Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Mit vier Stopps zum Sieg - Alonso wird Zweiter - Barrichello überrascht Trulli

Michaels taktische Meisterleistung

Michael Schumacher hat mit einer taktischen Meisterleistung den Grand Prix von Frankreich gewonnen. Der sechsmalige Weltmeister hat mit vier geplanten Boxenstopps den neunten Sieg im zehnten Rennen reingefahren.

Auf Platz zwei kam Fernando Alonso im Renault. Den zweiten Podestplatz für Renault schnappte Barrichello dem zweiten Renault-Piloten Jarno Trulli in der letzten Kurve des Rennens weg, so dass der französische Rennstall bei seinem Heimspiel eine noch bessere Teamleistung verlor.

Michael Schumacher lieferte sich über weite Strecken der 70 Runden ein packendes Duell, das sich phasenweise auf der Strecke abspielte, aber letztlich in der Boxengasse entschieden wurde. Ferrari änderte nach dem zweiten Boxenstopp die Strategie und setzte auf vier anstatt von drei Tankstopps. Dabei stand der Kerpener stets recht kurz und baute dann speziell nach dem dritten Stopp mit Fabelzeiten den entsprechenden Vorsprung heraus, der den vierten Stopp zum Sieg in Magny Cours ermöglichte. "Absolut sensationell, wie unser Team die veränderte Strategie umgesetzt hat", lobte Schumacher sein Team.

Damit baute der 35-Jährige die Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Nach 10 von 18 WM-Läufen führt er mit jetzt 90 Punkten und damit 22 Zählern Vorsprung auf seinen Teamkollegen Rubens Barrichello aus Brasilien (68). Für Schumacher war es der insgesamt 79. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere, der Gewinn seines siebten WM-Titels scheint nur noch Formsache.

Einen kleinen Aufwärtstrend gab es für McLaren-Mercedes bei der Premiere des neuen Silberpfeils MP4-19B. Der Schotte David Coulthard wurde Sechster, sein Teamkollege Kimi Räikkönen aus Finnland landete direkt dahinter auf Rang sieben. Der Kolumbianer Juan Pablo Montoya kam nach etlichen Fahrfehlern im Williams-BMW nur als Achter ins Ziel.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 M. Schumacher Scuderia ... 0 1:30:18,133
 
2 F. Alonso Renault Sport ... 0 + 8,329
 
3 R. Barrichello Scuderia ... 0 + 31,622
 
4 J. Trulli Renault Sport ... 0 + 32,082
 
5 J. Button BAR 0 + 32,484
 
6 D. Coulthard McLaren F1 ... 0 + 35,520
 
7 K. Räikkönen McLaren F1 ... 0 + 36,230
 
8 J. Montoya Williams ... 0 + 43,439
 
9 M. Webber Jaguar 0 + 52,394
 
10 M. Gené Williams ... 0 + 58,166
 
11 C. Klien Jaguar 0 1 Rd. zurück
 
12 G. Fisichella Alfa Romeo ... 0 1 Rd. zurück
 
13 F. Massa Alfa Romeo ... 0 1 Rd. zurück
 
14 C. da Matta Toyota 0 1 Rd. zurück
 
15 O. Panis Toyota 0 2 Rd. zurück
 
16 N. Heidfeld Jordan 0 2 Rd. zurück
 
17 G. Pantano Jordan 0 3 Rd. zurück
 
18 G. Bruni Minardi 0 4 Rd. zurück
 
19 Z. Baumgartner Minardi 0 Defekt, 34. Rd.
 
20 T. Sato BAR 0 Motorschaden, 16. Rd.

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine