunter leer aus. Der WM-Führende Jenson Button (72) schied nach einer Kollision bereits in der ersten Runde aus. Es war der erste Ausfall des Briten in dieser Saison überhaupt.

Bilder aus Spa-Franchorchamps
GP von Belgien 2009
Für Jaime Alguersuari (li.), Weltmeister Lewis Hamilton (Mitte) und den WM-Führenden Jenson Button war das rennen schon in der 1. Runde beendet.
Bedröppelt

Für Jaime Alguersuari (li.), Weltmeister Lewis Hamilton (Mitte) und den WM-Führenden Jenson Button war das rennen schon in der 1. Runde beendet.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild

Sein Brawn-GP-Teamkollege Rubens Barrichello, zuletzt Sieger in Valencia, rettete als Siebter mit blauer Rauchfahne im Heck noch zwei Zähler ins Ziel und hat nun 56 Punkte auf dem Konto.

Mit BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld auf P5, direkt hinter Teamkollege Robert Kubica, und Williams-Pilot Nico Rosberg auf P8 fuhren zwei weitere deutsche Piloten in die Punkte.

Start in Spa: Polesetter Fisichella führt die Meute an. Rechts kommt Räikkönen im Ferrari.
Start in Spa: Polesetter Fisichella führt die Meute an. Rechts kommt Räikkönen im Ferrari.
© picture allianceZoomansicht

Der Rennverlauf

Sensations-Polesetter Fisichella gewann den Start, im Rückspiegel des Force-India-Piloten ging's hoch her. Barichello blieb nahezu stehen, Räikkönen legte dank KERS einen klasse Start hin, fuhr auf P2 vor. Button bekam einen Schlag aufs Hinterrad von Grosjean, drehte sich und nahm Hamilton und Alguersuari mit. Frühes Aus für vier Piloten, das Safety-Car musste raus. Trulli ruinierte sich den Frontflügel an Heidfelds BMW Sauber und musste wie Barrichello und Sutil an die Box.

Der WM-Stand

Fisichella gewann zunächst auch den Re-Start, direkt nach Eau Rouge aber schnappte sich Räikkönen KERS-unterstützt den Italiener und damit die Führung. Glock war Vierter, Vettel zog an Rosberg vorbei auf P7, direkt hinter Heidfeld.

Kubica und Glock eröffneten nach zwölf Runden den Reigen der ersten Tankstopps. Glock hatte Pech an der Box, es musste die Notfall-Tankanlage eingesetzt werden, der Toyota-Pilot fiel zurück. Räikkönen und Fisichella kamen gleichzeitig an die Box, und in der gleichen Reihenfolge wieder raus. Krach gab es, als Heidfeld in der Boxengasse an die Red-Bull-Box heranfuhr, wo Webber beschleunigte. Der BMW-Sauber-Pilot musste hart bremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Heidfeld war so sauer, dass er Webber kurz darauf mit einem überragenden Manöver auf der Außenbahn überholte. Der Australier wurde zudem mit einer Durchfahrtstrafe belegt.

Bei Trulli, von P2 ins Rennen gegangen, funktionierte der Stopp ebenfalls nicht, in der 22. Runde stellte der Italiener den Toyota in der Garage ab. Vettel kam nach seinem Stopp direkt vor Heidfeld zurück.

An der Spitze konnte Fisichella derweil den Speed Räikkönens halten, übte im Force India Druck aus auf den Champion von 2007 im Ferrari!


Räikkönens Vorgänger als Weltmeister, Fernando Alonso, hatte sich am Start die Radabdeckung vorne links bei einer Kollision beschädigt. Beim Stopp bekamen die Mechaniker das Teil zunächst nicht ab, der Spanier stand eine gefühlte Ewigkeit. Kurz darauf stellte Alonso den Boliden ab, das Problem war irreparabel.

Nach dem 2. Stopp, jeweils reibungslos, blieb Räikkönen knapp vor Fisichella. Der Italiener hatte stets Blickkontakt zum Finnen, der Abstand betrug weniger als eine Sekunde. Zu einem Angriff reichte es nicht.

Vettel reihte sich nach dem 2. Stopp vor Kubica auf P3 ein. Dahinter folgte Heidfeld vor Kovalainen (Ein-Stopp-Strategie), Barrichello und Rosberg. Der Williams-Pilot verteidigte P8 gegen den dicht auffahrenden Webber.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 K. Räikkönen Scuderia ... 0 1:23:50,995
 
2 G. Fisichella Sahara Force ... 0 +0:00,939
 
3 S. Vettel Aston Martin ... 0 +0:03,875
 
4 R. Kubica BMW Sauber F1 ... 0 +0:09,966
 
5 N. Heidfeld BMW Sauber F1 ... 0 +0:11,276
 
6 H. Kovalainen McLaren F1 ... 0 +0:32,763
 
7 R. Barrichello Brawn GP 0 +0:35,461
 
8 N. Rosberg Williams ... 0 +0:36,208
 
9 M. Webber Aston Martin ... 0 +0:36,959
 
10 T. Glock Toyota 0 +0:41,490
 
11 A. Sutil Sahara Force ... 0 +0:42,636
 
12 S. Buemi Red Bull Toro ... 0 +0:46,106
 
13 K. Nakajima Williams ... 0 +0:54,241
 
14 L. Badoer Scuderia ... 0 +1:42,177
 
15 F. Alonso Renault Sport ... 0 Defekt, 27. Rd.
 
16 J. Trulli Toyota 0 Defekt, 22. Rd.
 
17 J. Button Brawn GP 0 Unfall, 1. Rd.
 
18 R. Grosjean Renault Sport ... 0 Unfall, 1. Rd.
 
19 L. Hamilton McLaren F1 ... 0 Unfall, 1. Rd.
 
20 J. Alguersuari Red Bull Toro ... 0 Unfall, 1. Rd.

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine