Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Qualifying: Hamilton in erster Startreihe

Massa schnappt sich die Pole

Beim letzten Training zum Großen Preis von Frankreich hatte McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton am Samstagvormittag noch die Nase vorne, beim Qualifying am Nachmittag umkurvte Ferrari-Pilot Felipe Massa den 4,411 Kilometer langen Kurs in Magny-Cours aber am schnellsten und schnappte sich die Pole Position.

Felipe Massa (li.)
Hatte wohl richtig zugehört: Felipe Massa (li.) sichert sich die Pole.
© dpaZoomansicht

Massa legte seine schnellste Runde in 1:15,034 Minuten hin und lag damit 70 Tausendstel vor Hamilton. Der Engländer wiederum hielt den Finnen Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari in Schach. "Das ist ermutigend und tut gut. Wir scheinen zurückschlagen zu können", freute sich Massa über die vierte Pole in dieser Saison.

Man muss realistisch sein. Nun ist jeder Punkt okayFernando Alonso

Alles andere als rund lief es für Fernando Alonso. Der Weltmeister hatte schon im Training Probleme mit seinem McLaren-Mercedes, konnte bei der Qualifikation aber zunächst starten. Die ersten zwei Sessions überstand der Spanier schadlos, im dritten und entscheidenden Durchlauf war aber schon nach zwei Minuten Schluss für Alonso. Das Auto musste in die Garage geschoben werden, Getriebeprobleme sollen verantwortlich gewesen sein. "Man muss realistisch sein. Nun ist jeder Punkt okay", erklärte der zweimalige Weltmeister frustriert.

Die hatte Nick Heidfeld nicht, nach seinen Rückenproblemen musste sich der Gesamtfünfte der Fahrer-Weltmeisterschaft aber mit Rang sieben begnügen. "Damit bin ich nicht ganz zufrieden", so Heidfeld, der zwar erneut bester Deutscher war, das teaminterne Duell im BMW-Sauber verlor er aber gegen Robert Kubica. Der zeigte sich nach seinem Horrorunfall und der Rennpause gut erholt und verpasste mit Rang vier das Podium nur knapp.

Während Nico Rosberg (Wiesbaden) im Williams Neunter wurde, schaffte Ralf Schumacher im Toyota den Sprung unter die Top Ten nicht. Das Geburtstagskind geht von Rang elf aus ins Rennen.

Das Training wurde sieben Minuten lang unterbrochen, weil sich am Streckenrand der künstliche Rasenbelag abgelöst hatte. Nachdem Techniker den Teppich wieder angeklebt hatten, ging es weiter.

Aus für Magny-Cours

Für Magny-Cours als Austragungsort in Zukunft allerdings nicht. Motorsport-Boss Bernie Ecclestone hat das Rennen in der französischen Provinz aus dem WM-Kalender gestrichen, damit verabschiedet sich der Formel-1-Zirkus nach 17 Jahren vom "Circuit de Nevers".

Nach 7 von 17 Rennen führt Neuling Hamilton die WM-Wertung mit 58 Punkten an. Sein spanischer Teamkollege und zweimalige Weltmeister Fernando Alonso liegt mit zehn Zählern Rückstand auf dem zweiten Rang. Massa (39 Punkte) ist Gesamtdritter vor Räikkönen (32). Heidfeld (26) belegt den fünften Platz.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 F. Massa Scuderia ... 1:15,034
 
2 L. Hamilton McLaren F1 ... 1:15,104
 
3 K. Räikkönen Scuderia ... 1:15,257
 
4 R. Kubica BMW Sauber F1 ... 1:15,493
 
5 G. Fisichella Renault Sport ... 1:15,674
 
6 H. Kovalainen Renault Sport ... 1:15,826
 
7 N. Heidfeld BMW Sauber F1 ... 1:15,900
 
8 J. Trulli Toyota 1:15,935
 
9 N. Rosberg Williams ... 1:16,328
 
10 F. Alonso McLaren F1 ...
 
11 R. Schumacher Toyota 1:15,534
 
12 J. Button Honda Racing ... 1:15,584
 
13 R. Barrichello Honda Racing ... 1:15,761
 
14 M. Webber Aston Martin ... 1:15,806
 
15 S. Speed Red Bull Toro ... 1:16,049
 
16 D. Coulthard Aston Martin ...
 
17 V. Liuzzi Red Bull Toro ... 1:16,149
 
18 A. Wurz Williams ... 1:16,241
 
19 A. Davidson Super-Aguri 1:16,366
 
20 C. Albers Spyker F1 1:17,826
 
21 T. Sato Super-Aguri 1:16,244
 
22 A. Sutil Spyker F1 1:17,915

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Felipe Massa (Scuderia Ferrari)
Runde: 42
1:16,099
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine