Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Grand Prix von Kanada: Michael Schumacher vor Barrichello auf Platz zwei

Räikkönen siegt, Montoya fliegt

Wechselbad der Gefühle für das McLaren-Mercedes-Team. Während Kimi Räikkönen seinen dritten Saisonsieg einfuhr, wurde sein Teamkollege Juan Pablo Montoya disqualifiziert. Renault musste gar einen Doppelausfall hinnehmen, so dass diesmal beide Ferrari aufs Podium fahren konnten.

Dritter Saisonsieg: McLaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen.
Dritter Saisonsieg: McLaren-Mercedes-Pilot Kimi Räikkönen.
© Kicker

Michael Schumacher wurde wie erst einmal in dieser Saison (Imola) Zweiter, Rubens Barrichello fuhr vom letzten Startplatz auf Rang drei. Während Ralf Schumacher (Toyota) als Sechster drei WM-Punkte ergatterte, schied der dritte deutsche Pilot, Nick Heidfeld, nach seinen beiden zweiten Plätzen in Monte Carlo und am Nürburgring diesmal mit Motorschaden an seinem BMW-Wiliams aus. Ralf Schumachers Teamkollege Jarno Trulli schied an dritter Stelle liegend mit einem Bremsdefekt acht Runden vor Rennende aus.


Das Rennen im LIVE!-Ticker


Ferrari erwies sich als schnell und vor allem haltbar bei heißen Temperaturen in Kanada, profitierte aber auch von den zahlreichen Ausfällen der Konkurrenz. Michael Schumacher hatte seine gute Ausgangsposition, die er sich mit Rang zwei in der Qualifikation erst zum zweiten Mal in diesem Jahr nach Bahrain erkämpft hatte, beim Start nämlich schon verspielt. Nicht nur die beiden Renault-Piloten Fisichella und Alonso, die von den Startplätzen vier und drei rechts und links an ihm und an Pole-Mann Jenson Button vorbeischossen, sondern auch die beiden Silberpfeile von Montoya und Räikkönen überholten den Kerpener, der bis auf Rang sechs zurückfiel.

Ein schwarzes Rennwochenende erlebte aber Renault. Fisichella hatte in Führung liegend ein Getriebeproblem und schied aus. Der WM-Führende Fernando Alonso demolierte seinen Boliden an der Mauer und konnte das Rennen ebenfalls nicht beenden. Es war Alonsos erster Ausfall in dieser Saison.

Entscheidenden Einfluss auf den Rennausgang nahm ein Unfall von Jenson Button, der in Runde 46 unmittelbar vor Schumacher an dritter Stelle liegend in die Begrenzungsmauer prallte. Die Rennleitung schickte das Safety-Car auf die Strecke. Während Räikkönen und Schumacher das sofort zum zweiten Tankstopp nutzten, musste Montoya eine Runde länger warten. Weil er nach seinem Stopp dann trotz einer roten Ampel an der Boxenausfahrt zurück auf die Strecke fuhr, wurde er von der Rennleitung disqualifiziert.

Mercedes-Sportchef Norbert Haug, der fair auch Schumacher gratulierte, jubelte nach dem fünften GP-Sieg in Räikkönens Karriere. “Ein Klasserennen. Die WM bleibt offen“, sagte der Schwabe. “Dass die Renault nicht gepunktet haben, ist natürlich ein Bonus“, sagte Räikkönen, der zuletzt am Nürburgring noch in Führung liegend in der letzten Runde ausgefallen war: “Diesmal ist nichts passiert. Außerdem hatte ich ein bisschen Glück, dass das Safety-Car im richtigen Moment kam. Das Team hatte mich gerade vorher in die Box gerufen.“

In der WM-Gesamtwertung führt nach wie vor Fernando Alonso mit 59 Punkten. Kimi Räikkönen mit 37 Zählern hat aber nur noch 22 Punkte Rückstand. Nick Heidfeld auf Platz vier ist mit 25 Zählern bester Deutscher und rangiert einen Platz vor Michael Schumacher (24). Ralf Schumacher ist Achter mit 20 Punkten.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 K. Räikkönen McLaren F1 ... 0 1:32:09,290
 
2 M. Schumacher Scuderia ... 0 + 1,137
 
3 R. Barrichello Scuderia ... 0 + 40,483
 
4 F. Massa Alfa Romeo ... 0 + 55,139
 
5 M. Webber Williams ... 0 + 55,779
 
6 R. Schumacher Toyota 0 1 Rd. zurück
 
7 D. Coulthard Aston Martin ... 0 1 Rd. zurück
 
8 C. Klien Aston Martin ... 0 1 Rd. zurück
 
9 J. Villeneuve Alfa Romeo ... 0 1 Rd. zurück
 
10 T. Monteiro Jordan 0 3 Rd. zurück
 
11 C. Albers Minardi 0 3 Rd. zurück
 
12 J. Trulli Toyota 0 Bremsdefekt
 
13 J. Montoya McLaren F1 ... 0 Disqualifiziert
 
14 J. Button BAR 0 Unfall
 
15 N. Heidfeld Williams ... 0 Motor
 
16 T. Sato BAR 0 Bremsdefekt
 
17 P. Friesacher Minardi 0 Defekt
 
18 F. Alonso Renault Sport ... 0 Unfall
 
19 G. Fisichella Renault Sport ... 0 Getriebeschaden
 
20 N. Karthikeyan Jordan 0 Unfall

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Kimi Räikkönen (McLaren F1 Team)
Runde: 0
1:14:384
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine