Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Qualifying & Startaufstellung: Räikkönen wird wegen Motorschadens von drei auf 13 zurückgestuft - BMW-Williams enttäuschend

Alonso vor Trulli, Schumi dahinter

Der in der Fahrerwertung führende Spanier Fernando Alonso wird beim Heim-Grand-Prix seines Teams Renault im französischen Magny Cours von der Pole Position ins Rennen gehen. Jarno Trulli im Toyota und Weltmeister Michael Schumacher im Ferrari folgen auf den weiteren Plätzen.

Vor dem eigenen Publikum auf der Pole: Renault mit Fernando Alonso.
Vor dem eigenen Publikum auf der Pole: Renault mit Fernando Alonso.
© Kicker

Für den Spanier war es die sechste Bestzeit seiner Karriere und die dritte in dieser Saison. Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes wurde wegen seines Motorschadens am Freitag im freien Training vom dritten auf den 13. Platz zurückgestuft.

Alonso, der in der Teamwertung mit 59 Punkten noch relativ komfortabel vor Räikkönen (37) und Schumacher (34) führt, zeigte sich mit dem bisher Erreichten in Frankreich zufrieden. "Ich war schon vor dem Qualifying recht zuversichtlich. Alles passt bei unserem Auto, ich habe in der Runde keinen Fehler gemacht - das Wochenende läuft bis jetzt prima", zeigte der Spanier verhaltene Freude. "Für unser Team ist dieses Rennen besonders wichtig. Unser Ziel ist morgen der Sieg und ich denke, wir können das schaffen", gab sich Alonso die Favoritenrolle für das Rennen.

Die Zeitabstände auf der mit 4,411 Kilometern relativ kurzen Runde waren erwartungsgemäß eng. Acht Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde. Trulli folgte mit 109 Tausendstel Sekunden auf Alonso auf Rang zwei. Der Toyota-Pilot ließ seinen Teamkollegen Ralf Schumacher (1,359 Sekunden hinter der Pole), der am Sonntag auf Platz elf steht, klar hinter sich. "Ich hatte einen kleinen Fehler in meiner Runde", begründete Ralf die mäßige Platzierung.

Rekord-Champion Michael Schumacher verpasste den Sprung in die erste Startreihe nur um 3,8 Hundertstel Sekunden, fuhr die viertschnellste Zeit (0,160 hinter Alonso) und startet wegen des Räikkönen-Handicaps jedoch auf drei. "Ich bin prinzipiell schon zufrieden, doch insgeheim habe ich auf die Pole Position gehofft", so der bisher sieben Mal in Magny Cours erfolgreiche "Schumi". "Im ersten Sektor waren wir besser, später dann die anderen. Ich hoffe, nach dem Rennen morgen bin ich zwei Plätze weiter vorn. Aber Alonso ist Favorit, und wir dürfen Kimi nicht unterschätzen", zeigte sich der Ferrari-Star insgesamt optimistisch für das Rennen.

Der Mönchengladbacher Nick Heidfeld belegte im BMW-Williams in 1:16,207 lediglich die 14. Position. "Wir sind generell zu langsam, das hat sich das ganze Wochenende abgezeichnet", zeigte sich "Quick Nick" unzufrieden. BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen war ebenfalls ernüchtert. "Es war schon nach dem freien Training klar, dass unser Team in diesem Jahr hier nicht vorne dabei sein wird."

Und dies, obwohl Williams mit einem komplett überarbeiteten Boliden nach Frankreich gekommen war. Mit dem Ergebnis, dass die beiden Sauber-Autos vor Heidfeld und dessen Teamkollegen Mark Webber (Zwölfter) auf Rang neun und zehn zu finden sind. Am Mittwoch voriger Woche hatte BMW das Schweizer Team gekauft und wird 2006 ein komplett eigenes Auto an den Start bringen.

Der Große Preis von Frankreich startet am Sonntag (14 Uhr). Es ist das zehnte von insgesamt 19 Saisonrennen.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 F. Alonso Renault Sport ... 1:14,412
 
2 J. Trulli Toyota 1:14,521
 
3 K. Räikkönen McLaren F1 ... 1:14,559
 
4 M. Schumacher Scuderia ... 1:14,572
 
5 T. Sato BAR 1:14,655
 
6 R. Barrichello Scuderia ... 1:14,832
 
7 G. Fisichella Renault Sport ... 1:14,877
 
8 J. Button BAR 1:15,051
 
9 J. Montoya McLaren F1 ... 1:15,406
 
10 F. Massa Alfa Romeo ... 1:15,566
 
11 J. Villeneuve Alfa Romeo ... 1:15,699
 
12 R. Schumacher Toyota 1:15,771
 
13 M. Webber Williams ... 1:15,885
 
14 N. Heidfeld Williams ... 1:16,207
 
15 D. Coulthard Aston Martin ... 1:16,434
 
16 C. Klien Aston Martin ... 1:16,547
 
17 N. Karthikeyan Jordan 1:17,857
 
18 P. Friesacher Minardi 1:17,960
 
19 T. Monteiro Jordan 1:18,047
 
20 C. Albers Minardi 1:18,335

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Kimi Räikkönen (McLaren F1 Team)
Runde: 0
1:16,423
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine