Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Qualifying: Michael Schumacher auf Platz zwei

Fernando Alonso auf der "Pole"

Der Spanier Fernando Alonso startet beim Großen Preis von Frankreich von der Pole Position. Der Renault-Fahrer beendete das Qualifying mit der schnellsten Zeit von 1:13,698 Minuten.

Knapp drei Zehntel vor dem Weltmeister: Fernando Alonso.
Knapp drei Zehntel vor dem Weltmeister: Fernando Alonso.
© Kicker

Ihm folgt auf dem zweiten Startplatz Weltmeister Michael Schumacher mit 1:13,971. Erstmals in dieser Saison unter den ersten Drei liegt mit David Coulthard ein McLaren-Mercedes-Pilot (1:13,987). Erstmals kam bei Mercedes der neue "Silberpfeil" MP4-19B zum Einsatz.

Juan Pablo Montoya, der nach erheblichen technischen Problemen in den vorangegangenen Samstags-Sessions im Pre-Qualifying ganz vorne war, vergab im letzten Sektor eine mögliche "Pole" und landete mit 1:14,172 nur auf dem sechsten Rang. Sein Teamkollege Marc Gene, der den verletzten Ralf Schumacher ersetzte, belegte mit 1:14,275 Rang acht. Nick Heidfeld landete mit 1:16,807 auf Platz 17.

Schumachers Ferrari-Teamkollege Rubens Barrichello hatte im Pre-Qualifying Hydraulik-Probleme und trat daher erst gar nicht an. Er musste somit im Qualifying als erster auf die Strecke und landete mit einer Zeit von 1:14,478 auf dem zehnten Platz.

"Wir waren im letzten Sektor nicht schnell genug. Wir stehen aber immer noch in der ersten Reihe. Das ist zwar nicht ganz das, was wir erhofft hatten, über die Strategie ist auf einer Renndistanz von 70 Runden einiges allerdings zu machen", meinte Schumacher nach dem Qualifying: "Es wird ein schwerer Tag, aber eine Herausforderung. McLaren-Mercedes und BMW-Williams sind wieder zurück, alles ist wieder enger zusammengerückt."

Zufrieden zeigte man sich beim McLaren-Mercedes: "Das war ein guter Schritt nach vorne", kommentierte Mercedes-Sportchef Norbert Haug den ersten Auftritt des neuen MP4-19B. David Coulthard äußerte sich vorsichtig optimistisch: "Wir werden erst im Rennen sehen, was diese Zeit wert ist. Es lief hier besser als erwartet. Wir haben beim Testen zwar viele Kilometer gemacht, sind aber keine komplette Renndistanz gefahren."

Groß war der Jubel in der Renault-Box über die insgesamt dritte Pole Position in der Karriere des 22 Jahre alten Alonso nach Malaysia und Ungarn 2003. "Jede Pole ist großartig, aber diese hier ist für das Team etwas ganz Besonderes", meinte der Spanier. Der französische Rennstall könnte am Sonntag ein Jubiläum feiern. Fast auf den Tag genau vor 25 Jahren, am 1. Juli 1979, gewann Renault den ersten Grand Prix. Damals war es ebenfalls ein Heimspiel, als der Franzose Jean-Pierre Jabouille in Dijon triumphierte.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 F. Alonso Renault Sport ... 1:13,698
 
2 M. Schumacher Scuderia ... 1:13,971
 
3 D. Coulthard McLaren F1 ... 1:13,987
 
4 J. Button BAR 1:13,995
 
5 J. Trulli Renault Sport ... 1:14,070
 
6 J. Montoya Williams ... 1:14,172
 
7 T. Sato BAR 1:14,240
 
8 M. Gené Williams ... 1:14,275
 
9 K. Räikkönen McLaren F1 ... 1:14,346
 
10 R. Barrichello Scuderia ... 1:14,478
 
11 C. da Matta Toyota 1:14,553
 
12 M. Webber Jaguar 1:14,798
 
13 C. Klien Jaguar 1:15,065
 
14 O. Panis Toyota 1:15,130
 
15 G. Fisichella Alfa Romeo ... 1:16,177
 
16 F. Massa Alfa Romeo ... 1:16,200
 
17 N. Heidfeld Jordan 1:16,807
 
18 G. Pantano Jordan 1:17:462
 
19 G. Bruni Minardi 1:17,913
 
20 Z. Baumgartner Minardi 1:18,247

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine